PA-Anlange

King_Lou

New Member
Bassix
ß240
Habe wieder einmal eine Anfänger frage.
Wie sieht es mit PA_Anlagen aus. Braucht man überhaupt eine? Wer sollte sich eine kaufen, was machen wenn der Veranstalter keine zur verfügung stellen kann. Und wie sollte es anders kommen was kostet so ein Teil?
Auf Ebay sieht man welche um 300? wie z.B.
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3706222727&category=27602
Oder halt Anlagen ab 1000? aufwärts.
Vielleicht kann mir ja jemand eine kleine PA Einschulung geben :-)

 

King_Lou

New Member
Bassix
ß240
Danke für die Antwort. Ich glaube ich kann vestehen was du meinst :-)
Mein folgendes Problems ist jenes. Wir haben in 2 Wochen unseren ersten Auftritt und ich befürchte das wir größere probleme mit der Technik als mit den einzelnen Stücken haben werden. Das Lokal in dem wir spielen hat keine PA-Anlage. Und ich weiss noch nicht ganz wie wir das ganze am besten lösen sollen. Deshalb die kurzfriste Überlegung einer billigen Gesangsanlage. Falls ein Lokal keine haben sollte können wir unsere verwenden und wenn wir in einer besseren Lokation spielen wird eh eine vorhanden sein. Da wir noch keinen eigenen Proberaum haben hat sich diese Frage bis jetzt noch nicht gestellt. Was mich gleich zur meiner nächsten Frage führt. Weshalb brauche ich einen riesen großen toll klingenden Verstärker&Boxen wenn das Publikum die Musik hauptsächlich über die PA mitbekommt und bei Aufnahmen kann die Box doch nicht so wichtig sein und nur für den Proberaum ein tollen sound für viel Geld? Wie Ihr seht kann ich wirklich hilfe brauchen :-)
 

Ganja-King

New Member
Bassix
ß200
Zum Beispiel für solche Kneipen Gigs.
Da ist es nämlich meistens so,dass man alles nur über Verstärker spielt und der Sänger ne Gesangsanlage bekommt.
Weil es sich meistens nicht lohnt für eine nicht so rieisige Zuschauerzahl ne Pa-Anlage aufzustellen wo alles abgenommen wird.


MFG Ganja-King
 

Bass Boomer

Well-Known Member
Bassix
ß10.318
...ich weiss nich wie wichtig euer Gesangssound ist, aber der Sänger meiner Band singt bei kleinen Gigs auch einfach mal über einen Gitarren Amp! Klingt zwar nich grade nach HIFI aber hören kann man ihn. Manchmal haben Keyboader auch Amps mir mereren Eingängen, da kannst auch ein Mikro anschliessen...
Wie macht ihr das denn im Übungsraum? Singt der Sänger da ohne Verstärkung?

Ne eigene PA finde ich ne gute Sache. Muss ja kein Profiteil sein. wir haben einfach einen 6 Kanal Mixer von Beringer

...etwa sowas...
http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-157291.html

...vielleicht reicht auch erstmal sowas...
http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-157290.html

...dann haben wir ne Alesis Endstufe! Etwas älteres Modell als diese:
http://www.netzmarkt.de/thomann/alesis_ra300_prodinfo.html

...denke aber auch das sollte reichen...

http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-105932.html

...oder...
http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-144356.html

Boxen hab ich dnn selber gebaut. Hab mir einfach 2 Eminence 10" Speaker, 2 tweeter, 2 geeignete Frequenzweichen und etwas MDF-Platte gekauft, mir das nötige volumen für die Speaker sagen lassen und schon hatte ich 2 nette kleine Boxen [:D] (naja, in etwa)... ham zusammen nicht mehr als 150 euro gekosstet...
 
Zuletzt bearbeitet:

King_Lou

New Member
Bassix
ß240
@Bass Boomer, wir proben zur Zeit in Miet-proberäumen, und dort ist schon alles vorhanden, einfach Instrument anstecken und los gehts.

