Resin - Epoxidharz Hobby


BoogieCaster
BoogieCaster
Well-Known Member
raw.gif
 
deathnotes
deathnotes
Well-Known Member
Bassix
ß52.501
ihr könnt, wenn im standfuß einer lampe oder eines spiegels dieses "zeug" rausfällt epoxy verwenden.

am ende kostet es genauso viel die den gegenstand gebraucht zu ersetzen, aber dafür ist es stabiler.

 
nick60
nick60
Well-Known Member
Bassix
ß25.613
es gibt da so einen Typ im Youtube der versiegelt sein fretless Griffbrett mit mehreren Schichten Superkleber (mit Zwischenschliff) - schaut extrem gut aus
Sieht wirklich klasse aus. Man müsste mal rauskriegen, um welches Mittel (Klebstoff?) es sich handelt. Ebenso, welche Politur er verwendet. Die dürfte sich relativ schnell abschubbern (mir ist jedenfalls kein Mittel mit entsprechender mechanischer Belastbarkeit bekannt) und wie das Griffbrett dann aussieht ist eine andere Frage. Und wie haltbar die Geschichte letztendlich generell ist wäre auch noch auszutesten.
 

4enima
4enima
Well-Known Member
Bassix
ß28.673
Sieht wirklich klasse aus. Man müsste mal rauskriegen, um welches Mittel (Klebstoff?) es sich handelt.
Bei so ziemlich allen Videos, die ich mir zu sowas angeschaut hatte, war es stink normaler Sekundenkleber, also Cyanacrylate... im Video (vor längerem mal geschaut) wirds meines wissens auch erwähnt. Also Super Glue = Sekundenkleber
 
nick60
nick60
Well-Known Member
Bassix
ß25.613
Bei so ziemlich allen Videos, die ich mir zu sowas angeschaut hatte, war es stink normaler Sekundenkleber, also Cyanacrylate...
Dann müsste ich mal ausprobieren, wie lange der Sekundenkleber streichfähig bleibt. Kenne das Zeug nur in Mini-Gebinden und das härtet, wie der Name schon besagt, binnen Sekunden aus.
 
Bassonovo
Bassonovo
Livin' in Leck-Land
Bassix
ß12.563
Dann müsste ich mal ausprobieren, wie lange der Sekundenkleber streichfähig bleibt. Kenne das Zeug nur in Mini-Gebinden und das härtet, wie der Name schon besagt, binnen Sekunden aus.
nö, der härtet nur in sehr dünner schicht sofort aus. wenn man ihn grosszügig auf dem holz verteilt dann dauert das einige minuten. cyanacrylat benötigt feuchtigkeit zum aushärten (sonst würde er in der flasche aushärten).
und politur ist nur - wie der name sagt - zum Polieren da, sie bildet keine schicht.... ausgehärtetes cyanacrylat ist ziemlich hart/beständig. in etwa wie epoxy
 
Zuletzt bearbeitet:
Silverchord
Silverchord
Well-Known Member
Bassix
ß37.421
Ich habe auch schon paar Kilos von diesem Zeugs verarbeitet. Nur die beste Erfahrungen gemacht. Ausser einmal als ich ca. 0.5 Liter aufs Mal gemischt habe bei der Temperatur von über 30°C. Die Reaktion war sehr heftig. Ich konnte noch das Gefäs mit Epoxy in einen Eimer mit Wasser werfen. Somit ist nichts Schlimmeres passiert, ausser Verlust von Epoxy.
 

Anhänge

  • IMG_0927.jpg
    IMG_0927.jpg
    50,9 KB · Aufrufe: 47
Bassphalanx
Bassphalanx
Von nix kütt nix
Bassix
ß77.246
Der Tisch ist ja mal goil :O!
Spannend.....
Gibt es da mal irgendwo sone Anleitung?
Was fürn Zeug nimmt man da am besten?
Schleifbarkeit & Polierbarkeit, Oberflächenversiegelung usw.?
 
Lippi
Lippi
Member
Bassix
ß1.621
ein guter Freund von mir hat auch so einen Tisch selber gebaut. Wichtig ist, dass nur dünne Schichten vergossen werden damit die Hitze, welche beim Aushärten entsteht, weg kann. Gibt aber extrem Arbeit und ist nicht so easy wie es aussieht.
 
 

Oben Unten