Rauhe Stellen auf Halsrückseite

Micha

New Member
Bassix
ß0
Hallo, habe einen 4 Wochen alten Yamaha TRB 1005 mit matt lackiertem Ahornhals. Mittlerweile habe ich festgestellt, daß die Halsrückseite an zwei Stellen (gegen 3./4. Bund und 12. Bund) nicht ganz gleichmäßig lackiert oder poliert ist. Die ca. daumennagelgroßen Stellen fühlen sich leicht matt und rauh an.

Kann man das irgendwie nachpolieren? Ich möchte den per Versand gekauften Bass ungern zurückschicken, zumal ich sonst mit dem Teil sehr zufrieden bin.
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Hm... Also erstmal denke ich, dass ein derartiger Mangel einer klaren Kulanzleistung des Händlers bedarf. Da der Bass ja nun alles andere als "billig" ist dürfte da einiges drin sein. Ich habe für meinen 200? A-Bass, obwohl da wirklich um das Schalloch das Fischgrätenmuster nur etwas verkratzt war, einen Satz neuer A-Bass-Saiten im Wert von 20?, also 10% bekommen. Wenn es dich beim Spielen nicht stört würde ich es lassen, es sei denn du hast viel handwerkliches Geschick und weißt, wie du da herangehen musst... Aber würdest du das genau wissen würdest du hier nicht fragen... =)
 

TaBass

|||| S.O.U.L.B.A.S.S. ||||
Bassix
ß252
Hi!
Lack ist aber auf diesen Stellen drauf? Es ist nur schlecht poliert?
Dann kann man da schon was machen.
Aber fang nicht gleich mit Paste an, lieber erstmal nur mit Tuch und vielleicht etwas Guitar Polish.
 

bassuggär

New Member
Bassix
ß0
meiner meinung nach ist das ein grund, dass teil zurückzuschicken!!! ich hatte einen ähnlichen fall am korpus hinten und habe es zurückgeschickt!!! ausnahmslos ersetzt worden!!!
 

Grizzly

New Member
Bassix
ß0
Hi
Ich hab genau den selben Bass (Yamaha TRB1005) und genau dasselbe Problem. Ich hab den Bass seit zwei Wochen und bin damit sehr zufreiden.
Meine rauhen Stell ist ein Streifen vom 2. bis zum 5. Bund. Beim Spielen störrt ich diesen nicht nur wenn man mit der Hand drüberfährt. Ich wäre sehr glücklich über eine beseitigung dieser Rauhen Stelle. Micha, Könntest du mir vielleicht sagen was du gemacht hast, bzw. noch machen wirst?? ICh wäre für jede Lösung des Problems sehr dankbar
 

Micha

New Member
Bassix
ß0
@Grizzly

Hi,
leider habe ich momentan sehr wenig Zeit, um mich so richtig um das Problem zu kümmern, außerdem kann ich den Bass momentan eigentlich kaum aus der Hand geben.

Ich werde aber wahrscheinlich Mitte nächster Woche mal bei einem Gitarrenbauer vorbeischauen. Ich hatte diese Woche schon mal angerufen und er klang eigentlich ganz locker. Man könne das auf jeden Fall relativ einfach beheben, aber er muß das natürlich mal in Natur sehen. Notfalls kann man später ja auch mal den Lack komplett runterholen und den Hals nur wachsen oder ölen.

Eigentlich versuche ich momentan diese leichte Rauhheit mal nicht so stark zu beachten. Bei so einem frischen Teil ist man ja auch sehr sensibel und achtet auf alles. Ich denke, wenn es in den nächsten Wochen/Monaten schlimmer wird, dann kann man immer noch auf Gewährleistung pochen, weil es dann ein echter Produktionsmangel ist. Na, mal sehen, was der Gitarrenbauer sagt. Werde dann auf jeden Fall Bescheid geben.

Was mich aber mal interessiert: Wo hast Du den Bass denn gekauft und kannst Du mir mal die Seriennummer (auf der Rückseite der Kopfplatte) sagen ? Mich würde mal interessieren, ob die beiden Teile vielleicht aus der selben Charge kommen.

Viele Grüße !
 

Grizzly

New Member
Bassix
ß0
@Micha

Hi, mir geht dass im Moment genauso mit dem 'Nicht aus der Hand geben'. Ich hab den Bass beim thomann gekauft. Die Seriennummer lautet: QKK1096R
Wie gesagt beim Spielen störts mich nicht, es ist halt bloß ein kleiner Schönheitsfehler der in dieser Preisklasse nicht sein müsste.

Viele Grüße
 

Micha

New Member
Bassix
ß0
@Grizzly

aha, meiner hat die Nummer QKK1099R und stammt vom Music Store. Könnte also wirklich sein, daß die Teile zusammen gefertigt worden sind. Bin dann doch noch gestern zum Gitarrenbauer (für alle Berliner: Guitar Shop in Berlin, immer wieder sehr zu empfehlen in Sachen Sortiment, Service und Freundlichkeit) gefahren, da ich noch erfahren habe, daß er die kommenden zwei Wochen in Urlaub geht.

Er hat sich die Sache genau angesehen und ordnete es auch als minimales Manko ein. Dann hat er den gesamten Hals mit Stahlwolle "Sorte 0000" (keine Angst, die ist so weich wie Watte) so zwei Minuten überpoliert und anschließend ist der noch mit einem weichen Tuch und Sonax Lackreiniger (Autozubehör, kleine rote Flasche, weißer Aufkleber, schwarze Schrift)rübergegangen. Mir scheint jetzt insgesamt die Halsrückseite etwas glatter und glänzender zu sein (aber längst nicht so wie bei einem glänzend lakierten) und die matten Stellen sind momentan nicht mehr spürbar. Hoffe, daß das jetzt auch so bleibt, gebe ggf. nochmal Bescheid.

Die Prozedur kann man auch selber machen. Er sagte aber, man solle es mit der Stahlwolle nicht übertreiben.

So, ich denke, das sind erstmal "good news". Schönen Gruß aus Berlin und guten Wochenstart!
 

Micha

New Member
Bassix
ß0
... muß leider mittlerweile feststellen, daß die Wirkung dieser Behandlung leider nur von kurzer Dauer war. Ich werde dann wohl noch mal zum Gitarrenbauer müssen oder den Shsop anrufen, ob die mir evtl. ein Austauschtteil schicken können und ich erst dann den fehlerhaften Bass zurückschicke.
Wie schaut es denn bei Dir aus Grizzly ?
 

telebass

New Member
Bassix
ß252
Hallo Micha, hallo Grizzly!

Kann ja voll verstehen dass ihr den gerade neu erworbenen Bass nicht einfach zurückschicken wollt, wahrscheinlich wollt ihr im Moment ja auch viel damit spielen.

Aber... für mich ist das ein ganz klarer Fall eines Mangels, der bei einem solchen Preis (hab gesehen 755 E bei Thomann) meines Erachtens nicht akzeptabel ist. Klar müsst ihr das für euch selbst entscheiden, aber ICH würde ihn umgehend zurückschicken.

Gruß
Ulli.
 

Micha

New Member
Bassix
ß0
Nachtrag: Der Bass wird jetzt doch umgetauscht. Habe gerade das neue Teil bekommen und konnte feststellen, daß er prinzipiell besser verarbeitet ist und auch das manchmal etwas störende Zirpen der Elektronik, mit dem ich mich aber schon fast abgefunden hatte, jetzt weg ist.
 

Oben