Wie ich das ganz nun verstanden habe: Wenns nicht anders geht, Mic über ein Mischpult raus zum Gitarren Verstärker oder über die Gesangsanlage und der Rest geht über seine eigenen Verstärker. Wenns was größeres ist sollte die Anlage vorhanden sein und wenn nicht einfach eine ausleihen.
 

Bass Boomer

Well-Known Member
Bassix
ß10.318
In Räumen wo eine PA nötig ist, ist meist auch eine vorhanden!

Ich finde allerdings dies Teil was du da bei Ebay gefunden hast nichteinmal die schlechteste Lösung. Immerhin kann man die Anlage später immernoch als Monitor verwenden. Und zum gesang (und gegebenenfalls auch noch ne Bassdrum) verstärken ist es bestimmt ok...
 

wodaso

Member
Bassix
ß548
Hmm, da hab ich's ja eigentlich ganz gut, denn wir haben eine eigene PA - komplett mit Frontmixer, Monitoren und allem Pipapo und mit den 4kW lassen sich mittlere Säle ordentlich beschallen und selbst kleine Open-Airs klingen damit noch ordentlich. Die Sache hat aber den einen oder anderen Haken:
1. Das ist eine Menge Zeug zu transportieren, zu schleppen und zu verkabeln.
2. Der 7. Mann am Mixer ist schlicht notwendig - das kann zu Terminproblemen führen bzw. wir haben immer ein oder zwei Leute auf Reserve (und auf der Lohnliste).
3. Bei kleineren Veranstaltungen ist der Aufwand einfach zu groß: Zu viel Platz, zu laut. Bei größeren Events steht eine 'große' PA eh zur Verfügung.

Deswegen haben wir kürzlich eine kleine Gesangsanlage (Powermixer) angeschafft und die reicht für Kneipen und kleine Clubgigs locker aus - solange man nicht auch noch die Bassdrum abnimmt, dann sind 2x500W schon knapp.

Gescheite Instrumentenverstärker (Gitarren, Keyboard, Bass) reichen auch für Direktbeschallung - Das kann dann aber auch zu Soundproblemen führen, weil die Pegelabstimmungen von vier Amps, drei Mics und den Drums (von der Bühne aus) ungleich aufwendiger sind als dies den Frontmixer machen zu lassen.

Es gibt also für beide Varianten Pro und Contra - unterm Strich würde ich sagen, dass eine Gesangsanlage auf jeden Fall zur Band gehören sollte. Eine eigene PA ist zwar sehr komfortabel (ich möchte sie nicht mehr missen), bedeutet aber auch deutlich mehr Aufwand und kostet letztlich auch eine Menge Geld; Endstufen, Boxen, Mischpult, Effektgeräte, Multicore und andere Kabel, Cases und sonstiges Zubehör summieren sich erschreckend schnell zu 5-stelligen Euro Beträgen ... das muss die Band erstmal einspielen (können) ;-))
 

Bass Boomer

Well-Known Member
Bassix
ß10.318
Zitat:Original erstellt von: wodaso


- solange man nicht auch noch die Bassdrum abnimmt, dann sind 2x500W schon knapp.
...wenn du der Kneipe nich die Fenster rausblasen willst reichen auch 2 x 500W um ne Bassdrum etwas hervor zu heben. [xx(] Und dass sollte man grade machen da so eine Bassdrum sonst schnell pappig klingt...Der rest vom Schlagzeug ist auch ohne Verstärkung laut genug...
 

wodaso

Member
Bassix
ß548
Klar, in der Kneipe geht das ja auch in Ordnung :-)) Wir hatten die Anlage mal im Freien getestet (Gartengelände), und dabei ist es eng geworden: Die Bassdrum hat soviel Leistung gezogen, dass die Vocals nicht mehr sauber rüberkamen - das klingt dann echt bescheiden.

Ansonsten hast Du aber recht, drinnen gab's diese Probleme bislang noch nicht ;-))
 

Oben