midieditor

mik0r0r

Member
Bassix
ß285
hallo ich suche einen midieditor mit dem ich die spuren die sich ja am pc wiedergegeben wirklich kacke anhören (ohne gute soundkarte hehe) irgendwie mit einem programm in einen schönen mp3 zu verwandeln

also nicht das dann einfach der midi nachher nen mp3 is sondern das auch der schwache sound eines midi files durch realisitschere töne ersetzt wird (das mann mit einem pc auch relistische basslines oder schlagzeug riffs machen kann beweist ja frutyloops)

also versteht ihr was ich meine

wäre echt kuhl !

 

MBI

New Member
Bassix
ß240
Hallo
Wenn ich das richtig verstanden habe, möchtest du dein MIDI-File in ein MP3-File umwandeln? Das ist leider nicht einfach so möglich. Die einzige Möglichkeit ist wohl die MIDI-Datei in eine geeignete Musik-Software zu laden, welche gut klingende Instrumente bietet um dann von da aus einen Audio-Mixdown zu erzeugen.
 

mik0r0r

Member
Bassix
ß285
ich kenn ein programm womit ich das ganz einfach in mp3 speichern kann (melody)
aber das möchte ich nicht

zumindest nicht primär

ich möchte einfach nur die sonst so lieblos klingenden midi instrumente durch ein besserklingenderes instrumentenformat ersetzten !
 

mik0r0r

Member
Bassix
ß285
aber eins muss ich noch fragen !

kennt ih rnen paar gute seiten wo ich midis runterladen kann ?

wär kuhl

ich hab im google nur ne russissche seite gefunden und die hatte nich was ich wollte dann sämtliche handyklingeltonanbieter und ne seite wo man für die heruntergeladenen midis zahlen musste (!???)
 

Sputnik

Active Member
Bassix
ß232
Schau mal timidity [URL]http://timidity.sourceforge.net/[/url] an...
Dass ist ein MidiPlayer, der anstatt dass er Midi Daten aussendet, PCM Daten (.wav files) dem Midifile entsprechend in echtzeit zusammenmixt und abspielt... Ich weiss nicht ob die Sound Patch (Sammlung der PCM Daten) mit timidity zusammen kommen, es gibt aber viel websites die hochwertige Patches gratis anbieten.
Ich nehme an dass man anstatt abspielen, den Song als auch .wav file abspeichern kann, und dann ist es einfach daraus ein .mp3 zu machen... ansonsten musst du mit einem zweiten Program die aufnahme machen...
 

Sputnik

Active Member
Bassix
ß232
Zitat:Original erstellt von: Sputnik


Ich nehme an dass man anstatt abspielen, den Song als auch .wav file abspeichern kann, und dann ist es einfach daraus ein .mp3 zu machen...
Habe nochmals nachgeschaut, und es ist möglich den Song auch abzuspeichern in verschiedenen Audio Formate wie wav, aiff, au und ogg...
mp3 ist nicht möglich, da die mp3 enkodierung von einem (bestrittenen) Patent geschützt ist. Daher muss ein Programmierer ein hohes Gebühr bezahlen wenn er ein Programm entwickelt dass mp3's exportieren will. Die andere Lösung ist das der Anwender pro exportiertes mp3 ein Gebühren bezahlen muss... Ansonsten wäre die Software illegal...
Das Ogg/Vorbis format (Datei Endung in .ogg) dagegen ist frei... dazu sagen viele dass ogg relativ zu mp3 eine bessere Qualität hat (bei gleicher Dateigrösse), bzw eine kleinere Datei bei gleicher Qualität hat... Aber dass zu beweisen ist nicht einfach.

Die meisten (software) mp3 Player können jetzt auch ogg files abspielen... Hardware mp3 Player dagegen noch nicht (man würde ein spezieller Chip dafür brauchen). Aber ich denke in nicht allzuferner Zukunft wird auch das möglich sein.
 

mik0r0r

Member
Bassix
ß285
ich denke ich bleibe bei *.mp3 aber danke für denn tipp oben mit dem programm ich schaus mir ma an ich denke das is genau das was ich suche
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Hi,

ich habe diesen Thread erst so spät gesehen, da ich mit Schneballaufräumen beschäftigt war. [):]

Ich denke auch, Timidity ist GENAU DAS was du suchst.

Welchen Link meinst du? http://timidity.sourceforge.net/ ?
Also bei mir funktioniert er.

Eigentlich sollte es nicht schwer sein, im Internet Midi-Files zu finden. Einfach Suchmaschine füttern, den Suchbegriff "Mid" oder "Midi" hinzufügen (vor jeden Suchbegriff ein "+", damit's und-Verknüpft wird) und ab geht's ...

