Neue Ausrüstung: Box & Topteil

Fahnenflucht

Fahnenflucht

Member
Bassix
ß768
Hallo werte Bassgemeinde,

Nach einem längeren Auslandsaufenthalt, bin ich nun zurück im Lande, mit neuer Band unterwegs und fleissig am bassen.

Endlich habe ich mich entschieden, meine Verstärker-Ausrüstung auszuwechseln. Ich werde daher am Samstag verschiedene Boxen (4x10'') sowie verschiedene Topteile antesten. Nun brauche ich aber eure Hilfe, vielleicht (sehr wahrscheinlich ;-)) habe ich einiges an gutem Material übersehen oder es ist mir schlichtweg nicht bekannt. Auch einige kurze Erfahrungsberichte & Tipps währen vor dem Anspielen des Materials sicherlich ganz hilfreich.

Also dann:

Gesucht wird ein fetziger, knurrender Basssound... (na klar, was auch sonst). Mit der neuen Band bin ich in Sachen Experimental-Rock, Hardcore, Posthardcore usw. unterwegs. Manche Songs gehen in Richtung Pink Floyd, andere in Richtung La Dispute, Madness usw usf. Haben viele Rythmus-Wechsel in den Songs, ausserdem ändern sich auch immer wieder extrem harte Sachen (bishin zu Metal) mit extrem gemütlichen Sachen ab... So weit so unklar. :-) Schwierig den eigenen Sound zu beschreiben. Aber schon im Rock-Bereich.

Ich spiele einen Fender Jazzbass mit Ernie-Ball-Saiten, alternativ einen aktiven Ibanez SR 500 mit Ernie Balls. Der Hauptbass ist aber klar der Fender Jazzbass. Spiele Fingerstyle und Plek.

So wie es zurzeit aussieht, werde ich folgendes Material antesten:

Box
- Little Mark Tube + 104HF (Bass-Verstärker-Stack)
- GK Gallien Krüger Neo410 (Bass-Boxen 4x10")
- Orange OBC410 (Bass-Boxen 4x10")
- Ampeg PN 410 HLF (Bass-Boxen 4x10")
- SWR Goliath 800W 4x10 4 Ohm (Bass-Boxen 4x10")

Topteil
- Orange TB1000H (Terror Bass 1000H) (Bass-Top)
- Markbass Little Mark ROCKER 500 (Bass-Top)
- Markbass TTE500 (Randy Jackson Signature) (Bass-Top)
- Ampeg SVT-7 PRO (Bass-Top)
- Markbass Little Mark 800 (Bass-Top)
- SWR WorkingPro 700 (Bass-Top)
- GK Gallien Krüger 1001RB-II (Bass-Top)

Später wird zur 4x10'' wohl noch eine 1x15" gekauft, das steht allerdings noch in den Sternen. Im Proberaum steht noch eine 4x10'' Hartke Box rum, diese werde ich evtl. an die neue 410 anschliessen. Mal schauen...

Hat wer bereits einige Erfahrungen mit obengenannten Material? Was käme sonst noch so in Frage? Ich danke euch für eure kurze Hilfe.

Es Grüsst,
ff

Edith meint noch Folgendes:
- klar habe ich die SUFU benutzt, schon einige hilfreiche hilfreiche Einträge gelesen, was mich interessieren würde: Jemand der vielleicht schon den direkten Vergleich des Materials gemacht hat, wovon sollte man die Finger lassen, was gibts noch für Alternativen

- klar ist das Ganze wieder subjektiv :-)

- ihr dürf euch auch kürzer fassen als ich :-)
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Jazz Bass und knurrig kommt mit 212er besser, als mit 410...

Mit nem Hartke LH-500 und einer Genz Benz 212er habe ich auf einem OpenAir den Bassisten von [url="http://www.the-brew.net/"]The Brew[/url] etwas geschockt, der sonst Jazzy+Ampeg + Kühlschrank spielte und mein Equipment leihweise benutzt hat. So einen knurrig schiebenden Sound hatte der wohl nicht erwartet...
 
Zuletzt bearbeitet:
Ebkor

Ebkor

Professor Doktor Doktor
Bassix
ß5.180
Also bei Boxen werf ich noch FMC in den Ring.
Made in Germany und gute Beratung, auch nicht teuer.

