Regen-Gig

vb

vb

18jähriger Bassicer
Bassix
ß8.368
Wir hatten gestern einen Gig für einen Bekannten zum Geburtstag, klein, ca. 30 Erwachsene und 20 Kinder aller Größen.
Wetter : hmmmm.. Gartenparty.. mal sehen.

Erst mal haben wir uns tierisch verfahren: Ein bisschen Regen, so, dass man die Strassenschilder nicht mehr sehen konnte und das Navi versagte.
Egal, doch noch angekommen.

Super: ein Pavillion, innen genauso nass wie aussen.. Egal.
Wir haben uns die Stellen gesucht, wo es weniger runtertropfte und noch ein bisschen gewartet.
Dann: 1. Set.. ganz ok... 2. Set nur noch ein gutes Dutzend Erwachsene da..

Ging voll ab, weil es irgendwie lustig war.
Die paar Leute haben dicht bei uns gestanden und immer wieder das Wasser von innen vom Dach des Pavillions gedrückt, mitgetanzt, mitgegrölt
Uhh-uhh bei Sympathie for the devil z.B. ....
Wir sind ne Amateurband und haben nur ca. 25 Songs drauf.. reichte für 2h spielen,
zur Zugabe haben wir eben noch drei nochmal gespielt.. war auch recht.

Summa: völlig chaotisch, wir haben viele Fehler gemacht(wie das so ist, wenn Dir einer mit einem Besen vor der Nase rumfurwerkt und hinter Dir ein Wasserfall runtergeht)
aber wir hatten Spass, das Publikum hatte Spass..
und wenn die leute mitgehen, kann Drum und Bass nicht so falsch gewesen sein.

Wenn es nur um gute Laune geht und nicht um musikalische Perfektion, ... mir solls recht sein.

War der erste Gig mit meiner FMC 2123 neo L .. ein super Teil.
Draussen muss man ja sowieso ein bisschen mehr dampf geben als im Raum, aber die Box ist sowas von effizient.

Wie erklär ich nun meiner Frau, dass der kleine Hartke viel zu klein ist und ich einen anderen Verstärker brauch?
Nee im Ernst, gereicht hat es locker, die Aufnahmen bestätigen das..

Wollte ich nur mal loswerden.. wegen der guten Laune.

Grüsse

vb
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß36.028
Schöne Geschichte. Manchmal sind es gerade die Gigs, bei denen scheinbar alles den Bach runtergeht (in eurem Falle kann man das ja fast wörtlich nehmen), welche am Schluss irgendwie richtig Spass machen und auch noch länger im Gedächtnis hängen bleiben.
Bei mir wars mal an einem Boarder-Jump-Contest eines christlichen Zentrums. Das Wetter war so mies, dass niemand wirklich springen konnte und das Konzert am Abend war auf einer Heubühne und ich musste in der Lederjacke spielen, weils so kalt war. Ich war nur Aushilfsbassist und der Sänger hat ein Lied angespielt, welches ich nicht kannte... Lauter solcher faux pas und zudem etwa 25 Leute vorhanden. Aber diese 25 gingen wirklich vom vordersten bis zum hintersten ab wie die Sau und somit war es wirklich sehr unterhaltsam und spassig.
Wir haben einen Kalender mit Bibelsprüchen bekommen, der hing dann in meinem Bandraum... [:D]
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
klingt cool!!

Mir ist es auch schon oft so gegangen, dass die Konzerte von denen man sich eigentlich nichts erwartet am geilesten sind und die andere in renommierten Lokalen oder Festivals überhaupt keine Stimmung aufkommt.

Wichtig ist, dass man sich selbst motiviert und immer das Beste gibt, auch wenn das oft gar nicht leicht ist.

Kürzlich waren wir Support von Rainer von Vielen in einem ziemlich bekannten Lokal vor sage und schreibe 20 Personen. (Leider hat an dem Abend Österreich gegen irgendjemanden Fussball gespielt, aber natürlich wieder mal verloren. Trotzdem war das Grund genug für die meisten potenziellen Konzertgeher den Arsch nicht von der Couch hoch zu bekommen.)
Irgendwie ist es und meinen Kollegen mir echt nicht gelungen den Party-Schalter im Kopf umzulegen.
In der Beziehung müssen wir echt noch sehr viel lernen!!!

