Regeneration von altem Kolophonium?

Dieses Thema im Forum "Kontrabass" wurde erstellt von LaFaro, 20. Dezember 2018.

  1. LaFaro

    LaFaro Back to Bass

    Bassix:
    ß10.120
    Hat schon mal jemand versucht, altes (=trockenes) Kolophonium wieder nutzbar zu machen, indem man es in einem verschlossenen Glas mit einigen Tropfen Terpentinöl aufbewahrt? Ich hab da so Andeutungen gelesen, dass das funktionieren soll, aber vielleicht hat ja schon jemand konkrete Erfahrungen damit. ;-) Hier liegt nämlich schon länger eine ziemlich alte Dose Pops herum...8D:I
     
    f_luxus gefällt das.
  2. f_luxus

    f_luxus Hauptsache es basst im Handgepäck...

    Bassix:
    ß56.692
    Probiers doch mal aus und lass uns teilhaben. Fänd das auch sehr interessant :-)
     
  3. LaFaro

    LaFaro Back to Bass

    Bassix:
    ß10.120
    Ich bin kurz davor ;-) Leider gibt es vor Weihnachten ein paar Tage Lieferfrist für das Terpentinöl...:-P ich dachte nur, dass es vielleicht jemanden gibt, der das schon länger macht und hilfreiche Tipps hat.
     
  4. KneffBass

    KneffBass #evilknevels

    Bassix:
    ß8.250
    Was du mal ausprobieren könntest, ist die Dose über Nacht auf die Heizung zu stellen. Das Kolophonium wird relativ schnell weich und vielleicht bringts ja langfristig was (auch in Verbindung mit dem Öl)
     
  5. LaFaro

    LaFaro Back to Bass

    Bassix:
    ß10.120
    erwärmen bringt nicht so viel, wenn das Lösungsmittel (= Terpentinöl) schon verdunstet ist, weil es beim Abkühlen wieder hart wird. Es beschleunigt eher noch die Verdunstung des restlichen Terpentins ;-)
     
  6. 16fuss

    16fuss Active Member

    Bassix:
    ß5.588
    Mit Desinfektionsmittel funktioniert das sehr gut. So in der Art: Desi auf Untertasse, offene Kolobüchse drauf, Topf über das ganze. Über Nacht stehen lassen!
     
    f_luxus und LaFaro gefällt das.
  7. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß245.076
    Desinfektionsmittel ist ja Alkohol.

    Habt Ihrs auch schon mal mit Schnaps probiert?
     
    Ray Mahogany gefällt das.
  8. LaFaro

    LaFaro Back to Bass

    Bassix:
    ß10.120
    ja das hab ich auch gelesen... aaaaber... der Dampfdruck vom Ethanol, das da i.d.R. als Lösungsmittel enthalten ist, ist ca. 10mal größer als beim Terpentin, also ist es auch viel schneller wieder weg... und Terpentinöl ist ja sozusagen das "Original"-Lösungsmittel des Kolophoniums.. aber das Verfahren stelle ich mir so in der Art auch mit dem Terpentin vor...:-)
     
  9. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß245.076
    Gegen das Entweichen hilft ein leeres Marmeladenglas.
     
  10. LaFaro

    LaFaro Back to Bass

    Bassix:
    ß10.120
    gegen das "Entweichen" hilft auch die Silikon-Verpackung z.B. bei dem Kolstein... aber weg ist erstmal weg ;-) und die Frage ist, ob man das Lösungsmittel wieder "rein kriegt"..:-)
     
  11. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß245.076
  12. LaFaro

    LaFaro Back to Bass

    Bassix:
    ß10.120
  13. 16fuss

    16fuss Active Member

    Bassix:
    ß5.588
    Also meine Methode ist erprobt. Ob es mit Schnaps auch geht weiß ich nicht. Ich kann es beim Neujahrskonzert mal anhauchen.

    Aber der Frischeeffekt hält wirklich kürzer an als bei neuem Kolo. Ist aber wiederholbar.
     
    LaFaro gefällt das.
  14. LaFaro

    LaFaro Back to Bass

    Bassix:
    ß10.120
    Ich werde es mal mit Terpentinöl testen. :-)
     
  15. 16fuss

    16fuss Active Member

    Bassix:
    ß5.588
    Bin gespannt! Ich habe mir mit dem letzten Kolo einen KOLO SAFER gekauft. Echt teuer aber gut.
    (Ist eine Büchse mit Feuchtigkeitspad wie die Holzbläser benutzen)
     
  16. OliBasser

    OliBasser Member

    Bassix:
    ß835
    Es geht auch mit Schnaps. Hat mein Kolstein wieder angenehm streichzart gemacht. Und hält auch lange an (so lange, dass ich schon nicht mehr weiß, welchen Schnaps ich genommen hatte).
     
  17. BoogieCaster

    BoogieCaster Onkel Donald ist auch nicht mehr der Jüngste

    Bassix:
    ß47.758
    Wo besorgst du das denn? Hochwertiges und sauberes Terpentinöl bekommst du jederzeit in der Apotheke. Für deinen Versuch reicht ja auch eine sehr kleine Menge.
     
  18. LaFaro

    LaFaro Back to Bass

    Bassix:
    ß10.120
    Ich hab jetzt mal eine Flasche im Chemikalienhandel bestellt, weil ich da sowieso noch bestellen "durfte"...:-) Es gibt ja auch noch andere Einsatzzwecke ;-)
     
  19. bassprofessor

    bassprofessor Active Member

    Bassix:
    ß3.228
    Man kann natürlich auch ´nen Zehner für ein neues Döschen Kolophonium ausgeben ...

    Wobei ich das mit dem Schnaps aus ästhetischen Gründen machen werde: Der Geruch beim Öffnen der Dose wird inspirierend sein!!
     
  20. BoogieCaster

    BoogieCaster Onkel Donald ist auch nicht mehr der Jüngste

    Bassix:
    ß47.758
    ich verwende seit je her Terpentinöl um Leinöl zu verdünnen. So geht das Leinöl viel tiefer ins Holz und es riecht besser!
     
    tonedeaf und low-end gefällt das.