Beim Top gäbe es noch günstig z.B. den Hartke LH500, der ist auch schön rockig. Falls mehr Power benötigt wird gibts den auch mit 1000W, da könnte man auch beide Boxen einzeln regeln.
Bei mir ist das Top aber der SVT3 geworden.

Auch eine Idee wäre mit einem Preamp (z.B. SansAmp, VT Bass, EBS MicroBass...) in eine Endstufe zu fahren.
 
pitsieben

pitsieben

Bass 'n' Drums
Zitat:Original erstellt von: Ebkor

Also bei Boxen werf ich noch FMC in den Ring.
(...)
Bei mir ist das Top aber der SVT3 geworden.
Zitat:Jazz Bass und knurrig kommt mit 212er besser, als mit 410...
Ham' wir hier: SVT 3 Pro und zwei FMC 12er, bei Bedarf eine TE 4x10 plus FMC 1x12.
Prächtiges, kleines Setup.
Bei der gefragten Vielseitigkeit könnte ein Overdrive dazu noch nützlich sein.
 
W.A.S.P.chen

W.A.S.P.chen

°
Bassix
ß57.418
Pink Floyd, Madness und harter Metal in einer Band?
Willst Du das alles mit einem Sound machen, oder kommt da dann noch 'ne Treterei vor? In dem Falle würde ich mich auch mal mit Multis wie Zoom B3 oder so MehrfachSansamps plus Endstufe beschaftigen.
Der TerrorBass ist geil, kann aber nur einen Sound und der ist sehr bratzig, Pink Floyd oder "gemütlich" oder hochlagiges cleanes Gefummel geht damit nicht.
Den Rocker fand ich im Video www.musik-schmidt.de/Markbass-Little-Mark-Rocker-500.html soooo geil, aber im Laden war's vorbei, die Zerre klang ganz anders, ich vermute mal, daß Box und Mikro bei dem Video ziemlich entscheidend waren.
Der TT500 klingt einfach toll, er ist röhrig und flexibel in jede Richtung, warm und samtig aber auch brüllig. Bloß finde ich die Bauform extrem behämmert und Headroom ist auch anders.
Von den ganzen kleinen DIGIs haben mich hinsichtlich Leistung und Wumms (an einer TecAmp 2x15") nur die GenzBenz 9.2 (Sh/SL) überzeugt, wenn die in Deinem Testladen auch rumstehen, solltest Du sie unbedingt checken.
Überhaupt solltest Du ALLES ausprobieren, was in Deiner Preisrange liegt, Du fängst links an und hörst rechts auf, viel Glück und viel Spaß, so man das an einem Samstag haben kann[B)]
 
PatQ

PatQ

SKYRIVER & Thunderbird-Rocker
Bassix
ß12.158
Ich baue mir gerade ein Zweitsetup auf - einfach um noch ne zweite Anlage zu haben, aber auch mit dem Hintergedanken daraus vielleicht ein Erstsetup zu bauen.
Bei mir sieht das so aus:

Preamp: Tech 21 VT Bass Deluxe
Kann alles von leicht röhrig bis böse verzerrt, hat insgesamt 6 Speicherplätze für eigene Sounds, einen EQ und einen DI-Ausgang. Damit ist man eigentlich für alle rockigen Sounds gerüstet.

Endstufe: Synq Audio Digit 1k0
Die soll einfach nur dem Preamp laut machen. Fürs Zweitbesteck reicht mir da locker die kleine Version mit 1000 Watt - die werde ich demnächst auch mal im Proberaum testen, vielleicht reichts mir sogar fürs Erstbesteck. Ansonsten gibt da ja noch die Varianten mit 2200 oder 3600 Watt. Cool ist, dass die Dinger keine 4 kg wiegen und nur 1 HE hoch sind.

Box(en): FMC 212
Ich habe jetzt eine 212 von FMC zu Hause und die klingt auch schon rockiger als meine 610 (SWR Goliath). Vor allem wiegt sie nur die Hälfte. Im Zweifel kann da dann noch eine zweite dazu, dann ists aber wirklich laut - aber immer noch sehr transportabel.

An Tretern braucht man dann eigentlich nichts mehr. Ich hab noch meinen MXR Bass Compressor, den ich auch weiterverwenden würde, aber das ist ja geschmackssache. Ein Stimmgerät halt noch, da habe ich ein Pitchblack und ein TU-2 zur Auswahl. Und nen Chorus, den ich am VT Deluxe aber auch je nach Speicherplatz automatisch mit einschleifen könnte - sehr praktisch, weil ich dann nur auf einem Pedal rumtreten muss.

