Saiten lassen sich nicht stimmen

Ramsay Bolton

Well-Known Member
Bassix
ß31.385
Moin, seit heute hier einen Akustikbass (Ortega KTSM-5 FL) und musste feststellen das die H und E Saite sich nicht stimmen lassen. Die sind immer so 5-6 Halbtöne unterm richtigen Ton. Wenn ich weiter nach oben schraube habe ich Angst das mir die Mechaniken um die Ohren fliegen. Runter schrauben ist nicht drin, da gibt es keinen klaren Ton mehr. Liegt das an den Saiten oder mache ich irgendwas falsch? Ist meiner erster Akustik und Freetles Bass.

Auch steht ein Brücken Pin über und lässt sich nicht entfernen, habe hier aber auch kein Werkzug rumfliegen. Kann es daran liegen?

 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß14.702
also erst mal: der pin gehört eigentlich ganz rein. aber diese pin-scheiße finde ich auch echt grenzwertig. als ich neue saiten auf meinem aufgezogen hab, ist mir beim hochstimmen x-mal der pin mit hohem druck um die ohren geflogen. am ende hab ich blut und wasser geschwitzt, während ich mit einem gummihammer vorsichtig diese mistdinger festgeklopft habe. wenn ich noch mal einen akubass kaufe, dann garantiert nicht mit diesen scheiß-pönöpeln.

wie äußert sich denn das "habe ich angst, daß mir die mechaniken um die ohren fliegen"?
ich schätze, du meinst daß die saiten 5 halbtöne tiefer sind als der zielton, die h-saite also auf e ist. eigentlich sollte die in dem zustand ordentlich rumschlabbern und eigentlich kaum spielbar sein. wenn du tatsächlich höher meinen solltest, stellt sich mir die frage, wie du das geschafft hast. ich bekomm schon angst, wenn ich bei mir mal mehr als zwei halbtöne höher stimme.
was ich allerdings kritisch sehe, ist das thema "akustik-fünfsaiter". die üblichen akustikbässe haben eh schon ein problem mit den tiefen tönen. das e geht bei longscale zwar noch, aber der korpus in üblicher bauform ist einfach zu klein für wirklichen bass. deshalb gibt es ja die riesigen kontrabass-korpi oder den ebenfalls riesigen furch. es kann durchaus sein, daß sich also die h-saite nicht wirklich pralle anhört. die e-saite sollte aber halbwegs klingen.
 

Kong

R.I.P., Mikki
Das mit der 5. Saite geht schon, wenn man den Bass sowieso nur mit dem Piezo abnimmt. B)

Rein akustisch hat das physikalisch keinen Sinn. ;-)

Der Pin: Nochmal die Saite herausnehmen und schauen, ob das Ballend auch in dem dafür vorgesehenen Nut hängt. Oder ob genug Platz für Saite und Pin ist. Möglicherweise sind Taperwound Saiten besser für Dein Instrument geeignet. Der Pin muss natürlich ganz 'rein.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß14.702
die pins sind meißt schon arg eng für 110er e-saiten. und was für ne nut meinst du??? das ist klemm und halt oder eben auch nicht. da kommt das ballend durchs loch und der pin soll das dann eben einfach über reibung halten. mehr is da nicht.
elendes scheißsystem!!!
 

Kong

R.I.P., Mikki
Komisch... :hmm:

Mag aber von Bass zu Bass unterschiedlich sein. Bei mir ist vom Loch noch ne kleine Nut in Richtung Brücke, in die ich das Ballend so gesehen einhänge. Dann wird mit dem Pin das Loch verschlossen, die Saite kann nicht mehr nach hinten und wegen dem Pin kann das Ballend nicht 'raus.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß14.702
was wär das schön, wenn das bei mir so pomfortionös gelöst wäre... aber was will man bei harley benton erwarten? ich hab derzeit die thomastik flats drauf und die kommen da erst wieder runter, wenn ne saite reißt!
 

Kong

R.I.P., Mikki
Und wenn Du mit ner Feile die Nut selbst anbringst? 2 - 3 Feilenstriche mit einer Feile in Saitenstärke, und gut. Dadurch wird das "Loch" nicht grösser, und die Saite passt besser 'rein.

OK, ein paar Striche mehr als 2 oder 3 wirds schon brauchen. Man hat wenig Platz und kann nur kleine Bewegungen machen.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß14.702
erst mal so dünne rundfeilen haben...
egal, das war mein allererster bass und seit vier jahren halten die saiten ja. zugegeben bei wenig benutzung... ich bin eher e- als a-musiker.
 

