Persönliches Ergebnis Boxentest und ne Fräge

svn

New Member
Bassix
ß240
Ich wollt mal so berichten und fragen:

Da ich so langsam eine neue Box brauche war ich gestern ausgiebig testen. Mit dem Ergebnis, dass ich meinen Glauben an SWR verloren hab. Ich war mir eigentlich schon sicher, dass es zwei Goliaths machen würden. Hatte ich mir schon so schön ausgemalt ... zu meinem MoBass Top.

Zum Vergleich:
Ich testete also zuerst die SWR Goliath III. Komischerweise fand ich die gar nicht so geil. Irgendwie schrie sie förmlich die Töne heraus und es fehlte an jeglichem Fundament im Bassbereich. OK, also als nächstes die SWR Workingman 4x10. Und auf einmal war die Goliath schon wieder gar nicht sooo schlecht. Die Workingmans hatte einfach noch weniger Druck und Definition. Schon gar nicht im Bassbereich. Dann kam es, wie es kommen musste: Die Eden d 410 xlt war an der Reihe. Schon beim ersten Ton wurde mir bewusst "alles klar, die swr kannst du echt in die Tonne treten!". Diese Box ist der absolute Wahnsinn. Mächtig tief, mächtig druck und glasklar, auch in hohen Lautstärken. Sowas von homogen - das hab ich noch nie gehört! Ich hab mich sofort in dieses Teil verliebt. Danach spielte ich noch die EBS 4x10: Glasklar. Viel zu klar. Null Satt. Die Gallien Krueger (diese, die man so kippen kann) war mir viiiiieeel zu vintage. Genau wie die ampeg 410 hlf - nur noch mit fehlenden Tiefen. Die kleine gelbe Markbass fand ich gar nicht so schlecht. Nur etwas leise und in den oberen Mitten zu undefiniert. Die Peavy Pro 4x10 war neben meiner neuen Eden-Traumbox die Überraschung des Tages für mich. Und jetzt weiß ich auch warum dieses Teil in der gleichen Preisliga spielt wie die SWR. Sehr homogen diese Box. Hat mir sogar besser gefallen als die SWR. Peavy - pah!!, das hätte ich im Traum nicht gedacht!
Dann noch zu Glockenklang Quattro und Double (nachdem letthegroove immer so von ihr schwärmt ;-)). Die SWR war keineswegs fett untenrum im Vergleich zu diesen Boxen. Schon wieder K.O. Goliath. Aber auch die Glockenklangs waren nicht das was ich suchte. Die Quattro macht ihren Job wirklich sauber. Etwas zu sehr für meinen Geschmack. Und die Double klang tatsächlich etwas voller. Aber trotz aller neu errungenen Offenheit =)) klingen die Glocks in meinen Ohren einfach zu filigran. Da vermisse ich den "punch". Wie dem auch sei - nach jeder Box stöpselte ich wieder die Eden an und jedesmal ging wieder die Sonne auf. Das wird meine werden.

Natürlich ist das nur meine Meinung, aber ich wollte mal berichten wie so ein Boxentest verlaufen kann. Hat mich wirklich sehr überrascht was da so rauskommen kann.

So. Und wenn ich jetzt nicht bei den treuen Marken-Fans verschissen hab, würde ich euch gerne mal was fragen:

Da ich zur Zeit die swr henry 8x8 spiele und auf die Eden umsteigen will, stellt sich mir folgende Frage:

Meint ihr, die Eden mit 106dB, aber nur 4x10er Speakern, wird sich im Bandgefüge genauso durchsetzen wie meine henry 8x8, die zwar nur 96dB, aber wesentlich mehr Membranfläche hat?

Hat hier jemand Erfahrungen damit gemacht, wie sich Schalldruck und Membranfläche zueinander verhalten? Kann man das überhaupt irgendwie vergleichen oder pauschal sagen, welche sich da jetzt besser durchsetzen wird?

