Practice Calculator

Silverchord

Well-Known Member
Bassix
ß19.356
Ich habe in diesem Forum so viel gelernt, dass ich den Wunsch habe, auch einen bescheidenen Beitrag zu leisten.
Musik heisst Spielen!
Ich spiele Bass erst seit November 2014. Schon zu dieser Zeit habe ich gelesen, dass es wichtig ist, einen Übung-Log zu führen und das tue ich vom Anfang an. Ich mache das in einer Excel Tabelle. Dort trage ich jeden Tag, wie viele Minuten ich an diesem Tag geübt habe. Die Tabelle errechnet mir Tages- und Wochen-Durschnitt für jeden Monat, sowie Summe für den Monat, Halbjahr, Jahr und Total.

Die ist so formatiert, dass ich sie gut auf einen A4 Blatt ausdrucken kann. Wenn ich weg vom Computer bin, trage ich dort mit dem Bleistift die Übungszeiten ein. Später kann ich das in Computer eintragen. Mit verschiedenen Farben sind wiederkehrende sowie einmalige Ereignisse gekennzeichnet wie z.B. Bandproben, Ferien, Auftritte usw. Die Farben dienen auch als Links zwischen Daten mit Übung-Minuten und Kommentaren (Notizen). Die Tabelle hat sich sehr bewährt. Sie ist für mich ein wichtiges Werkzeug. Sie war und ist für mich ein sehr effektiver psychologischer Trick. Ich muss zugeben, dass es Tage gab, an denen ich geübt habe, um dort keine Null eintragen zu müssen. Wenn ich sehe, dass der Tages- bzw. Wochendurchschnitt für ein Monat immer kleiner wird, denke ich drüber nach, was mit meiner Motivation los sei. Also, mir hat sie sehr geholfen.
Ich kann sie nicht als eine Excel Datei hier hochladen. Ich lade sie als eine Textdatei: *.txt. wenn man sei benutzen will, einfach runterladen und zum *.xlsx umbenennen.

Die Tabelle ist eine Art vom Spiegel. Sie zeigt mir die Quantität meine Übens. Nicht nur das. Dort stehen meine (Bass)-Höheflüge und -Krisen. Sehr schnell kann ich aufzählen, wie viel Mal ich mit wem gespielt habe. usw. (bei mir ist das noch übersichtlich) Einige Fragen haben mich dabei sehr interessiert. z.B.:
1. Wann driften meine Wahrnehmungen/Erinnerungen und diese Tabelle auseinander? Und wieso? (Auf deutsch gesagt, wann spiele ich viel weniger, als ich denke, dass ich das tue.)
2. Wann waren gute bzw. schlechte Zeiten, Elan oder Überdruss? Was hat sie verursacht? Was kann ich daraus über mich lernen? Wie kann ich das in der Zukunft benutzen? usw.

Ich hoffe, diese Tabelle wird euch auch so viel Nutzen bringen. Viel Spass!
 

Anhänge

Reddy

wadde hadde du de da
Ich seh hier nur ein Haufen Hyroglyphen...keine Tabelle :-)

Ohne dich von etwas abhalten zu wollen würde ich mich nicht zu sehr an der Zeit orientieren.
Mal hat man Wochen da geht alles und dann wieder Wochen wo nix geht bzw Motivation und Zeit sehr begrenzt sind.
Das Feeling is wichtig nicht ob du in der Woche xxx Stunden geübt hast ;-)
 

Silverchord

Well-Known Member
Bassix
ß19.356
Ich seh hier nur ein Haufen Hyroglyphen...keine Tabelle :-)
Hast du gemacht, wie ich es geschrieben habe:
wenn man sie benutzen will, einfach runterladen und zum *.xlsx umbenennen.
Ohne dich von etwas abhalten zu wollen würde ich mich nicht zu sehr an der Zeit orientieren.
Du kannst mich da nicht abhalten. Ich benutze sie schon lang und in meinem Fall hat sie sich sehr bewährt. Mir ist es absolut bewusst, dass das nicht jedermanns Weg/Methode ist. Sie ist da und wer will, kann sie benutzen. Niemand muss.
Mal hat man Wochen da geht alles und dann wieder Wochen wo nix geht bzw Motivation und Zeit sehr begrenzt sind.
Genau, mir geht es auch so und wahrscheinlich jedem. Ich will aber mehr darüber wissen.
Das Feeling is wichtig nicht ob du in der Woche xxx Stunden geübt hast ;-)
Mein Hauptinstrument ist Didgeridoo. Ich spiele es seit vielen Jahren und habe dutzende von Schülern gesehen. Meine Erfahrung ist:
Musik heisst Spielen!
Die Abweichungen von Person zu Person sind riesig, aber an dieser simplen Wahrheit kann man wenig ändern.
Das sind meine Erfahrungen. Jeder hat seine.
 