Bild vom Zweitsetup:
http://distilleryimage8.s3.amazonaws.com/4ba3b5a65c2411e291e622000a1f9d57_7.jpg
Die Endstufe ist das flache Ding hinter dem VT Bass. Links ist noch ein Apogee One fürs Recording.
 
Zuletzt bearbeitet:
Basseman3

Basseman3

Was nicht basst wird bassend gemacht.....
Bassix
ß11.523
Hallo,

Also ich bin sicher, das die G-K RB-Serie schon mal auf jeden Fall antestenswert ist....dann könnte man sich noch einen Amp von Traynor (z.B. den DB800H) vorstellen. Der hätte dann auch noch den "Exotenbonus". Aus der Ultrleicht-Kategorie ist auch der Genz-Benz Streamliner 900 ein toller Kandidat.

Bässte Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß36.002
Als Schweizer empfehle ich dir www.ricardo.ch
Momentan hats da eine GK RBH410er für 420 drin. Glockenklang Quattro ist auch für 500 weggegangen. Franken...
Gebrauchtpreise sind in der Schweiz enorm tief - dafür die Neupreise überrissen hoch.
 
Kong

Kong

R.I.P., Mikki
Überleg Dir das mit der 15''-Box unter der 410''. Die wird den Sound zwar etwas anfetten, aber ansonsten untergehen. Der 15er hat kaum ne Chance gegen die 410er.

Besorg Dir erstmal ne gute 410''-Box, und bei Bedarf noch nen zweite dazu. Das macht imho die stimmigsten Fullstacks.

Ansonsten geht auch 2 x 212'' sehr gut. Die Boxen von fmc sind sehr zu empfehlen, die Adresse bzw. einen Link zu der Webseite von Hans Struck findest Du hier im Forum.

Letzter Tip: Alles, was Dir gefällt, auch selbst antesten. Es kommt auf Deinen Sound-Geschmack an, lass Dir nichts einreden. So lange ausprobieren, bis Du zufrieden bist.

Ciao

Uwe
 
Sunny79

Sunny79

Birdaddicted
Bassix
ß6.848
ist die 410 + 115 nicht die "klassische" Kombination?
und noch eine Frage nebenbei... 2 x 410 sollten sich ähnlich verhalten wie 810 oder? Natürlich spielt da das Gehäuse mit aber im grunde genommen wäre es das.

Sunny
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Haha 'klassisch'....
Bevor Herr Markus König von Ebene 42 in den 80ern für alle Welt aus dem Bass ein Schlagzeug machte, gab es diese klassischen Formate: 118, 115, 215, 212, 412, 810. An 410 oder 410/115 hat niemand gedacht, warum auch?

Die Basswelt teilte sich grob wie folgt auf:
Soul, Funk, Blues: 115, Rock: 412, 215, 212, 810 (Ampeg!), Reggae: 118
 
Zuletzt bearbeitet:
Paulito

Paulito

Well-Known Member
Zitat:Original erstellt von: Sunny79

ist die 410 + 115 nicht die "klassische" Kombination?
und noch eine Frage nebenbei... 2 x 410 sollten sich ähnlich verhalten wie 810 oder? Natürlich spielt da das Gehäuse mit aber im grunde genommen wäre es das.

Sunny
Hallo
410 +115 macht ganz viel Sinn.
Der 15er bringt noch den Omph dazu, den eine 410er oft nicht hat.
Die 410er dominiert schon, aber das ist auch gut so.
Das ist alles Geschmacksache.

Zitat:Haha 'klassisch'....
Bevor Herr Markus König von Ebene 42 in den 80ern für alle Welt aus dem Bass ein Schlagzeug machte, gab es diese klassischen Formate: 118, 115, 215, 212, 412, 810. An 410 oder 410/115 hat niemand gedacht, warum auch?
schon mal was von Evolution gehört?[:D]


Buuuuuummmm,
Paul




 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Evolution hat aber nix mit 'klassisch' zu tun. [;-)] Darum gings hier doch.

Soll jeder nutzen, was er mag.

In meinen Ohren schöne 410er-Sounds hab ich noch nicht gehört, Du magst sie. Streiten darüber ist sinnlose Zeitverschwendung... [:-)]
 
Kong

Kong

R.I.P., Mikki
LowfreqMM5: +1

Zumindest was das "jeder soll nutzen, was er mag". [:D]

Alles mein persönlicher Geschmack. Ich hab auch nur meine Meinung wiedergegeben.

