Roland Cube Bass XL 120 Kurzreview

Noble

EQ Legastheniker
Kurzreview auf Seite 2

Moin,

ich bin seit Freitag Besitzer der besagten Roland Kombo. Test im Proberaum und zuhause hat ergeben, dass ich mir vorstellen kann das Teil zu behalten. Finde grade die Fender Bassman Sim sehr cool und mag sogar den Overdrive Sound. Effekte sind echt okay.

Der Speaker ist an sich auch nicht schlecht, trifft nur nicht ganz meinen Geschmack. Der macht ordentlich Bums untenrum, sehr krass für ne 1x12er Kombo. Um meinen Sound einzustellen muss ich ein bisschen drehen. Klar geht das, aber ich stehe drauf, wenn ich in der "super flat" Einstellung einfach Bass einstöpseln und spielen kann. Über gute Headphones klingt alles ziemlich gut.

Also: Ich finde den Speaker nicht schlecht, weil er echt gut auflöst, nur etwas bassig und oben rum sehr knackig. Hätte gerne einen etwas mittig-rotzigeren Speakeround oder einfach einen coolen Monitorsound.

Was könnt ihr mir empfehlen?Mit was für einem Aufwand müsste ich rechnen?Lieber selbst machen oder machen lassen?Lohnt das überhaupt?Wenn ja wo8D?
 
Zuletzt bearbeitet:

Noble

EQ Legastheniker
Hat er keinen weiteren Speaker Ausgang?
Doch! War ein Kaufgrund. Mal eben die Schulband mit dem Ding rocken, die ich demnächst zu stemmen habe. Oder ne zweite Box dran und mal nen Kneipengig zocken.

Wäre vielleicht die einfachste Lösung, zB eine 2x10 ranzuhängen.
Schon drüber nachgedacht, aber ein geiler mittiger 12er würde vorerst reichen. Das is auf jeden Fall Plan B!
 
Zuletzt bearbeitet:

bassilisk

Kompetenter Ansprechpartner
Bassix
ß8.016
Hat er keinen weiteren Speaker Ausgang?
Wäre vielleicht die einfachste Lösung, zB eine 2x10 ranzuhängen.
Doch! War ein Kaufgrund.
Das is auf jeden Fall Plan B!
Ich vermute stark, dass die Schaltung dieselbe ist, wie bei meinem 100er:
Der Zusatzspeaker wird in Serie dazu geschaltet,der interne läuft immer mit, bleibt dominant. Fehlanpassungen sind unmöglich! Je niedriger die Impedanz des zusätzlichen ist, desto mehr Power.
Theoretisch sinkt dadurch die Leistung, in der Praxis gleicht sich das durch die zusätzliche Membranfläche mehr als aus.
Ich habe das mit meiner 215 (4Ohm) erfolgreich getestet.
Nachteil: Das wird wohl eine ziemliche Probiererei, bis Du die ideale Kombination gefunden hast.

Den internen Speaker auszutauschen, würde ich mir sehr gut überlegen. So, wie ich Roland kenne und wie ich die Infos verstehe, sind der Amp und der Speaker optimal aufeinander abgestimmt. Irgendwie findet da wohl auch eine interne Kontrolle/Rückmeldung statt. Nur so ist die schon fast beängstigende Effizienz und Lautstärke möglich.
 

greentone

Active Member
Bassix
ß7.157
Moin,


Also: Ich finde den Speaker nicht schlecht, weil er echt gut auflöst, nur etwas bassig und oben rum sehr knackig. Hätte gerne einen etwas mittig-rotzigeren Speakeround oder einfach einen coolen Monitorsound.

Was könnt ihr mir empfehlen?Mit was für einem Aufwand müsste ich rechnen?Lieber selbst machen oder machen lassen?Lohnt das überhaupt?Wenn ja wo8D?
Hi Noble!
Ich würde dir in keinem Fall zu einem Tausch raten. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass die Speakerauslenkung, also der Hub, durch spezielle Infrarotsensoren gesteuert wird, um einer Überlastung entgegenzuwirken (ich glaube Cadfael hatte sich dazu mal geäußert). So oder so ähnlich. In jedem Fall sehr kompliziert. Ein Austausch mit einem anderen Speaker macht da eher wenig Sinn.
Probier mal die Shape Taste in der EInstellung Flat aus. Die hebt die Mitten ein wenig an und kommt auch gut mit dem Fretless ;-) Vielleicht reicht das ja schon. Dazu die Bässe ein wenig raus drehen und gut ist...
Aber wie gesagt, für die Wohnung allein ist das Teil schon recht üppig dimensioniert ;-)

Gruß, Greentone
 
Die Lautstärke ist wirklich beeindruckend, wurd emir ja Samstag just vorgeführt das Teil:O!.
Noch mal etwas fetter als der 100er, absolut Sessiontauglich wenn der Drummer nicht kloppt wie ein irrer, die Presets sind echt cool, bis jetzt die bässten Modelings die ich gehört habe.
 

