Mit dem Bass auf der Bühne - Zugentlastung

Dieses Thema im Forum "Tipps für Anfänger" wurde erstellt von Heartmood, 20. Oktober 2018.

?

Zugentlastung am Bass und am Amp - ja oder nein?

  1. Auf jeden Fall Zugentlastung, safety first!

    74 Stimme(n)
    92,5%
  2. Never ever, Zugentlastung ist was für Warmduscher!

    6 Stimme(n)
    7,5%
  1. Heartmood

    Heartmood New Member

    Bassix:
    ß463
    444790BE-2742-413B-BF55-35AF0CC394B1.jpeg Hallo ich spiele seit 40 Jaren Bass und habe mir aufgrund meiner Erfahrungen mit abgeknickten Steckern und zerstörten Buchsen angewöhnt sowohl am Instrument als auch am Verstärker eine Zugentlastung zu bassteln: 1. Am Instrument führe ich das Kabel zwischen Gurt und Body durch, so dass es schön eingeklemmt ist. 2. Am Amp führe ich es durch den Handgriff der Box oder durch die Rackgriffe am Amp, soweit vorhanden. Falls beides nicht geht, befestige ich das Kabel mit dem Klettband am Teppichbezug der Box.
    Wie macht Ihr das, oder macht Ihr das gar nicht und ich bin nur zu blöd, nicht aufs Kabel zu treten?
    Hier als Beispiel zwei professionelle Bassisten, gleiches Konzert, in derselben Band: Otto Williams und Herr Miller. Wer wer ist, dürft Ihr raten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Oktober 2018
  2. Ray Mahogany

    Ray Mahogany rude finger

    Bassix:
    ß243.444
    Der Knoten auf dem linken Bild wird auf jeden Fall zum frühzeitigen Ableben des Kabels beitragen. Es reicht, wenn man das Kabel oberhalb des Gurtpins durchführt.
    Der Stecker auf der Instrumentenseite ist immer ein Winkelstecker, um das Kabel nicht knicken zu müssen. Zudem bekommt die Buchse keinen Wackler durch verbogene Kontaktzungen.
    Am Amp läuft mein Kabel durch den Handgriff des Ampegtops, bevor der Stecker in der Buchse steckt.
    Beim leichten Digitop läuft das Kabel erst duch den seitlichen Boxengriff.
    Ich benutze grundsätzlich Kabel, die mindestens 9 m lang sind, um beim Soundcheck vor der Bühne stehen zu können.
     
    low-end, Herr Karl, Basshoschi und 8 anderen gefällt das.
  3. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß54.169
    am bass erst mal ne winkelklinke. dann gibts eine großzügige schlaufe um den gurt. am board steckt es einfach beidseitig drin. das brett wiegt sicher auch seine fünf kilo, so schnell bewegt sich das nicht und die überschüssigen schlaufen der kabel liegen am brett. am amp gibt es eine schlaufe um den boxengriff, dann wird das kabel noch oben ein mal durch den ampgriff gezogen. da der turm etwa so viel wiegt wie ich, ist das safe.
    ich achte auch darauf, daß die kabel sauber, ohne zug und stolperfallen und nach möglichkeit außerhalb meines bewegungsradius verlegt sind. ordnung ist das halbe leben. ich will mich auf der bühne auf alles konzentrieren aber nicht auf stolperfallen. zumal ich manchmal dazu tendiere, gefährliches schuhwerk zu tragen.
     
    Herr Karl, Basshoschi und Stainless gefällt das.
  4. rabarvek

    rabarvek Ich basse, also bin ich

    Bassix:
    ß7.500
    Am Bass ja, am Amp nein. Lieber versehentlich den Stecker aus det Buchse ziehen, als den Amp mit dem Kabel von der Box reissen.
     
    Basshoschi, Stainless, Chuck und 4 anderen gefällt das.
  5. fmm

    fmm Active Member

    Bassix:
    ß3.158
    Am Bass aber immer Winkelstecker. Weniger mechanische Belastung für die Buchse, den Stecker und das Kabel.
    Mittlerweile nur noch mit Sender, gerade auf kleinen Bühnen.
    Man bleibt nicht mehr irgendwo hängen. Ein Gitarrist aus einer ehemaligen Band von mir hat so mal das halbe Drumkit abgeräumt. :eek: :D Hat richtig gescheppert
     
    Basshoschi, Chuck und olbass gefällt das.
  6. Herr Mosa

    Herr Mosa ✌️

    Bassix:
    ß5.470
    Bei Zug auf dem Kabel: Umdrehen, dann drückt‘s!
    :D
     
  7. olbass

    olbass A Nordish Bass Nature!

    Bassix:
    ß20.095
    Bei mir gilt auch, Kabel mit Schleife durch den Gurt und einmal durch Boxen- oder Rackgriff.

    Mein Gitarrist hat jetzt gerade auf Senderumgestellt, jetzt schleppt er nochmehr Gedengel mit. Was für einen Sender hast Du denn?
     
    Basshoschi gefällt das.
  8. fmm

    fmm Active Member

    Bassix:
    ß3.158
    Hi Olaf,
    Line6 G30. Ich wollte einen GHz Sender mit normalen Klinkenbuchsen. Der Empfänger hat die Größe eines Bodeneffekts, kann man also gut auf dem Steppbret integrieren.
     
