...schleppst du schon oder willst du nicht mehr...

Prof-A.

Prof-A.

Herr Jemiene Graf Ungeduld van Lodderleder
...so es dein Wunsch ist...

...es werden bzw. wird zum Verkauf stehen...

"Tracy", "Walkabout + Zusatzbox"... - ...und wenn Niemand mehr auf "geilen schweren Scheiss" steht, dann vernichte ich das "geile Zeugs" eher, als dass ich es "für was ist letzte Preis" verkaufe... - ...der "schwedischen Spaltaxt" sei Dank...:evil:...

P.:-):bier:
 
ChristophKammer

ChristophKammer

Well-Known Member
Bassix
ß4.270
Ohne ein Fass aufmachen zu wollen, weil die Geschmäcker ja verschieden sind: Bist du eher pragmatisch veranlagt? Spielst du sehr oft und musst oft transportieren? Pendelst du zwischen verschiedenen Proberäumen? Neigt deine Kapelle eventuell in Richtung inEar?

Pragmatisch: Gute Preamps auf´s Board und fertig, den Rest macht die PA / Aktivbox.

Ständig unterwegs: Klein und leicht bei Sound so gut wie möglich. Gutes Digitop plus gute Box.

Sowieso immer im selben Proberaum und selten auf der Bühne: never change a running system!

So würde ich das einkreisen. Ich habe in den letzten Jahren häufiger mit gestellten Aktivboxen als mit eigener Anlage gespielt. Ich bin aber auch faul und pragmatisch.
 
Prof-A.

Prof-A.

Herr Jemiene Graf Ungeduld van Lodderleder
Ohne ein Fass aufmachen zu wollen, weil die Geschmäcker ja verschieden sind: Bist du eher pragmatisch veranlagt? Spielst du sehr oft und musst oft transportieren?
...ich bin absolut "pragmatisch" veranlagt, daher musste ich auch "diese Fragen" stellen...

Gutes Digitop plus gute Box.
...genau das ist meine "Idee" für die Zukunft......

Sowieso immer im selben Proberaum und selten auf der Bühne: never change a running system!
...sofern es "Andere" schleppen, gerne - nur: ich mag nicht mehr...

P.:-):bier:
 
  • Like
Reaktionen: hui
f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß7.818
Ich spiel einen Markbass LM 2 gehe aber vorher in einen Röhrenpreamp (Dexter Preamp). Damit hab ich meinen Sound gefunden.
Das klingt auch über PA erste Sahne.
Markbass alleine ist mir oft zu flach.
Was die Boxen anbelangt spiel ich 2x 110 N2, aber manchmal auch eine EV ELX 115 (passiv). Je nach Situation.
Einigermaßen linear muss halt sein (für mein Konzept).
 
claudio

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß36.939
Ciao @Prof-A.
"Tracy", "Walkabout + Zusatzbox"... - ...und wenn Niemand mehr auf "geilen schweren Scheiss" steht,
es finden sich immer Käufer, aber der Gebrauchtmarkt ist schon eine Weile für Verkäufer von Ware, welche nicht gerade "hip" ist uninteressant geworden. Mit Geduld kann das aber etwas werden.

Gruss
claudio
 
pirat54

pirat54

Well-Known Member
Bassix
ß12.087
Ich hatte einen Bass Base 600 und eine Goliath 4x10 .......war mir irgendwann auch definitiv zu schwer ( und was anderes ausprobieren wollte ich auch)
Dann das genaue Gegenteil: Einen Markbass Alain Caron Combo. Der setzt sich auch in einer Band gut durch und war ultratransportabel .....aber wirklich Spaß hat das nicht gemacht.
Dann eine 15 er und 2x10 Box von FMC mit einem Puma 900.... Da war schon wieder der Druck der Spaß macht aber so ein Tecamp/Eich ist schon etwas unterkühlt....quasi ein Hamburger unter den Amps....
Nun ein Mesa 800 Subway.....Bass und Tiefmitten bis zum Abwinken. Neutral ist anders, aber dann darf man keinen Mesa kaufen
Jede Box wiegt um die 15 Kilo und der Amp...das ist alles tragbar und macht ordentlich Dampf
Alleedings würde mich als Alternative mal eine 14 er interessieren....mal schauen
img_20200311_215006_154-jpg.415134
 
Zuletzt bearbeitet:
Prof-A.

Prof-A.

Herr Jemiene Graf Ungeduld van Lodderleder
Nun ein Mesa 800 Subway....
...einen "D-800" dürfte ich "testen" dürfen ... - ...s.o...-...und ich glaube auch, dass "nicht Jeder" so pronto die Chance dafür bekäme...

Neutral ist anders, aber dann darf man keinen Mesa kaufen
...Neutral gesehen, ist "neutral" auch mit "steril" vergleichbar - unfärbende Amps sind irgendwie "klinisch" (und für mich "klinisch tod")... - ...aaber das ist Geschmackssache...

Ich schätze, irgendein "D-...+" wird das Rennen machen - dann noch die Kombination mit 1 x 12'' (in leicht) + 4 x 8'' (mit auch leicht)... - ...aber ist das eine "gute Idee"...?... :gruebel: ...

P.:-):bier:
 
anbra

anbra

Well-Known Member
Bassix
ß41.749
Den WD hatte noch keiner vorgeschlagen
Wenn Du an Deinem Mesa-Sound festhalten willst, böte sich ja einer der beiden leichten Oberklasse-Class-D-Amps an, nicht wahr?
Gemeint waren natürlich WD-800 und TT-800, insbesondere der WD, der ja konzeptionell sehr dicht am Walkabout ist.

Aber der dunkle Graf ist offen für vieles und mehr und findet WD / TT auch eher nicht so preisgünstig. Andererseits kosten andere "Top"-Class-D-Amps auch vierstellige Euro-Beträge.
 
Dorn

Dorn

BASSODERNIX
Bassix
ß2.247
Aaaaaalso, ich habe in den letzten 3 Jahren sehr viel ausprobiert (hauptsächlich für Kontrabass, aber auch E-Bass) - auch viel von dem oben Erwähnten.
Geblieben sind/durchgesetzt gegen alles andere haben sich:
Als Amp:
Aguilar Ag700, Eich T900.
Als Preamp:
Mesa subway di, Lehle Basswitch, Sadowsky Preamp, Wr Gnome, BBE Acoustimax.
Boxen: FMC 112, 1126, 208, 115
Alles echt leicht (auch wg Rücken)

Aber wie immer: ALLES SUBJEKTIV
 
ttrumpett

ttrumpett

Jazzbass-Fan
Bassix
ß4.306
Hab schon vor n paar Jahren von schwer (Orange und Bassman135) auf leicht umgeswitcht.
Heute
2 x 112erNeo von Hans oder markbass 122 und Aguilar Tonhammer 500 .
Bin sehr zufrieden und langt immer.
Klasse variabel ist auch ne leichte 12er und ne 15er zu benützen...
 
 

Oben Unten