SX- Bas(s)tel Projekt

BASSBEGINNER

BASSBEGINNER

Well-Known Member
Bassix
ß9.262
D.h ich könnte die kleine Bauform von Schaller nehmen, die Squier Hülsen rein und denn dürfte das passen?
 
Hozzy

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™

Ui :confused:

Zum Glück hast Du ja noch nicht gebohrt...dann wäre das jetzt extrem doof.
Wenn Du die Schaller nicht willst: Ich hab eben einen Satz HWY1 Tuner abgeschraubt (das sind die kleineren Schaller) und durch einen Satz Gotoh GB2 ersetzt.

Vielleicht magst du die haben und ich überweise Dir noch nen Zwanni für die Schaller? ;-)

edith sagt ohne Foto ist das nix:
IMG_3781.jpg


Sind absolut neuwertig :-)
 
mulhofa

mulhofa

Well-Known Member
Bassix
ß69.467
Nicht ganz @Hozzy . Die Form der Grundplatte ist anders. Da wäre auch die Frage ob die HW1 Hülsen für 18mm sind.
 
BASSBEGINNER

BASSBEGINNER

Well-Known Member
Bassix
ß9.262
Spaß beiseite! Es ist eine Replik eines 70´Precis!
Vielen Dank an der Stelle an Mulhofa und Hozzy für die tatkräftige Unterstüzung,das Decal, die Tipps und Ratschläge!
Jetzt werde ich den Bass richtig einstellen. Und: vllt einen neuen PIckup einbauen. Der Original Pickup hat mir zu wenig Output und ist nun SEEEEEHHHHRRR Mittenlastig. Klar, soll immer noch vintage sein. Aber ein bisscen mehr Power wäre schon gut. Ixch habe vor den Bass mit Flat zu spielen. Momentan sind LaBella Flats drauf.
Ich schwanke zwischen Aguilar PB 60 und Seymour Duncan SPB 2. Mit letzterem habe ich Erfahrung. Zu dem Aguilar kann ich noch nichts sagen.
Habt ihr da Erfahrung?
Ansonsten kommen noc andere Mechaniken drauf: die von den Affinity Hals (den ich ja eingefärbt habe) sind totale Grütze. Erst bewegt sich da gar nix und dann- zack hat man ne viertel Umdrehung weiter gedreht. Mit "Precision" hat das wenig zu tun...
Ich schwanke auc hier zwischen Schaller-Mechaniken (kleine Bauform) oder Kluson. Wobei ich bei letzteren auc noch nicht sicher bin, ob die passen... Nach der Misere mit den großen Schaller bin ich vorsichtig geworden...

So, das war mein Update!
Bleibt gesund!
 
mulhofa

mulhofa

Well-Known Member
Bassix
ß69.467
Kommt echt gut @BASSBEGINNER !

Für Tips und Tricks ist das Forum da - geholfen wird immer gern, vor allem wenn so was feines bei rauskommt.
Pickup würde ich, wenn es mehr an Bass werden soll, einen DiMarzio DP122 oder den baugleichen Schaller PBX einbauen. Ansonsten, wäre auch sicher der "Forumsstandard" Tonerider TRP1 keine schlechte Idee.

Bei den Mechaniken hatte ich Dir auch meine Liste geschickt, oder?


Guck Dir mal die Dixxon an:
https://www.thomann.de/de/dixon_skg275_bass_tuner.htm

Sind ein bißchen leichter als die Schaller und Kluson, passen aber definitiv auf die kleineren Kopfplatten.
 
Hozzy

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Der ist echt Klasse geworden! Und wie @mulhofa schon sagte, dafür sind wir (gerne) da :-)

Ich glaub ich muß auch noch mal eine fretted Version probieren, wo ich das jetzt so sehe :gruebel:
Viel Spaß mit dem Teil :-)

Übrigens: mir wurde der Seymour SPB-2 kürzlich wärmstens empfohlen ;-)
 
olbass

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß67.507
@BASSBEGINNER
Gratuliere, sehr gelungen das schöne Stück. :great:
Da bekomme ich glatt Lust selber wieder Hand anzulegen;-) und mit den nächsten zu bauen.
 