Mir tat es an dem Abend vor allem echt leid für Rainer von Vielen, die extrem nett waren und eine echt gute Show ablieferten.
 
bassatuba

bassatuba

Vielleicht kommt mal ein besseres Bild
Bassix
ß15.614
Das erinnert mich an ein kleineres Festival in den Voralpen:
Nach etwa einer Viertelstunde spielen brach ein orkanartiges Gewitter los mit starkem Wind und Wasser wie aus Küblen. Die Zuhörer liefen weg während das Bühnenzelt von einem Windstoss wie ein Ballon aufgeblasen wurde und mit lautem Krach riss. Der Mixer drehte den Hauptschalter der Stromversorgung um während wir versuchten, unsere wasserempfindlichen Instrumente in Sicherheit zu bringen. Beim verschnaufen unter dem nächsten Dach haben sich unter uns richtige Pfützen gebildet...
Das Festival war an seinem letzten Tag und wurde darauf vorzeitig abgebrochen

 
PatQ

PatQ

SKYRIVER & Thunderbird-Rocker
Bassix
ß12.159
Ich hatte damals nen Gig an meinem 18. Geburtstag. Abbruch nach 2 Songs, da die Feuerwehr auf einmal in der Halle stand. Die Nebelmaschine hatte einen Alarm ausgelöst... total bescheuert :-)
 
vb

vb

18jähriger Bassicer
Bassix
ß8.368
Ihr habt recht.
Der kleine Gig wird uns jedenfalls in Erinnerung bleiben.
Nur die Sängerin hatte so schlechte Laune, weil sie mit den Stöckelabsätzen im Boden eingesunken ist, jedenfalls, bis der Gastgeber diese Bretter aufgetrieben hatte....

Nochmal: der Sound war sehr gut. Es ist einfach prima, mal aus dem Übungsraum rauszukommen. Da ist der Sound nämlich grottig...

Habt ihr noch mehr lustige Anekdoten?
Viele Grüße
vb
 
jogurt

jogurt

Active Member
Bassix
ß4.014
Ich spielte mal mit meiner Band in einem Skiressort im Freien. Als wir anfingen, schien die Sonne aber nach drei Songs war es schon bedeckt. Schliesslich fing es an zu schneien und ich begann um meinen unlackierten Bass zu fürchten. Doch der Sänger-Gitarrist liess sich nicht beirren - bis sein Effektboard ausstieg, weil der Schnee zu dicht darauf lag und nichts mehr ging. War ich froh, als ich meinen Bass ins Trockene bringen konnte!
 
Matbas

Matbas

New Member
Bassix
ß286
Vb, Glueckwunsch dazu, dass ihr dass ihr die gute Laune nicht verloren habt!
Im vorigen Sommer, in Polen der Katasrofensommer schlechthin mit fast an jedem Wochenende Regen, hatte ich mit meiner Ex-Band vier verregnete Knzerte. Beim krassesten haten wir nur ein knappes Dutzend eisenharter mit Regenponchos und Schirmen in der Hnad ver der ueberdimesnsionierten Buhene. Der Rser hatte sich irgendwo ganz weit weg unter den Wuerstchen-Zelten untergestellt......Aber die paar harten sind so mitgegangen, dass sie uns fast mehr motiviert hatten als eine volle Halle....

Aber beim vierten verregneten Open Air Konzert hats uns dann doch irgendwie gelangt.... vor alem dsas staendige Zittern um unsere Technik, die staendig nass zu werdenb drohte......
Aber einen sehr schoenen Mement werd ich nie vergessen: Auf der riesigen Buhne, als es so geschiuettet hatte wie aus Eimern, haben wir einen gaaaanz langsamen Blues gespeilt und sind alle drei (Gitte/Vokal, Drums und Bass) mit der Lautstaerke so runtergegangen, dass wir auf der Buhne das Prasseln des Regens gehoert lauter haben als unsere Instrumente......das war Gaensehaut pur.

Zu den Thema in Wasser gefallene Konzerte hab ich mal ein schoenes Zitat gelesen: Es ist nicht wichtig, was passiert. Wichtig ist, wie wir mit dem umgehen, was passiert.

vb, euch ist das gelungen! Und darauf kommts an!
 
Static

Static

New Member
Bassix
ß284
Genau sonen Gig hab ich auch schonmal gespielt, VB ^^ wir mussten alle 3 songs aufhören und die PA abdecken wegen dem regen (Auf/ In ner LKW ladefläche gespielt, aber da weht ja auch alles rein) setlists weggeschwommen, leute unter die gartenpavillions gerannt und am ende als mal 4 leute vor der Bühne wahren hat mich einer aus dem Publikum gefragt, was ich denn für saiten spiele (Türkis beschichtete DR longlive) und mein gitarrist hat mich angemault, das ich nich mit dem publikum diskutieren soll ^^ spass gemacht hats trotzdem, vermutlich wegen der freigetränke für die band, waren 3 zusammengelegte geburtstage, 2x25 1x30
 
 

Oben Unten