Notenlesen lernen Crashkurs

Wem hilft Übung 1 und 2 ?

  • Hilft sehr!

    Stimmen: 13 68,4%
  • Gute Wiederholung

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ich kann beide Übungen ohne Hilfe lesen

    Stimmen: 4 21,1%
  • Gib Gas, sonst wird's langweilig!

    Stimmen: 1 5,3%
  • Das ist mir noch zu schwer, bitte nen Gang zurück!

    Stimmen: 1 5,3%

  • Umfrageteilnehmer
    19

f_luxus
f_luxus
New Member
Beiträge
6.653
Ort
Saarbrücken
Bassix
ß10.008
Guten Tag zusammen,

ich will hier die Möglichkeit bieten von Null an Noten lesen zu lernen.

In den kommenden Tagen werde ich ein paar einfache Übungen hier einstellen und Fragen beantworten.
Es gibt keine blöden Fragen, also traut euch ruhig Fragen zu stellen.

Gerne dürfen sich natürlich diejenigen die schon Noten lesen können mit einbringen.

Ich fange normalerweise mit Rhythmus-Übungen an und gehe erst später zu den Tonhöhen über.

Hier die absoluten Basics.
Das Einmaleins der Rhythmik ist die Rhythmuspyramide. Ich finde sie selbsterklärend, aber auch hierzu darf natürlich gefragt werden!
IMG_20210209_140002.jpg


Vorübung:

IMG_20210209_122900.jpg


HIER GIBT'S MATERIAL FÜR FORTGESCHRITTENE --> KLICK

Im nächsten Post geht es weiter für die Beginner.
 
Zuletzt bearbeitet:
f_luxus
f_luxus
New Member
Beiträge
6.653
Ort
Saarbrücken
Bassix
ß10.008
Übung Nr. 1 (8 Dante Agostini)
Spreche den Rhythmus auf folgende Art: "+ wird zu und"
1+2+3_4+ | 1+2___4 | 1+2+3_4+ | 1_______ |

Hier von mir eingesprochen:

8tel/4tel/halbe/ganze Noten:
IMG_20210208_183900.jpg


Übung Nr. 2

Die Viertel Pause:
IMG_20210208_190824.jpg


Übung Nr. 3
Zeile1&2:

Zeile3&4: (hab ich doch tatsächlich die letzte Achtel unterschlagen 😄)

Die Achtel Pause und Synkopen (Bellson S. 7)
IMG_20210208_200333.jpg

HIER GEHTS WEITER! --> KLICK

Tools:
Das YouTube Weckl Metronom:



Lektüre zum Download:

Eine Sightreading Schule von Louis Bellson:

Und Dante Agostini Solfeggio ritmico 1

Das sind die beiden Bücher mit denen ich Rhythmus lesen gelernt habe, die werde ich für Teil 1 des Crashkurses (Rhythmen lesen) benutzen und ggf. ergänzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
f_luxus
f_luxus
New Member
Beiträge
6.653
Ort
Saarbrücken
Bassix
ß10.008
Hier kommen wir zu den Tonhöhen:
Erste Eselsbrücke: FACE
IMG_20210208_233614.jpg

F: 1. Bund E-Saite
A: Leersaite A
C: 3. Bund A-Saite
E: 2. Bund D-Saite

I bims 1 Arpeggio:
IMG_20210208_212940.jpg


Probiere mal mit den schon gelernten Noten Achtel zu spielen.
Hier ein einfaches Beispiel:
Akkorde Gitarre:

Töne Bass:

IMG_20210208_233055.jpg

Der Doppelpunkt am Anfang und Ende zeigt an, dass das zwischenliegende Material wiederholt wird. In diesem Fall 4x insgesamt. Wenn nichts steht werden 2 Durchgänge gespielt.

Präge dir diese vier Tonhöhen so sehr ein als hinge dein LEBEN DAVON AB !!!1!! Danke Merkel!
Sie dienen uns als feste Orientierung für die weiteren Tonhöhen.

Versuche dir zu jeder Tonhöhe das Alleinstellungsmerkmal zu merken:
"Das Kontra F, klebt an der ersten Linie unten dran... Es ist der erste Bund auf der E-Saite."
"Das Kontra A ist genau zwischen den ersten beiden Linien. Es ist meine Leersaite A." usw. usf.

HIER GEHT ES ZU TEIL II --> KLICK
 
Zuletzt bearbeitet:
Toronado
Toronado
Ein bisschen Bass muss sein
Beiträge
285
Ort
München
Bassix
ß6.988
Ich melde auch mal mein Interesse an. Danke für das Angebot. Spiele schon lange Bass, aber Notenlesen hab ich nie richtig gelernt. Es passt im Moment sehr gut, mein Sohn lernt seit Herbst Schlagzeug (natürlich auch vom Blatt) und noch komme ich sehr gut mit den einfachen Figuren mit. Wir proben viel zusammen und ich bringe ihm das richtige zählen bei. So bin ich von der Rythmik schon ganz ok aufgestellt, die verschiedenen Töne wären die zusätzliche Baustelle für mich.
 
Herr Mosa
Herr Mosa
mobass
Beiträge
1.959
Lösungen
1
Ort
Südbaden
Bassix
ß77.601
toole Sache hier, kann ich auch nur begrüßen - wenn ich folgen kann :D
Wir haben uns ja eben schon "direkt" kennengelernt - so schnell drifted man sich wieder :hat:
 

 

Oben Unten