Mittel-Hochton Erweiterung eine vorhandenen Box ?

Der Steff

Der Steff

Der 45-Einhalbte
Bassix
ß53.237
Ich möchte meinen "Deepthought" gerne mit einem Mittel u.o. Hochtöner erweitern.
Mir schwebt vor, wie bei meiner FMC 215 einen regelbaren Mittel u. ggf. Hochtöner einzubauen....falls nötig auch in einem separatem Gehäuse.
Hier mal ein Bild der Kiste:
20180719_205132.jpg

Unten werkelt ein 18er EV zusammen mit einem 15er Passiv Speaker.
Oben sind 2 10er EV im separatem Gehäuse.
Bislang habe ich die Box in der 1. Band gespielt und war mit dem Sound sehr zufrieden.
Aber im neuen Proberaum ist die Kiste überdimensioniert und kaum zu züegeln.
In der zweiten Band ist es genau umgekehrt......hier hat der Raum 65qm bei 4m Höhe....da brauche ich
Druck.
Die FMC 215 steht deshalb nun bei der ersten Band im kleineren Proberaum....und funktioniert dort prima.
Und Deepthought darf im großen Proberaum drücken....
Nur würde ich mir etwas mehr pep im Mittel-Hochton Bereich wünschen...

Hat jemand einen Vorschlag?
Welche LS und Regler verbaut FMC ?
Kann ich die verwenden????
 
Talisker

Talisker

No religion! Except for Bad Religion!
Mehr Pep als zwei EV-Speaker? Mit nem 6Zöller Mitteltöner? Glaube nicht, dass du das hin kriegst.
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Die EVi 10 The Force schaffen über 7KHz bei einem super Wirkungsgrad. Da gibt es nix vergleichbares, was so schiebt. Die taugen auch als Erweiterung einer Doppelachtzehner!
Sie kommen im entsprechenden Bassreflexgehäuse auch tief genug runter. Paradebeispiel ist da die Mesa Diesel 2x10, die trotz über 30 Jahre alt, immer noch sehr begehrt ist. Die meistens 6" kommen gar nicht mal so hoch wie der EV und schon gar nicht an deren Wirkungsgrad ran. Bei Bedarf kann man sie mit einem Supertweeter ergänzen.... Aber wozu?
 
Der Steff

Der Steff

Der 45-Einhalbte
Bassix
ß53.237
Wenn ich den Angaben am EQ meines Trace Elliot glauben darf, dann gehen die 10er nur bis <10000Hz......die letzten beiden Regler haben keine Wirkung....
Was für mich als Laien im Umkeherschluss bedeutet, das ich Speaker bräuchte, die ab erweitern.
Richtig?
 
fiss-a-wiss

fiss-a-wiss

Well-Known Member
Bassix
ß67.202
Wenn ich den Angaben am EQ meines Trace Elliot glauben darf, dann gehen die 10er nur bis <10000Hz......die letzten beiden Regler haben keine Wirkung....
Was für mich als Laien im Umkeherschluss bedeutet, das ich Speaker bräuchte, die ab erweitern.
Richtig?
das kann aber auch bedeuten, dass der Bass keine Frequenzen in der Höhe mehr rausgibt. 10k ist schon wirklich sehr hoch - auch für sehr zisselige Sounds.
 
sharon

sharon

Basslegastheniker
..Häää,..:-/m,,10khz gibt kein Bass wieder,.. zumindest nicht akustisch wahrnehmbar,... hat aber auch nix mit Druck zu tun. "Druck" sind 250-600hz,.. das kann jedes Chassis,.. 10 khz ist Superhochtonhifibreich,.. für mich vermutlich mit 57 Lenzen altem Gehör überhaupt nicht mehr ortbar,..
 
Der Steff

Der Steff

Der 45-Einhalbte
Bassix
ß53.237
Ich Spiel diesen Bass Zuhause über ein 80er Jahre 115er Fender Box die zwei Piezo Hochtöner hat.
Und hier hört man die Obertöne die dem Bass den Charakter geben.

Ebenso auf der FMC 215 mit Hoch und Mittelton Speakern......hier hatte ich diese sogar etwas runter geregelt.
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß75.303
Oberhalb 10kHz kommt auch bei absoluten HighEnd Bässen ausser Rauschen fast nichts mehr. Anderseits gehen die 10er EVMs eigentlich ziemlich weit nach oben. Was fehlt denn da ?
 
