Brick House Bass Test

Paulito
Paulito
Well-Known Member
Finde die Bässe bei den Aufnahmen viel zu stark komprimiert, ganz ohne FX wäre besser gewesen.....

Buuuummm,
Paul
 
G
Gast5650
Guest
Zitat:Original erstellt von: Paulito

Finde die Bässe bei den Aufnahmen viel zu stark komprimiert, ganz ohne FX wäre besser gewesen.....

Stimmt, sie sind sehr stark komprimiert. Aber das war auch irgendwie ein Teil der Übung. Es sollte ja nicht zu leicht sein die Unterschiede raus zu hören.
 
Paulito
Paulito
Well-Known Member
Zitat:Original erstellt von: Tomtom

Zitat:Original erstellt von: Paulito

Finde die Bässe bei den Aufnahmen viel zu stark komprimiert, ganz ohne FX wäre besser gewesen.....

Stimmt, sie sind sehr stark komprimiert. Aber das war auch irgendwie ein Teil der Übung. Es sollte ja nicht zu leicht sein die Unterschiede raus zu hören.

Dann erschließt sich der Sinn der Übung mir nicht so recht, egal, trotzdem lustig......[:D]

[(8D]Mir ist übrigens auch schon passiert, das ich bei Aufnahmen, die schon länger zurückliegen, nicht mehr gehört habe, welchen Bass ich damals benutzt hatte. Da spielen doch sehr viele Faktoren eine Rolle.....[(8D]

Edit:
einen Preci und einen Jazzbass Neck PU only zu unterscheiden ist schon sehr schwer.......
Buuuummmm,
Paul
 
Zuletzt bearbeitet:
Rumms
Rumms
"wot se Fack?!"
Bassix
ß39.834
Hi Hallo,
Ich mach dann auch mal mit. Raten müsst ihr aber nicht großartig, denn schließlich sind die Bässe ja im Profil zu sehen.

Clip 1&2 ist der Frudua GFJ5. Im ersten Clip mit J/JJ Pu Konfiguration, im zweiten Clip dann der hintere JJ Pickup gesplittet, so das quasi eine Jazz Bass Pickup Konfiguration in 60's Position entsteht.

Clip 3 ist dann der Lakland 55-02 Deluxe
Näheres dann in der Beschreibung zu den einzelnen Clips.

Komisch finde ich...und ich habe noch nicht herausfinden können woher das kommt, ein gewisses, zwar leises aber doch vernehmbares Störgeräusch im Hintergrund. Muss mal genau eruieren wo das herkommt, aber ich denke, man kann die Clips trotzdem hören. Sind allerdings recht zackich und "mal eben" eingespielt...Also bitte Gnade...

Clip 1: Frudua GFJ5 J/JJ
http://snd.sc/yiqNe7

Clip 2: Frudua GFJ5 J/J
http://snd.sc/yRPQjA

Clip 3: Lakland 55-02 Deluxe
http://snd.sc/wpHezi
 
Zuletzt bearbeitet:
Blondini
Blondini
Member
Bassix
ß268
@Tomtom

Oha, also ich tippe fast so wie die Meisten hier, nur bei der Nummer 1 lehne ich mich etwas aus dem Fenster.

1) Rick? Nee...? Doch...? Nein...? Was?
2) Jazz Bass
3) Jazz Bass
4) Percy
5) Percy
6) Music Man

Bin gespannt auf die Auflösung!
 
G
Gast5650
Guest
Hier die Auflösung:

1 Bass vom Bassbauern ;-) m. OBL Humbuckern u. Coccos Steels
2 Squier JB JV Kloppmann m. Rotosound Swingbass
3 Fender JB MiM m. Fender Rounds
4 Fender Preci 50s classic m. Fender Rounds
5. Squier Preci CV m. Thomastic flats
6 MusicMan Sterling m. Ernie Ball Saiten

den ersten Bass habe ich bei der Berechnung der Trefferquote nicht herangezogen. Neun Leute haben mitgeraten, fünf Bässe galt es zu erraten.
Macht Summa summarum 45 Einzelergebnisse. Davon waren 33 richtig. 12 waren falsch. Ergibt eine Trefferquote von ca, 73%.

Ist doch gar nicht so schlecht? [;-)][:D]
 
jazzmattezz
jazzmattezz
Well-Known Member
Bassix
ß87.616
ich will mich ja nicht zu weit aus dem fenster lehnen, aber es gibt jemanden der 100% 'aufkärungsrate' hat.
sein name fängt mit 'jazz' an und hört mit 'mattezz' auf.
ratet mal, wer es ist. [:D][;-)]
 
N-Jay
N-Jay
Member
Bassix
ß200
Zitat:Original erstellt von: jazzmattezz

ich will mich ja nicht zu weit aus dem fenster lehnen, aber es gibt jemanden der 100% 'aufkärungsrate' hat.
sein name fängt mit 'jazz' an und hört mit 'mattezz' auf.
ratet mal, wer es ist. [:D][;-)]
Ich war's...noch vor dir[;-)][:D]
 
jazzmattezz
jazzmattezz
Well-Known Member
Bassix
ß87.616
okay! nennt uns angeber, aber nennt uns ab jetzt auch:

N 'das ohr' Jay, noble 'das ohr' bass84 und jazz 'das ohr' mattezz!
 