Und bitte sagt mir nicht ich soll das ausprobieren! Weil ich das nur kann, wenn ich die Box gekauft habe. Und dann ist es unter Umständen zu spät. Weil ich dann vielleicht eine Zweite brauche und wahrscheinlich Anschaffen gehen muss, um das zu finanzieren. Außerdem schreibe ich dann wieder elend lange Threads zu diesem Thema! [:D]

Hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

Thanx und soory für's nicht kurz machen können!!
 

wodaso

Member
Bassix
ß549
Also, selbst als Überzeugungstäter in Sachen SWR kann ich diesen Test durchaus nachvollziehen - denn es sind ja gerade diese Unterschiede, die den Charakter einer Box ausmachen: Und die Goliath klingt eben (typische SWR) sehr definiert, produziert den hauptsächlichen Druck aber eher im durchsetzungsfähigen Mittenbereich; das ist irritierend, denn alleine gespielt fehlen mir da auch die Bässe - im Bandgefüge ist der Druck jedoch da, wo er hingehört (meiner Meinung nach), und zwar bei jeder Lautstärke.

Die Eden hat ja eine ähnliche Konzeption mit ebenso klarer Definition und in der Tat mit mehr Druck untenrum: Find ich als Soundbild auch angenehmer als die eher mittenbetonte Goliath - ABER: So überzeugend das alleine auch ist, in der Band muss man damit höllisch aufpassen, nicht zuviel Bass zu geben. Ich hab's grad letzten Samstag live gehört, der Basser hat untenrum unheimlich gedrückt (geiles Solo) mit sehr schön definierten Höhen. Aber im Bandkontext kamen zwischenzeitlich die Mitten unter den beiden Gitarren zu kurz, bis er etwas lauter gemacht hat, was aber auch zur Folge hatte, dass man von der Bassdrum kaum noch was hörte ... Ist also eine zweischneidige Sache ;-))

Welchen Sound man dann letztlich bevorzugt, ist halt Geschmackssache - ich persönlich fand die Performance in der Band wichtiger als ein Top-Übungssound. Und dennoch vermisse ich selbst bei meiner Goliath SR den richtigen Punch von unten ... manchmal. Und dann bitte ich halt den Mixer mir etwas Bass auf die beiden 18" Subwoofer zu legen *g*.
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Jaaaa die Edens sind schön bööööse Böxchen [:D]. Habe sie leider noch nie in einem Bandgefüge gehört aber müssen sich ja irre durchsetzen können [:D].
 

musicman5

Well-Known Member
Bassix
ß11.366
Ja da ist es wieder,das alte Problem.Alleine gespielt mag die Eden dick und fett kommen,ab sich das aber im Bandgefüge noch so toll anhört oder besser ob man sich selbst dann noch so gut hört ist die Frage.Dann schon lieber sowas wie ne Quattro die auch im Dicksten Soundgewabber noch klar hörbar ist trotz fetter Bässe.Und bei der Membranfläche ist das wie beim Hubraum denn der ist durch nix zu ersetzen ausser durch mehr.........
 

mEphiSto

New Member
Bassix
ß200
Ich denke, dass die Eden-Box sich dank dem besseren Wirkungsgrad viel mehr durchsetzen kann als die 8x8", auch wenn sie weniger Membranfläche hat.
 

moJoe

Active Member
Bassix
ß15.020
Mit Peavy habe ich im Bandgefüge eher schlechte Erfahrungen gemacht. Aber das ist schon ne Weile her. Auf Jedenfall Dank an svn für den interessanten Beitrag.
 

Marc

New Member
Bassix
ß356
tach auch
ich fand auch das swr nicht so prall war wie der ruf ist.
Glockenklang fand ich auch nicht so doll.
Mir persönlich haben die von Tech soundsystem am besten gefallen.
Ich muß dazu sagen das ich ausschließlich 2x10er boxen getestet hab.
Hab auch mal uber den Eden metro combo gespielt und der war schon klasse.Hat nur sehr gerauscht wenn man die höhen rein gedreht hat.
Jetzt will ich auf jedenfall auch noch GK und Ampeg testen.
Bin mal gespannt.Wenn einer erfahrung mit Der Gk Rbh210 Oder Ampeg 210bxt Hat immer raus damit.
 