Talisker

Talisker

No religion! Except for Bad Religion!
die zwei Piezo Hochtöner hat.
Und hier hört man die Obertöne die dem Bass den Charakter geben.
Piezo können extrem klangverzerrend wirken, da hörst du dann Obertöne, die eigentlich Verzerrungsprodukte sind.
Ist nix gegen zu sagen, jeder Fuzz arbeitet so. Aber diese Soundanteile sind in einem sauber arbeitenden System einfach nicht vorhanden.
 
beate

beate

Bassteltante
Probier doch erstmal, mit nem Equalizer heruaszufinden, wo es wirklich fehlt. Vielleicht ist es ja der Präsenzbereich. Und vielleicht hast Du irgendwo Auslöschungen (20cm Wellenlänge - 1,7 kHz - könnte man schon mal hören). Was ändert sich, wenn Du die 210 anders aufbaust?
 
Der Steff

Der Steff

Der 45-Einhalbte
Bassix
ß53.237
Die Kiste steht an der gleichen Stelle wie vorher die FMC.
Der Standort ist nicht optimal, aber leider nicht besser zu bewerkstelligen.
Da die FMC nur so hoch ist, wie das Unterteil hat der 210 Aufsatz sogar den Vorteil, das er
über das Gerümpel heraus ragt, das im näheren Umfeld steht (weitere Boxen)

Ich hatte zum Einstellen extra meinen Sohn mitgenommen, so daß ich an der gewohnten Stelle stehen konnte und Er die Einstellungen veränderte.
 
Der Steff

Der Steff

Der 45-Einhalbte
Bassix
ß53.237
Oberhalb 10kHz kommt auch bei absoluten HighEnd Bässen ausser Rauschen fast nichts mehr. Anderseits gehen die 10er EVMs eigentlich ziemlich weit nach oben. Was fehlt denn da ?
Der Regler bei 10 KHz ist ohne Wirkung. Der Regler davor (5KHz) bringt auch nur wenig Veränderung.
Das Problem beginnt demnach schon deutlich tiefer......

Und wie ich schon schrob.......die FMC musste ich runter regeln.....
Es betrifft demnach einen Frequenzbereich den die FMC locker abdeckt........
 
beate

beate

Bassteltante
Ich bezog mich auf mögliche Interferenzen zwischen den Chassis.

Was passiert, denn, wenn Du die 210 allein ansteuerst?
Immer noch fehlende Höhen?

Was passierst, wenn Du die 210 weiter weg von der 118 aufstellst, z.B. 15cm höher?
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß75.303
Kann natürlich auch sein, dass der Bass und die Saiten die Frequenzen gar nicht bringen. Wenn Du einen Preci mit Flatwounds spielst, können wir den Thread beenden. Bis 5-6kHz solltest Du mit Deinem Setup eigentlich keine Probleme haben.
 
Der Steff

Der Steff

Der 45-Einhalbte
Bassix
ß53.237
Ich habe mir mal eine App zur Frequenzanalyse runtergehen
Und getestet, was passiert wenn ich die D Saite auf den 20sten Bund tippe...(HEAD Stimmung)
Screenshot_20201231-160840_Sound Spectrum Analyzer.jpg

Hier gehen die Obertöne sehr weit nach oben....( Zuhause an der Fender Box)

Klar...den höchsten Ton, den ich bei HEAD spielen kann, liegt bei 240Hz....
Aber die Obertöne machen den Klang....
 
deeptone

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß7.333
Da hat ja mal jemand gute Ohren.
Gehe ich recht in der Annahme dass du nie einen Fridge über längere Zeit voll aufgedreht verwendet hast? :o)

Mein Tipp wäre eine kleine aber leistungsfähige Kalotte.
Die hätte weniger Richtwirkung als ein Horn, also ein gutes Rundstrahlverhalten.
Da man ja doch eher neben der Box steht halte ich das für wichtig, man hört sonst zu wenig Höhen.
Mich stört das auch immer wieder einmal bei den meisten marktgängigen Boxen.

Vielleicht fragst du einmal den Hans von FMC. Er verbaut ja sehr kompakte Tweeter in seinen fein auflösenden Modellen.
Die sind auch ziemlich klein und sollten sich deshalb problemlos in deine Box einbauen lassen.

Damit sollte dein Problem gelöst sein.

Ich bastel übrigens seit einiger Zeit an einer Lösung mit einem 15er JBL und einer 75mm Mittel- Hochtonkalotte herum.
Aufgrund Corona habe ich aber noch immer kein ansehnliches Gehäuse auf die Füsse stellen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Sag mal, kann es sein, dass die 2x10 in der Phase anders gedreht ist. Das kann auch einen in den Mitten ausgedünnten Sound erzeugen. Einfach mal umpolen!
 
 

Oben Unten