Aber ich finde, daß sich dennoch nahezu alles irgendwie nicht so toll anhört, trotz Wavetables (sei's nun Hardware- oder Softwaremäßig). Ich kenne nur gaaaaaaaaaaaanz weeeeeeeeeeenige Ausnahmen. [:-(]

Ich hatte mir auch mal überlegt, ob ich beim inzwischen "veralteten" mp3-Format bleiben oder doch wechseln soll.
Hab' mich aber auch für's mp3-Format entschieden.
Zum einen finde ich den ID3V2-Tag gut (was die anderen Formate nicht so gut machen) und zum anderen ist's halt am weitesten verbreitet (mein DVD-Player kann z.B. nur MP3 in dieser Kategorie).
Und so extrem muß man auch nicht auf den Speicherplatz achten.

Als MP3-Codec gilt der von Fraunhofer am besten. Nachdem der früher aber nicht kostenlos verfügbar war, hatte ich Lame (OpenSource) verwendet.
Inzwischen ist er aber bei der Basic (Freeware) Version von Musicmatch dabei.
Da ist sogar das Erstellen von MP3Pro Dateien möglich.
Aber Achtung!!! Wenn der Player MP3Pro nicht kann, verliert man auch (minimal) an Qualität und darum verwende ich auch dieses Format nicht.
 

mik0r0r

Member
Bassix
ß285
ok das timidity geh tjez (hört sich kaum anders an als nomale midis aber trotzdem danke)

kann mir noch einer mit dem zynaddsubfix helfen ? da tut nämlich garnix !
 

mik0r0r

Member
Bassix
ß285
und noch einen wunsch hätte ich hehe :-)

jez brauche ich noch nen gescheiten midi editor um jeweils die melodiestimme rauszuschneiden wisst ihr da vielleicht auch noch was *ganzliebfrag* ?
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Äääh, wie, was willst 'de nun?
Midi nach mp3 wandeln, vorher die Melodiestimme rausschneiden? Das hört sich dann ja gleich noch grauenvoller an?
Willst du eigentlich nur die Melodiestimme hören, oder alles andere ohne die Melodiestimme?

Na ja, aber nun denn:
Midi-Import und -Export können ja die meisten Programme.

Ich würde dir auf jeden Fall mal den Power Tab Editor ans Herzen legen. Der mag zwar in diesem Fall nicht das geeignetste Programm sein, aber wenn du nur die Melodiestimme haben willst, sollte es doch gut geeignet sein und du kennst dich dann mit dem Programm aus und es fällt dir leichter es öfter zu verwenden.

Ansonsten könnte ich noch Anvil Studio, Quartz AudioMaster Freeware und JAZZ nennen.
Die dazugehörigen Programmicons liegen alle bei mir auf dem Desktop, aber ich verwende sie eigentlich nicht. [:o)]

Ich habe natürlich ausschließlich Freewareprogramme genannt. Ich denke, das liegt in deinem Sinn. [;-)]
 

Sputnik

Active Member
Bassix
ß232
Zitat:Original erstellt von: mik0r0r

ok das timidity geh tjez (hört sich kaum anders an als nomale midis aber trotzdem danke)
ist ja auch immer noch midi...
Der Sinn von timidity ist dass wenn du eine billige Soundkarte mit schrecklischem Midisound hast, kannst du damit Midifiles abspielen als ob du eine bessere Soundkarte hättest... aber es bleibt immer noch Midi, und es wird nie wie echt tönen... dazu kannst du die Files auch als wav oder andere Formate abspeichern.
Zitat:
kann mir noch einer mit dem zynaddsubfix helfen ? da tut nämlich garnix !
Musst schon genauer beschreiben was läuft und was nicht...
 

Sputnik

Active Member
Bassix
ß232
Zitat:Original erstellt von: mik0r0r

und noch einen wunsch hätte ich hehe :-)

jez brauche ich noch nen gescheiten midi editor um jeweils die melodiestimme rauszuschneiden wisst ihr da vielleicht auch noch was *ganzliebfrag* ?
Kannst du eigentlich mit jedem Midi Editor und Sequencer machen... einfach die nicht gewünschten Tracks rauslöschen...
Es kann sein dass man mit timidity sogar direkt die nicht gewünschten Tracks muten kann, oder die melodiestimme auf solo setzen...

[-)]Für die Soundqualität... die Melodiestimme ist diejenige die am wenigsten realistisch tönen wird [ooo]
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Muten einzelner Stimmen geht auch mit TiMidity (in der Windows GUI-Version folgendermaßen):
Über das Menü anwählen: Windows->Tracer
Doppelklick auf die Zahl in der ersten Spalte wechselt zwischen Mute an und aus.
Dummerweise wird das alles wieder zurückgesetzt, wenn man auf "Play" drückt.
Hier kann man sich aber behelfen, indem man unmittelbar nachdem man auf "Play" gedrückt hat auf "Pause" drückt, dann die Muteeinstellungen macht und dann die Pause wieder aufhebt.

Aber hier würde ich dann eigentlich doch zu einem einfachen (Freeware) Midi-Editor raten. [;-)]
 

Oben