Proberaum teilen...

Moin,

unser Drummer kam gestern mit dem Angebot, das er mit seiner Hauptkapelle zusammen mit einer anderen Band(kennen wir beide, sind nett) einen guten und großzügigen Proberaum teilen könnten.
Kosten wären die gleichen wie jetzt, uns würden dadurch gute Aufnahmemöglichkeiten immer zur Verfügung stehen, die Lage ist auch reizvoll.
Das große Aber: ich hatte eigentlich kein Bock mehr mit Bands einen Raum zu teilen. Man muss Kompromisse mit den Probezeiten eingehen und wenn mehr Leute wissen wo der Raum ist, desto größer die Klaugefahr. Sind halt auch etwas partywütigere Leute in den Kapellen unterwegs und es wäre Garten und Hütte vorhanden. Klingt erst mal cool, aber macht mich auch stutzig was die Leute angeht, die dann da im Sommer aufschlagen könnten.
ich weiß klingt total spießig, aber irgendwie bin ich von dem Plan noch nicht begeistert.
Sänger und Drummer natürlich wären sofort dafür, Gitte und ich sind noch zurückhaltend.

Wir haben halt echt einen netten Proberaum in dem wir spielen können wann wir wollen - das empfinde ich schon als Luxus...und garantiert Honkfreie Zone...

Spießer oder zurecht Skeptiker?
 

pitsieben

Bass 'n' Drums
Ich kenne (fast) nur geteile Räume und Probleme gab's immer nur, wenn zu wenig kommuniziert wurde.
"Wie?...Ich dachte, du hättest da nichts dagegen" und so.

Wenn klar ist, wer was nicht will, sollte das unter Humanoiden klar gehen. Wer sich über sowas hinweg setzt, bekommt ein Problem.

Aber wenn - wie in deinem Falle - in dem Raum gute Aufnahmemöglichkeiten zur Verfügung stehen, hat ja mindestens Einer mehr zu verlieren als du...insofern.
 

stoiker

Active Member
Bassix
ß7.840
Wenn ihr jetzt schon ein schlechtes Bauchgefühl habt, dann solltet ihr das lassen. Bei solchen Sachen sollte man den Leuten, die den Raum mitbenutzen, schon trauen. Ich persönlich hatte aber bisher nie Probleme mit sowas.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.573
Ganz einfach: Stellt klare Regeln auf, unter welchen Bedingungen ihr bereit seid, den Proberaum zu teilen. Wenn ihr kein Bock darauf habt, dass im Proberaum gesoffen wird heißt es "Wenn wir hier eine Pulle Bier finden oder es nach Alk riecht oder das Sofa besifft ist seid ihr raus!" Bumm, fertig. Hatten da auch mal Probleme mit Untermietern. Der Kumpel unseres Drummers (auch Drummer) hat seine Band dann irgendwann selbst rausgeschmissen, weil die unzuverlässig waren ... denke, dass selbst partywütige es einsehen, dass man beim Equipment doch etwas vorsichtiger ist. Btw: Wenn ich jemals wieder ne Bier (sonstwas Flüssigkeit) Flasche live auf meinem Equipment sehe, wird der/die Verantwortliche ohne Kommentar gekillt!):-):-):
 

Soulfinger

Radiohead
Bassix
ß6.616
Wir sind fünf Bands in einem Proberaum, aber wir reden miteinander und haben keinerlei Probleme - wenn es für die einen einmal dringend ist, weil ein Gig bevorsteht, verzichtet eine andere Band halt ausnahmsweise auf ihren Termin. Sind aber auch alle schon jenseits von Sturm und Drang, und die meisten kenn ich seit Jahren. Geklaut wird nix, und ich hab auch schon bedenkenlos einem Kollegen meinen Amp für Auftritte überlassen. Sicher eine ungewöhnlich ideale Situation.

Wenn Du aber kein gutes Gefühl hast - und vor allem die neue Lösung nicht einmal billiger ist - dann lass es.
 

Reddy

wadde hadde du de da
Zurecht Skeptiker
Ich meine des Equipment kostet mehr als genug und auch in Ruhe proben zu können
wollte ich persönlich nicht missen.
Wie von anderen angedeutet......bei schlechtem Bauchgefühl......sein lassen
 

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Ich weis ja nicht. Ich bin fast immer in geteilten Proberäumen. Und wenn man qalle die dort drinn sind persönlich kennt ist das eigentlich auch kein Thema.
Bässe lasse ich eh nie direkt im Proberaum und die wenigsten klauen mal eben ne Bassbox.