Noble

EQ Legastheniker
Probier mal die Shape Taste in der EInstellung Flat aus.
Hätte ich fast schon übersehen bzw. bin da vorsichtig, da mich "shape" immer an Mittenloch erinnert. Danke für den Tipp, werde ich morgen mal ausprobieren.

An sonsten klingt das Ding hier zuhause echt nice,

Aber wie gesagt, für die Wohnung allein ist das Teil schon recht üppig dimensioniert ;-)
Och nö:D ich mags wen ich beim Üben auch das Gefühl habe Bass zu spielen. Der Spaß kam mit dem Micro Cube (zumindest über Speaker) bei mir nicht so auf. Jetzt schon eher.

Krass gut finde ich den Aux in. I Phone Mukke rein = echt netter Sound
 

Cadfael

Waschbär
1.) Ich sehe es als problematisch an den Speaker zu tauschen, da Roland "Komplettsysteme" liefert, die nicht einfach modifizierbar sind ...
Aber Versuch macht kluch ...

2.) Der Speakerausgang ist seriell!
Die Leistung sinkt also, dafür nehmen Volumen und Membranfläche zu. Also Zusatzbox mit gutem Wirkungsgrad - und vorher am besten mit dem Amp im Musikgeschäft testen. Es ist kein paralleler Ausgang, wie bei 99,9% aller Verstärker!
 

honkymeyer

Well-Known Member
Bassix
ß7.310
Eine 215 mit 4 Ohm drunter bringt soundtechnisch sicherlich gewaltig etwas, vielleicht passen die Sims dann aber gar nicht mehr! Ich würde mir lieber eine 1x12 mit gutem Wirkungsgrad und 4 Ohm drunterstellen. Dann bleibt das Kompakt-Konzept einer Combo auch erhalten.
Hier laufen ja einige Boxenbauprojekte gerade für dies Format.
 

bassilisk

Kompetenter Ansprechpartner
Bassix
ß8.016
Eine 215 mit 4 Ohm drunter bringt soundtechnisch sicherlich gewaltig etwas, vielleicht passen die Sims dann aber gar nicht mehr! Ich würde mir lieber eine 1x12 mit gutem Wirkungsgrad und 4 Ohm drunterstellen. Dann bleibt das Kompakt-Konzept einer Combo auch erhalten.
Hier laufen ja einige Boxenbauprojekte gerade für dies Format.
D'accord! :-)

Ich hatte, wie gesagt, meine 215/3 von Zeck angeschlossen. Das gibt einen ganz ordentlichen Wumms! War aber zu dröhnig für den kleinen Raum. Außerdem sieht's komisch aus und hat so gar nix mehr mit Combo zu tun.
Dann hatte ich mal eine recht wollige 115er (Echolette) dran. Sieht besser aus, weil die Proportionen stimmen, klingt mehr Vintage. Letztendlich hat es aber für unseren Band-Sound nix gebracht. Ich nutze jetzt in der Probe den 100er Cube ohne Zusatzbox. Da klingt er (je nach Einstellung) sehr offen und klar, setzt sich super durch ohne zu dröhnen.

Meiner Meinung nach hat der Cube auch "nackt" ein Riesen Potential. Um es zu nutzen, ist "Plug and Play" aber der falsche Weg, nimm Dir Zeit!
Insbesondere von der (verständlichen) Vorstellung, historische Amps/Boxen zu kopieren, würde ich Abstand nehmen - Der Cube ist halt kein SVT mit 810...

"Mein" Weg: Ich bin dabei, einen super banddienlichen Sound zu finden!
Wenn überhaupt, dann würde ich mir eine passende 112 (4Ohm) zulegen, die den Klang unterstützt, statt ihn zu verbiegen - in Deinem Fall wohl etwas mittiger.
 