Ramsay Bolton

Well-Known Member
Bassix
ß31.385
Danke Jungs! Da mir hier das notwendige Werkzeug fehlt wird er heute mal zum Gitarrendoktor gebracht. Einfach mal ein Check wie er so ist. Ist mein erster 5 Saiter, Freetles und Akustikbass. Da kann gerne der Fachmann mal drüber gucken ob auch alles gut eingestellt ist. Da der Bass lächerlich günstig war, hau ich da auch gerne nochmal ein wenig Kohle auf den Kopf wenn es sein muss.

Und ja, Alice liegt genau richtig. Pins sind mit die beschissenste Möglichkeit Saiten anzubringen.
 

Ramsay Bolton

Well-Known Member
Bassix
ß31.385
So, da bin ich wieder. Der Pin wurde gar nicht angeschaut. Der Halsstab ist komplett durch. Der Gitarrenbauer war ein wenig fassungslos und hat gedreht und gedreht und gedreht. Es hat sich nichts geändert. Austausch würde 500€ kosten. In den höheren Lagen (so ab 12 Bund) war der Bass unspielbar. Ist mir bei dem ganzen Ärger mit dem Pin gar nicht aufgefallen.
Habe das dumpfe Gefühl Amazon wollte mich für dumm verkaufen und hat den deswegen so günstig angeboten. "Verpackung ist beschädigt. Artikel ist in ausgezeichnetem Zustand. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf." war die Beschreibung.
Hat jemand ne Ahnung ob ich einen Ersatzartikel verlangen kann
 

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß52.981
Ein defekter (vermutlich gebrochener) Halsverstellstab ist praktisch ein Totalschaden. Ich würde erstmal auf (Rück)Wandlung des Kaufvertrages bestehen, d.h. Geld zurück und Ware zurück.
 

4low

Über-Bayudankse
Zunächst mal hast Du einen gesetzlichen Anspruch auf Nacherfüllung - also Reparatur oder Austausch... was davon darfst Du bestimmen...
Ein Problem könnte sein, dass eigentlich Du derjenige bist, der nachweisen muss, dass Du das Teil defekt geliefert bekommen hast...in der Praxis ist das im Endkundengeschäft aber eher selten ein Problem - weil wann kann man das schon...
Wenn der Käufer nicht in der Lage ist, nachzubessern, kommt als Nächstes eine Rückabwicklung in Betracht...
Das ist allgemeines Kaufrecht, es gibt dann auch noch Sonderregelungen,die hier greifen könnten, z.B. Fernabsatzrichtlinie - einzelvertraglich können Teile auch anders geregelt werden, wie hier die "30-Tage-Rücknahmegarantie". Ich würde Dir aber davon abraten, einfach so davon Gebrauch zu machen, weil das dann wieder zum Streit darüber führen könnte, wer den Schaden verursacht hat...

Ruf die mal an - normalerweise machen die keine Probleme...
 
Zuletzt bearbeitet:

4low

Über-Bayudankse
wenn das ein reduzierter artikel war, wird es wahrscheinlich keinen umtausch geben, nur rückabwicklung.
Nein - das spielt bei Gewährleistungsansprüchen keine Rolle: Du kannst auf Nacherfüllung bestehen, und der Händler ist dazu verpflichtet - sofern das nicht unmöglich ist (z.B. bei nicht reparablen Einzelstücken).
Reduzierte Artikel kann man als Händler nur von freiwilligen Leistungen ausschliessen, zu denen man nicht gesetzlich verpflichtet ist, z.B. Garantien oder ein Rückgaberecht für einwandfreie Artikel...
 

Ramsay Bolton

Well-Known Member
Bassix
ß31.385
Amazon hat es abgelehnt ihn auszutauschen, ich würde nur das Geld zurückbekommen. Ist mir aber zu doof. Der Bass kostete statt 1100€ nur 330€ wegen kaputter Verpackung. Amazon wusste ganz genau das Teil hat nen Totalschaden. Werde mich mal Ortega wenden, ist ja zum Glück ne deutsche Firma.
 

4low

Über-Bayudankse
Och... ich meine nur: ein netter, gut formulierter Brief von einem Anwalt... ich würd's drauf ankommen lassen...
Amazon hat in einem Gewährleistungsfall nicht das Recht, bestimmte Produkte auszuschliessen!
Du hast einen Bass gekauft, und in der Produktbeschreibung stand offensichtlich kein Wort davon, dass er kaputt ist... die Tatsache, dass die Verpackung beschädigt ist, hast Du gegen den sehr niedrigen Preis akzeptiert... Du musstest also davon ausgehen, dass der Bass bei bestimmungsgemässem Gebrauch funktioniert - eine solche Produkteigenschaft muss nicht explizit zugesichert werden, sondern wird vorausgesetzt...
Was Amazon da macht ist nicht rechtens - aber wenn sie das bei 50 Leuten machen, dann gibt es bestimmt drei davon, die das Ding trotzdem behalten ("is ja klar - bei dem Preis...") - und den übrigen 47 erzählt man halt so einen Schwachsinn...
 
Oben Unten