Matthias

mit ner straffen B-Saite lebt sichs leichter
Bassix
ß7.757
ich schließ mich @Reddy an: prinzipiell gute Idee, sowas wirklich gezielt aufzuschreiben. Aber die Zeit allein ist nur sehr bedingt aussagekräftig.
Dennoch Danke fürs Teilen!
Ich werde die Tabelle etwas für mich aufhübschen und den Selbstversuch starten!
 

Silverchord

Well-Known Member
Bassix
ß19.356
Aber die Zeit allein ist nur sehr bedingt aussagekräftig.
Da bin ich mit dir einig. Nicht nur die Quantität ist wichtig, sondern auch die Qualität des Übens. Nur beide zusammen ergeben den Fortschritt. Die Quantität kann man einfach mit einer Uhr und dieser Tabelle messen. Mit der Qualität ist es schwieriger. Ich weiss noch nicht, wie das zu messen wäre.
Dennoch Danke fürs Teilen!
Gerne!
Ich werde die Tabelle etwas für mich aufhübschen und den Selbstversuch starten!
Deine Erfahrungen würden mich sehr interessieren. Das könnte auch mich weiterbringen. Eine Art von Schwarmintelligenz.
 

licorice

Active Member
Bassix
ß2.804
Hallo,
ich persönlich hab noch kein Lerntagebuch oder ähnliche Tools wie dieses benötigt.
Aber wenn es Dir hilft dich zu motivieren, dann ist es doch klasse. Warum also nicht?:hat:
 

Loki

Leidenschaftlicher Dilletant
Bassix
ß7.406
Ich hab ein ähnliches Vorgehen. Allerdings unterteile ich die Übungszeit in Blöcke für das was ich üben will. z:B. 10min Warm up, 20min Technik punktierte 1/16, 45min dudeln. Damit kann ich einigermaßen nachvollziehen, wie lange ich brauche um eine neue Technik/Stück/usw zu lernen. Ist aber hauptsächlich Spielerei
 

Bass-Zwerg

Active Member
Bassix
ß3.113
Hm, find ich ne klasse Idee. Ich werd's damit auch mal versuchen. Auch weil ich so jemand bin, der gefühlte Millionen von Zetteln hat, auf denen irgendwas steht, bezüglich kümmern, machen, zusehen, dran denken... (Im Job haben wir das immer als "Demenzzettel" bezeichnet.^^)
 

Silverchord

Well-Known Member
Bassix
ß19.356
Ich sehe, dass diese Tabelle schon etliche Male runtergeladen wurde. Hat das jemand auch benutzt? Was sind eure Erfahrungen? Hat das jemand vielleicht weiterentwickelt?
 

Lyons

Member
Bassix
ß1.997
Hab habe sie gerade geladen... ich hab nur die Erklärung, dass viele das mal laden, weil es halt mal da ist, könnte ja nützlich sein. Es wirklich zu benutzen, braucht Disziplin und Mühe. Ich erfahre das gerade, weil ich den Online-Basskurs vom Tom Bornemann (stage ahead) gerade mache. Er sagt auch, dass man das braucht. Ich hab das sehr gründlich gemacht, in den letzten zwei Wochen läßt das nach und merke schon, dass das nicht gut ist. Ist auch schön, dass man später mal nachschauen kann, womit man sich so rumgequält hat. Ich glaube, es ist ein wichtiges Tool zu Selbstreflexion. Ich schau mir Deine Tabelle mal an, könnte was für mich sein. Im Moment nutze ich eine einfache WordTabelle mit 4 Spalten, das ist nicht so optimal.
 

Silverchord

Well-Known Member
Bassix
ß19.356
@Lyons Schau mal, ob dir das helfen kann. Es würde mich freuen, wenn dieses Tool auch für dich vom Nutzen wäre. Ich benutze es immer noch täglich. Diese Tabelle ist meine Stütze punkto Selbstdisziplin. Ich wünsche dir viel Spass und Erfolg. Und bin gespannt auf deine erfahrungen.:bier:
 

Aktuell beliebt

Oben Unten