Noble

EQ Legastheniker
Meiner Meinung nach hat der Cube auch "nackt" ein Riesen Potential. Um es zu nutzen, ist "Plug and Play" aber der falsche Weg, nimm Dir Zeit!
Insbesondere von der (verständlichen) Vorstellung, historische Amps/Boxen zu kopieren, würde ich Abstand nehmen - Der Cube ist halt kein SVT mit 810...
Das habe ich durchaus schon gemerkt. Der eine Bass passt besser mit dem Bassman Preset, der andere geht nur mit der 8x10er sim und der dritte nur super flat. Man kann durchaus gute Sounds rausholen. Ich nutze ihn ja nicht im Proberaum. Da kann ich mit einer 1x12 Kombo echt nach hause gehen...auch mit dieser, die echt laut ist.

Erstmal nur hier zu hause um nen anständiges Bass-feeling beim üben zu haben. Kann diese 8" Übungskombos nicht ab...dann kann ichs auch gleich lassen mit verstärkt spielen.

Wenn er mal in einer Zweitband, einem Projekt oder der Schulband zum Einsatz kommen sollte, werde ich mich um ne Zusatzbox bemühen. Gute 1x12er kosten ja nicht die Welt und sind von unseren Experten hier ja auch schnell gebaut und verfügbar.

Der Speaker ist ja auch alles andere als schlecht. Er löst für meine Hörgewohnheiten nur zu gut auf[¦)]
 
Zuletzt bearbeitet:

Noble

EQ Legastheniker
Probier mal die Shape Taste in der EInstellung Flat aus. Die hebt die Mitten ein wenig an

Das wage ich allerdings sehr zu bezweifeln. Für mich macht die eher ne Badewanne :O!

Edit: Ich habe rausgefunden, was mich stört: Der nicht abstellbare Hochtöner (auf Kalotte installiert). Das bin ich nicht gewohnt. Deshalb mag ich auch die Bassman sim, da werden die Höhen abgeschnitten.
 
Der Speaker ist ja auch alles andere als schlecht. Er löst für meine Hörgewohnheiten nur zu gut auf[¦)]
Ich fand den Speaker ja geil, Höhen wegdrehen kann man immer:D.Und halt was Anderes als meine 212er tiefmittenhupe - mist hätte ich mal auf dem Schirm gehabt, das der Cube nen seriellen Speakereingang hat, hätten wir die ja entspannt dranhängen können.
 

Noble

EQ Legastheniker
- mist hätte ich mal auf dem Schirm gehabt, das der Cube nen seriellen Speakereingang hat, hätten wir die ja entspannt dranhängen können.
Stimmt...ob das noch schön geklungen hätte, ist die andere Frage[¦)]

meine 212er tiefmittenhupe
Nach 3 Minuten komplettabriss mit Distortion und Fuzz. " Oh der Tiefenboost am GK war an". Ich hätte nach 5 Minuten ernsthafte Organschäden vermutet. Knall...Brat..Baller:O!
 
Nach 3 Minuten komplettabriss mit Distortion und Fuzz. " Oh der Tiefenboost am GK war an". Ich hätte nach 5 Minuten ernsthafte Organschäden vermutet. Knall...Brat..Baller:O!
Die Box ist in Ordnung, heute noch gecheckt, da stimmt was auffm Effektboard nicht- die Pappen sind aber imo auch schon etwas müde, hat aber auch schon echt was mitgemacht das Teil.
Wenn die Hirschfelder da ist packe ich da mal neue Speaker rein.
Aber ein bisschen muss ne Box schon was abkönnen|).
 

Noble

EQ Legastheniker
Die Box ist in Ordnung, heute noch gecheck
Ja klar, das hat man später noch gehört das die okay ist. Klingt auch ordentlich. Am Anfang war das mit dem Tiefenboost und den Effekten sogar für mich das übelste Gerumse:D

Noch mal ne Frage an die Cubisten hier: Welche Footswitches sollte man sich zulegen? Hab mal den Treadtitel editiert.
 

greentone

Active Member
Bassix
ß7.157
Es wundert mich, dass du deinem Ziel nicht ein wenig näher damit gekommen bist. In der BEdienungsanleitung steht folgendes:

Super Flat with Shape Switch ON:
This produces a mild tone with a fat midrange,
providing a sound that is perfect for fretless
basses, including fretless electric and wood
acoustic basses.

Als Fußschalter kann ich dir den FS-7 von Boss sehr ans Herz legen. Beachte nur, dass man ihn nicht mit Batterie betreiben kann, falls dir das wichtig ist. Ansonsten ist der Switch für den Looper perfekt und auch zum Schalten der Effekte gut. Wenn man ihn mit Netzteil betreibt, leuchten auch die LEDs des Switches. Dann ist er am vielseitigsten!
 
 

Oben Unten