    Herr Karl, Basshoschi und olbass gefällt das.
  9. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß54.169
    passiert bei einem 20-kilo amp nicht so schnell.
     
    tommy_eckel und Dr.Gore gefällt das.
  10. Michiagi

    Michiagi Well-Known Member

    Bassix:
    ß52.280
    Habe keine Winkelstecker, mache einfach eine grosszügige Schlaufe beim Gurt. Beim Amp nichts, ist nicht nötig.
     
    Basshoschi und tommy_eckel gefällt das.
  11. Tangette

    Tangette Doubler with Passion

    Bassix:
    ß12.385
    Genau. So mache ich es auch.
     
    5Bässer, tommy_eckel und SonicDomination gefällt das.
  12. pitsieben

    pitsieben Bass 'n' Drums

    Bassix:
    ß117.226
    Ich mach am Amp oder an der Box auch immer noch ne Schlaufe und klebe die Verbindung zum Board noch teilweise mit Gaffa auf die Bühne. Sicher ist sicher.
     
    Basshoschi gefällt das.
  13. bassilisk

    bassilisk Präzisionsparker

    Bassix:
    ß6.239
    Wir legen unsere Bühnenkabel sauber hin und darauf eine Gummimatte (Kabelbrücke?). Erstens als Stolperschutz, zweitens wegen Siff und drittens halten sie länger. :-)
    Gaffa ist auf Dauer zu teuer, aufwändig, kann den Teppichboden (Proberaum) schädigen und hinterlässt (je nachdem) Kleberspuren. :-/
     
    Herr Karl und Basshoschi gefällt das.
  14. Willie

    Willie Rock on...

    Bassix:
    ß32.441
    Da ich Funk benutze, hab ich das Problem so nicht. Allerdings geht bei mir das Kabel vom Board erst seitlich durch den Boxengriff und dann erst ins Top. Am Bass kann ich eh keine Winkelklinke benutzen, da ich eine tiefer liegende Buchse an meinem Dingwall habe.
     
    Basshoschi gefällt das.
  15. BassDi

    BassDi Soli Deo Gloria

    Bassix:
    ß16.507
    Ich machs auch so: Winkelklinke am Bass, dann das Kabel über den unteren Gurtpin führen. Am Amp führe ich das Kabel zusätzlich mit einer weiten Schlaufe über die Tragegriffe des Amps oder über einen Tragegriff einer Box. Die Schlaufen führe ich großzügig über Pin oder Tragegriff und nutze deshalb auch meist 10m Kabel, um meinen Bewegungs-Radius vor der Anlage nicht zu sehr einzuschränken. Mit einem 6m-Kabel wird es da nämlich schon ein wenig eng. Das nutze ich meistens nur beim Fretless, den ich häufig im Sitzen vor der Anlage spiele (bequemer).
    Für die Bodentretereinheit mache ich in der Regel keine Schlaufen, da die ja fest an ihrem Platz auf der Bühne steht.
     
    Basshoschi gefällt das.
  16. Mümmelmann

    Mümmelmann Laut.... Leise.... Leise Scheise..... Laut !

    Bassix:
    ß6.872
    Ich gehöre zu denen, die am Bass einen Knoten um den Gurt machen. Allerdings sehr weit und locker, nicht wie auf dem Bild im ersten Beitrag. Da hätte ich auch Angst, das Kabel zu schädigen. Hat sich bewährt, weil es am Kabel zieht, bevor die Buchse die Kraft abbekommt.
    Ein Schritt nach vorne, während sich der Gitarrist gerade auf meinem Kabel ausruht, dann spürt man das rechtzeitig...
    Am Amp nochmal eine große Entlastungsschlaufe am Klappgriff, damit man es merkt, wenn das Ende der Hundeleine erreicht ist (uups, ich habe ja heute das kurze Kabel dabei...).
    So wacklig, wie es auf manchen Bühnen zugeht, hätte ich schon Angst, dass der Amp (Old School Transe, nicht Digital) mal von der Box kommt, wenn mir ein Gitarrist ins Netz geht oder so.
    Ich stelle mir gerade den Gesichtsausdruck meines Drummers beim Schlagzeug-Abräumen vor... :-)
     
    Basshoschi gefällt das.
  17. alexanderjoseph

    alexanderjoseph Theatertiger

    Bassix:
    ß11.897
    Wiederspruch?
    Gilt das nur für Bässe mit der Buchse "vorne" am Bass oder auch für Bässe mit Buchse an der Flachen Seite?
     
  18. Mister Mo

    Mister Mo Well-Known Member

    Bassix:
    ß22.395
    Zeigt mal, wie Ihr das macht. Das alte Motto lautet: "Photos or it did not happen".
     
  19. fmm

    fmm Active Member

    Bassix:
    ß3.158
    Bei mir sowohl mit Buchse von vorne als auch in der Zarge. Wobei es wohl Bässe gibt, bei denen die Buchse in der Zarge versenkt ist. Da funktionieren dann nur gerade Klinkenstecker.
     
    5Bässer gefällt das.
  20. fmm

    fmm Active Member

    Bassix:
    ß3.158
    Werde ich mal so tun