Wenn da allerdings Aufnahmezeugs drinn steht und das ganze noch nen Garten hat wäre ich da sofort drinn. Hab Ihr denn irgendwelches High-End -Equipment um das man ernsthaft Angst haben muss.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Ganz einfach: Stellt klare Regeln auf, unter welchen Bedingungen ihr bereit seid, den Proberaum zu teilen. Wenn ihr kein Bock darauf habt, dass im Proberaum gesoffen wird heißt es "Wenn wir hier eine Pulle Bier finden oder es nach Alk riecht oder das Sofa besifft ist seid ihr raus!" Bumm, fertig. Hatten da auch mal Probleme mit Untermietern. Der Kumpel unseres Drummers (auch Drummer) hat seine Band dann irgendwann selbst rausgeschmissen, weil die unzuverlässig waren ... denke, dass selbst partywütige es einsehen, dass man beim Equipment doch etwas vorsichtiger ist. Btw: Wenn ich jemals wieder ne Bier (sonstwas Flüssigkeit) Flasche live auf meinem Equipment sehe, wird der/die Verantwortliche ohne Kommentar gekillt!):-):-):
Schwierig!
Die eigentlichen Hausherren sind ja die Hauptband des Drummers.
Ich wäre da auch seeeehr vorsichtig!
Ein guter Proberaum alleine hat sooooo viele Vorteile...
edit
@muddy
Angenommen Du bist mit Deiner Frau glücklich, alles is gut. Hier und da ist aber noch noch Verbesserungspotenzial. Du hörst von einer Frau, wo Du denkst, mit der könnte es noch besser klappen. Lässt Du dich deshalb scheiden, oder bleibst Du bei deiner Frau?
Angenommen Du hast Deine Frau verlassen, stellst fest, dass Du vorher besser dran warst, dummerweise hat sie schon einen neuen...
Könnte ja passieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

doubleball

Unvollständig :-(
Habe mir mit meiner Band vor Jahren mal einen Proberaum mit einer anderen Band geteilt. Nie, nie wieder. Diese ewigen Terminabsprachen gingen mir auf den Geist, dann kommt man mal an einem "freien" Termin vorbei, um was auszuprobieren, zack - Raum von den anderen besetzt...

Dann immer diese geänderten Einstellungen an meinem Amp, auch wenn abgesprochen war, dass das Equipment der jeweils anderen nur in Ausnahmefällen, möglichst nach vorheriger Anfrage zu benutzen war und anschließend auf jeden Fall wieder die Ausgangseinstellungen vorzunehmen waren.

Raumteilung kommt für mich heute nicht mehr infrage.
 

DanielKahPutt

Doo)))MKopp!
Bassix
ß28.317
Wir teilen bei uns Mittlerweile auch den Proberaum. Goldene Regel, fremdes Equipment ist nicht zu benutzen, was drauf abzustellen oder auch nur schief anzuschauen. Hausherr ist meine Hauptband und die zweite Band hat sich unterzuordnen (mein Nebenprojekt). Da ich in beiden Bands stehe, habe ich auch die Verantwortung das dass Zeug meiner Hauptband in ruhe gelassen wird. Terminabsprache machen wir mit einem geteilten Bandkalender über Google Kalender. Funktioniert super. Das ganze hat relativ Strickte Regeln, aber nur so funktioniert es.

Ich war vorher mal in einem Proberaum der von mehreren mir Unbekannten Parteien benutzt wurde und das hat mich eine alte Peavy Bassbox gekostet. Die hatte kein Schutzgitter mehr und da wurde mir der 15er eingetreten. Wer es war, weiß ich bis heute nicht. Mit solchen Leuten mache ich nie mehr Musik zusammen.

Geteilter Proberaum gibt es bei uns nur noch, wenn einer aus der Hauptband in der anderen Band mitspielt oder wir wirklich jedes Mitglied der anderen Band persönlich kennen. Damit fahren wir schon länger sehr Erfolgreich.
 

coolbasser

Well-Known Member
Bassix
ß8.734
Ich,denke auch zurecht Skeptiker. Habe selber auch schon schlechte Erfahrung gemacht beim teilen eines Proberaums. Ich finde es ist ein echter Luxus ein Proberaum nur mit der eigenen Band zu nutzen. Aufnehmen könnt ihr ja da immer noch und euch dann nur für die Aufnahme einmieten.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß15.839
mit der band meines "bruders" würde ich das machen. auch mit den jungs am ende des ganges bei uns im proberaum. problem wäre da nur, daß die fast jeden tag da sind... aber die sind beide in ordnung, passen auf das zeug auf, tun nichts, was ich nicht auch tun würde. instrumente lass ich nie im raum und klare regel ist: wer bier in meinen amp schüttet, verliert wichtige organe. angefangen bei der zirbeldrüse, die ich schon immer mal probieren wollte...
 

kemm47

Well-Known Member
Bassix
ß40.583
..... da wir "alten Säcke" nicht mehr so oft proben, insbesondere nicht am WE, haben wir seit fast 3 Jahren eine Untermietband (überwiegend Studenten; meiner Einschätzung nach "zuverlässige" Kollegen). Die haben Zugriff auf 4 Tage/Woche sowie unsere PA, Stative sowie sonstiges übliches Kleingelerch. Haben der jungen Band auch angeboten, unsere PA für GIGs (nach vorheriger Genehmigung von uns) verwenden zu können.
Hat bisher im Großen und Ganzen bis jetzt ganz gut geklappt. Gut, ab und zu hat uns mal was missfallen: aber solange man untereinander kommunizieren kann und auf gegenseitiges Verständnis trifft, ist doch alles okay, oder?
Die jungen Musiker waren auch für etliche gegebene Tipps dankbar.