Allerdings ist es messbar und imho auch hörbar, dass die 115'' im Verbund mit 410'' untergeht. Dann eher eine 212'' unter die 410''. Meiner Meinung nach. [:D]
 
Lindex

Lindex

El Cheapo
Bassix
ß46.872
Zitat:Original erstellt von: Kong


Allerdings ist es messbar und imho auch hörbar, dass die 115'' im Verbund mit 410'' untergeht.
Jein.

Du wirst zwar primär die 410 hören, allerdings, wie Paulito schon schrub, setzt sich eine 115 gerne mal in Frequenzbereichen in eine Lücke rein, die eine durchschnittliche 410 häufig hat - irgendwo zwischen den Mitten und den gaaanz tiefen Tiefen.

Das ist fast wie beim Bass in einer "klassischen" Metalband - man hört ihn erst, wenn er nicht mehr da ist. [:D]
 
lordbasstard

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß66.446
410 + 212 find ich auch super, hab ich nämlich :-) allerdings steht bei mir die 212 oben und bei der 410 hab ich die bassreflexlöcher zugemacht, kann das aber nicht genau erklären, hab rumprobiert und so klang es halt am besten für mich.
 
Fahnenflucht

Fahnenflucht

Member
Bassix
ß768
Hallo,

Vielen Dank für eure Tipps, Empfehlungen und Vorschläge. War die letzten Tage ziemlich beschäftigt, hatte deshalb kaum Zeit zurückzuschreiben. Ok, so siehts aus :

Ich war im Musikladen und habe unzählige Verstärker und Boxen angespielt. Nach dem Ausschluss-Verfahren waren noch der Orange Terror-Bass 500, der Markbass little Tube, der Ampeg SVT 4 sowie ein Teil von SWR & GenzBenz (Name entfallen) im Rennen. Habe mich dann nach langem Hin und Her (Orange oder Ampeg?) für den Orange entschieden. Der Sound hat mich schlichtweg umgehauen, ausserdem fand ich die (sporadische) Klangregelung spitze. Irgendwie war das Liebe auf den ersten Blick, super Gefühl beim Spielen... oha, in dem kleinen Toaster steckt jedenfalls ne Menge Potenzial!
Dazu hab ich mir noch die Ampeg SVT-410 HE geholt, diese wird dann wahrscheinlich noch mit einer 15-Zoll Box ergänzt (Wahlweise auch mit 2*12 oder noch ner 4x10, aber das ist noch Zukunftsmusik) Die Kombination von Orange und Ampeg gefällt mir super, ich denke wird sich auch gut in unseren Sound einfügen.

@ WASP:
Noch als kleiner Nachtrag: Ich nutze verschiedene Bodentreter um bei der Vielseitigkeit unseres Sounds bestehen zu können :-)

Nun gut, bin glücklich und überzeugt von dem Zeug... Mal sehen ob das nach der Dienstags-Probe immer noch so sein wird, denke wahrscheinlich schon.
Um auf Nummer sicher zu gehen, habe ich mir allerdings ein Rückgaberecht ausgehandelt.
 
Fahnenflucht

Fahnenflucht

Member
Bassix
ß768
Nachtrag:

Habe das Equipment am Dienstag in der Probe gespielt. Bin absolut zufrieden: Hammer Sound, Guter Druck, Bass kann sich gut gegen die 2 Gitten (sowohl Höhen und Tiefen) durchsetzen. Endlich habe ich ein schön sauberes Bass-Fundament.... Klangeinstellung vom Terrorbass finde ich nach wie vor absolut genial, mit wenigen Handgriffen hat man den Sound perfekt angepasst und eingestellt (mit Fingerspitzengefühl). Der Klang (vor allem mit Plek, aber auch Fingerstyle) ist astrein! ICh liebe den leicht angezerrten, schmutzigen Sound der aus dem Teil kommt.
Den Terrorbass kann ich sicherlich jedem empfehlen der gerne rockige Sachen spielt. Mir reicht auch seine "Vielseitigkeit". Dürfte aber nicht für jeden etwas sein, anspielen ist Pflicht (ist ja klar).

Fazit: Den Toaster geb ich nicht mehr her. Auch die Box hat mich klanglich absolut überzeugt.
Daumen hoch :-)
 
 

Oben Unten