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.677
hallo svn,

klang die double von glockenklang tatäschlich voller als die quattro?

und wie ist der lautstärkeunterschied?

würde mich sehr interessieren.

gruss, bauschi
 

svn

New Member
Bassix
ß240
Hey bauschi,

das mit den Soundbeschreibungen ist ja immer so eine Sache, aber ich versuchs mal:

Die Double klang in meinen Ohren wesentlich "runder", "erwachsener" und "ausgeglichener" als die Quattro. Sie klingt sehr sanft im Bassbereich und keineswegs aufdringlich in irgendeiner Mittenfrequenz. Ein wirklich schön homogenes Klangbild produziert die. Lautstärkemäßig konnte jedoch die Quattro Punkten. Sie war subjektiv schon um einiges lauter, wenn auch "mittiger", bzw. auch deswegen. Mir persönlich wäre die Double etwas zu leise. Da müsstens schon zwei sein. Das reicht dann aber mit Sicherheit für die Ewigkeit!

Hoffe du kannst damit was anfangen.

 

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.677
vielen dank für deinen kurzen bericht svn,

ich selbst spiele nebenn einer duo light noch die take five, die ja mit der quattro zu vergleichen ist.

die take five ist für mich persönlich die beste 4x10 box, die ich je getestet habe.

habe sie mit 4x10 von ALLEN namhaften herstellern verglichen.

in punkto ausgeglichenheit ist sie meiner meinung nach nicht zu schlagen.

sie klingt am klarsten und hat ein enormes fundament.

dass die double runder klingt ist klar, aber erwachsener und noch ausgeglichener?

kann ich mir schwer vorstellen, aber....ich werde es checken.

mit nur 100db ist die double genüber 103db von der quattro schon um einiges leiser. schade


grüsse, bauschi
 

svn

New Member
Bassix
ß240
@ bauschi
Erwachsen ... was ist das schon? Ich geb ja zu, dass diese Worthülsen meiner Soundbeschreibung Platz zu jeglicher Interpretation lassen. [:o)] Eigentlich ist an den Glocks auch nichts auszusetzen. Sind super Boxen - kein Zweifel. Aber man muss diesen HiFi-Sound halt mögen. Ich mag ihn.

Nichts desto trotz, ist die Eden eher das, was ich mir unter einem fetten Basssound vorstelle. Wahrlich Tief, wenn es Tief sein muss. Da kommt keine 4x10er Glockenklang hin. Dafür hat sie andere Stärken - die sicher auch in ihrer Klarheit liegen.

@ piller
Ich spiele auch eine alte henry. Und sie war jetzt über 10 Jahre mein Nonplusultra.
Sie hat sich immer sehr gut durchgesetzt. Stimmt. Sogar gegen fünf Marshall-Boxen und drei Gitarristen mit Vollröhrentops jenseits der 500Watt Marke (ok, sie haben nie wirklich aufgedreht). Aber ein tiefes Bb plätschert sie einfach eher dünn durch den Raum. Da fehlts komplett an Tiefbass, bzw. Feeling. Laut ist sie - oh jaaa!!! Aber der Sound ist steigerungsfähig. Jedenfalls in meinen Ohren, seit ich die Eden-Teile gehört habe. [8D]
Und die sind dann doch auch so flexibel, dass man nicht nur im Tiefbassbereich vor sich hin dümpeln muss. Die liefern auch Mitten, wenn man sie am Amp reindreht.
Und piller ... ich finde auch, dass die Henry eine großartige Box ist/war. [;-)] Aber von unserer Sorte gibt's nicht viele ...
 

svn

New Member
Bassix
ß240
Ich will ja jetzt nicht klugscheißern (oder will ich doch?), aber mindestenes von mesa boogie gibt es eine 2x250Watt Vollröhren-Endstufe. [:-PP]

Dass die kein Schwein braucht steht dabei natürlich außer Frage.
[;-)][:D]
 
Oben