Es wäre doch wirklich schade, wenn unser Proberaum (ohne Untermieter) an 330 Tagen im Jahr ungenutzt wäre......

Ich selbst habe außer großen Teilen von der PA, meiner Bassanlage, vielen Mikr.-Stativen, kiloweise Kabelage etc. nix weiter im Proberaum (insbesondere keine Bässe - die nehme ich strikt mit nach Hause!!!).

Will damit sagen/schreiben: es kann durchaus auch ein Untermietverhältnis bei geteiltem Proberaum "gut gehen".Hatten vielleicht auch nur Glück! Mich persönlich freut's auf jeden Fall, dass wir bei dieser "Symbiose" jungen Musikern damit etwas helfen können (die waren anfänglich hoch erfreut, mangels PA unsere mit benutzen zu können, was bis heute weiterhin der Fall ist).
 

Harpuner

Active Member
Bassix
ß2.115
Hi
Proberaum habe ich gemietet und wir hatten aus Kostengründen mal untervermietet. Fakt war die Jung´s waren alle irgendwie nicht so richtig im Berufsleben und waren dann fast die ganze Woche da.
Anlage benutzt - Schlagzeug benutzt - Bier leer ( Geht gar nicht ) und.... Kamen so auf keinen grünen Zweig, Kündigung nach 3 Wochen.

Im Moment ist es zum Glück so das ich mit zwei Musikkollegen aus meiner Bluesband eine Rock-Coverband betreibe die auch in diesem Proberaum probt.

Die Fremdmusiker die da noch bei uns sind, sind alles Kollegen von meiner früheren Band also wirklich optimal und alle 8 Leute - verstehen sich auch prima untereinander und machen auch privat mal was zusammen.
Anders wollte ich das nicht mehr haben. Entweder so oder alleine im Raum.

Die Band´s haben feste Probetage und nach Absprache wird da auch mal getauscht alles kein Problem. :bier:
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß61.167
wir teilen auch den raum, bei hamburger preisen fast nicht anders möglich...wir sind die untermieter, habenaber mit den anderen ein gutes verhältniss, gesangsanlage ist quasi von beiden bands zusammengestückelt und wird von beiden benutzt. bei unds klappt sogar das staubsaugen ohne absprache:stolz: allerdings sind fast alle beteiligten schon ü30 und alle stehen fest im leben. ich denke das hilft auch. mit so jungen partynasen die mir wohlmöglich noch sagen:"ey spieß mal nicht so rum" wenn ich mal was anmerke hätte ich keinen spaß. ich verlaß mich da auf meine menschenkentniss.

wenn dir dein bauchgefühl nein sagt, dann wird der bauch wohl recht haben.
 
Gitte und ich tendieren immer mehr zum Behalten des alten Raumes - danke noch mal für Eure Meinungen und Erfahrungen.
Ich habe selbst ewig mit anderen Bands geteilt, aber irgendwie bin ich da raus - und ich will auch einfach mal krach machen wenn mir danach ist, drei bzw evtl noch vier Bands in einem Raum - dazu sind Gitte und ich noch Schichtdienstler und können kaum einen festen Probetermin halten, wobei wir Montags so als Grundmarker haben...aber es muss halt auch mal ein Mittwoch oder freitag gehen...
 

der_knorker

Precifizierter
Bassix
ß14.774
Ich kann die Skeptik auch gut verstehen.
Hatten zu besten Zeiten auch 5 Bands im Proberaum (3 davon waren komplette Chaoten- und Sauftruppen) und da gab es nur Ärger...ständig war an den Amps und an der PA was verstellt; der Raum war immer wieder verdreckt und als Krönung fanden wir mal unser gesamtes Equipment mitten im Winter in nen Transporter vor dem Raum ausgelagert vor, weil die Herren im Raum 'ne fetter Party veranstaltet haben :(! Leider waren wir damals noch Untermieter und konnten nicht viel machen.
Mittlerweile habe ich den Raum selber angemietet und wir teilen ihn uns (aus Kostengründen) noch mit einer Band und das funktioniert soweit ganz gut.
Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich aber auf jeden Fall einen ganz eigenen Raum bevorzugen. Ich habe es einfach gern, wenn ich reinkomme und weiß, dass alle Einstellungen vom letzten Mal noch aktiv sind und auch, dass der Bierkasten immer noch voll ist :bier:
Wir haben unter der Woche feste Probetage vereinbart und am WE machen wir das auf Zuruf...mit ein bisschen Abpsrache und klaren Ansagen funktioniert es meistens auch ganz gut. Aber war auch ein längerer Weg, bis wir die richtige Band gefunden haben...gab mit den Bads davor immer wieder Probleme...aber mittlerweile fackel' ich da nichtm ehr lange und wenn sich nicht an Absprachen gehalten wird, wird die Band gegangen. Und ich will halt auch Leute drin die gesettelt sind und ein fixes Einkommen haben...Schüler- und Studibands fallen da gleich mal raus...da bin ich zu oft auf Mieten sitzengeblieben.
Von daher kann ich den Wunsch im eignen Raum zu bleiben mehr als nur nachvollziehen :-)
 

Oben Unten