Zuletzt bearbeitet:
bassmansemi
bassmansemi
Well-Known Member
Bassix
ß44.101
interessant wäre noch, welcher Bass denn am häufigsten richtig geraten wurde, ich wette das war No.4 [:-)]
 
G
Gast5650
Guest
Bitte schön:

Bass2 - 5 x ok
Bass3 - 7 x ok
Bass4 - 8 x ok
Bass5 - 5 x ok
Bass6 - 8 x ok

Bei Bass6 fand ich es schon ok, wenn MM erkannt wurde.
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Zitat:Original erstellt von: Tomtom

Bitte schön:

Bass2 - 5 x ok
Bass3 - 7 x ok
Bass4 - 8 x ok
Bass5 - 5 x ok
Bass6 - 8 x ok

3,4 und 6 waren für mich wirklich klar und deutlich zu erkennen. Bei 2 hätte ich darauf kommen müssen, dass es ein knackiger Jazzysound ist, bin ich aber nicht.
Bei Bass 1 hätte ich schwören können, das es ein Preci ist, sehr cooler Sound.Den preci mit Flats habe ich keinen Hacken erkannt, fand den Sound sehr mulmig und charakterschwach.
 
N-Jay
N-Jay
Member
Bassix
ß200
Zitat:Original erstellt von: Mudskipper

Bei Bass 1 hätte ich schwören können, das es ein Preci ist, sehr cooler Sound.Den preci mit Flats habe ich keinen Hacken erkannt, fand den Sound sehr mulmig und charakterschwach.
Bass 1 hab ich anfangs auch für nen Preci gehalten, das aber im Vergleich mit den anderen beiden Precis ausgeschlossen.
Aber "mulmig" und "charakterschwach" sind schon harte Urteile für den vielgelobten Classic Vibe[:D] Ich fand den Sound zwar auch recht dumpf, aber angenehm mulmig, so unterschiedlich können Geschmäcker sein
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Zitat:Original erstellt von: N-Jay
Aber "mulmig" und "charakterschwach" sind schon harte Urteile für den vielgelobten Classic Vibe[:D] Ich fand den Sound zwar auch recht dumpf, aber angenehm mulmig, so unterschiedlich können Geschmäcker sein

Moin,

ich sagt ja nur auf dieser Aufnahme mit diesen Saiten. Die Classic Vibe Bässe sind top Bässe für ihr Geld keine Frage.
 
G
Gast5650
Guest
Zitat:Original erstellt von: Mudskipper

Den preci mit Flats habe ich keinen Hacken erkannt, fand den Sound sehr mulmig und charakterschwach.

Das hat mir jetzt keine Ruhe gelassen. Ich hab' die Files nochmal komplett durchgehört und muss sagen, es stimmt.
Wobei bei der originären Aufnahme der Bass durchaus lebendig klang. Aber es ist diese eine Aufnahme, die bei der ganzen Verbiegerei (EQ, Kompressor, Ampeg FX, Rendering, Versoundcloudung) am meisten Charakter verloren hat.
Das wundert mich dann doch, denn am Amp klingt der Bass gut.
Die anderen Bassaufnahmen haben tatsächlich weniger an Soundcharakter eingebüßt.
Könnte natürlich an den Flats liegen, das war damals in den 70ern auch der Grund, warum ich unbedingt Rounds spielen wollte, diie Bässe klingen irgendwie definierter.
Vielleicht kann ich aber auch nur nicht mit den dadurch gegebenen Möglichkeiten gut umgehen.

Natürlich muss ich aber auch sagen, dass alle Soundfiles durch das gleiche FX Gewitter mussten und wahrscheinlich wäre es besser gewesen, die einzelen Fitzel extra abzumischen, aber es ging ja auch darum das ganze etwas einzunorden und das hat den guten CV nicht so gut aussehen lassen.
Macht nix, da kommt er drüber weg.[^]

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
whitealbum
whitealbum
New Member
Bassix
ß1
hallo miteinander,

eine ganze weile habe ich nur mit gelesen und will meinen bass nicht mehr vorenthalten.

es handelt sich um einen Fender 70 Classic Jazz Bass 3TS.

die aufnahme ist direkt vom bass über audacity ohne effekte erfolgt. sie ist im ersten funkteil leider nicht besonders gut; audacity clippt hier anscheinend das signal.

falls jemand sagen kann, woran es liegt, wird die ungebremste aufnahme nachgeliefert.

[URL]http://soundcloud.com/whitealbum_01/brickhouse-1[/url]
 
 

Oben Unten