BASSBEGINNER

BASSBEGINNER

Well-Known Member
Bassix
ß9.262
Ich glaub ich muß auch noch mal eine fretted Version probieren, wo ich das jetzt so sehe :gruebel:
Viel Spaß mit dem Teil
Naa? Was macht dein Walnut Preci? ;-)

Ich schwanke noch, was die Pickups angeht. Ich werde wohl erstmal ne Probe abwarten ud schauen, wie sich das Ding im Bandkontext durchsetzt. Meine Vorstellungen, wenn ich ihn alleine spiele: ein bisschen mehr Output, Bässe (o. Tiefmitten) wären nich schlecht.
Falls es noch Optimierungsbedarf gibt, habe ich ein paar Pickups die für mich in Frage kommen:


1. Seymour Duncan SPB-2 (habe ich schon auf meinem anderen Preci --> der ist allerdings aus Erle. Außerdem möchte man ja, vllt auch mal was anderes ausprobieren)
2. Seymour Duncan SPB-1 (Vintage ist gut, nur: Output mäßig weiß ich nicht, ob ich damit weiter komme)
3. Seymour Duncan SPB-4 (kene ich nicht, habe ich null Erfahrung mit. Vllt könnt ihr ja helfen?)
4. Tonerider (ja- ich weiß. Hier im Forum wird er hoch gehandelt. Ist momentan aber nicht verfügbar und: auch hier weiß ich nicht ob mich das Teil weiter bringt.Immerhin hat die CV Serie von Squier scon ne höhere Qualität als z.B. VM Bässe)
5. der schon genannte Aguilar. (Gibt weige Soundbeispiele)
6. Häussel (ok, jetzt sind wir scon in anderen Gefielden untewegs. Aber- warum nicht?)

Viele Grüße
BASSBEGINNER
 
Hozzy

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
IMG_4211.jpg


Aktuell ist er vorrübergehend wieder "gemapled" ;-)

Wenn Du wirklich mehr Output willst und einen "klassischen" Preci Sound mit Eiern, dann versuch doch mal den DiMarzio ;-) Das wäre meine Wahl.
Alternativ noch den EMG Geezer, der soll ganz gut sein :-)

Sonst hätte ich auch den SPB2 genannt, aber den hast und kennst Du ja schon.

Hast Du echt Probleme mit dem Output des SQ?
 
mulhofa

mulhofa

Well-Known Member
Bassix
ß69.467
Wenn Du wirklich mehr Output willst und einen "klassischen" Preci Sound mit Eiern, dann versuch doch mal den DiMarzio ;-) Das wäre meine Wahl.
Alternativ noch den EMG Geezer, der soll ganz gut sein :-)
Würde ich zu 100% unterschreiben. Der GZR ist auch ein schönes Pfund, und echt Nebengeräuscharm, bzw. nicht so empfindlich gegen Einstreuungen.


Ich werde wohl erstmal ne Probe abwarten ud schauen, wie sich das Ding im Bandkontext durchsetzt.
Aber das solltes Du auf jeden Fall tun!
 
BASSBEGINNER

BASSBEGINNER

Well-Known Member
Bassix
ß9.262
Aktuell ist er vorrübergehend wieder "gemapled"
Sieht aber auch irgendwie geil aus.. :great: . Auf jedefall besser als mit Blockinlays...
Stimmt, Dimarzio gab es ja auch noch. Die hatte ich garnicht mehr aufm Schirm! Danke!
Ich muss mir wohl oder übel erstmal andere Mechaiken holen. Weil ich die Oktavreinheit einstellen, der Bass dafür aber genau gestimmt werde muss, dies aber mit den Mecaniken, die drauf sind aber leider nicht möglich ist...
Mal sehen...
 
BASSBEGINNER

BASSBEGINNER

Well-Known Member
Bassix
ß9.262
Hast Du echt Probleme mit dem Output des SQ?
Ich finde der ist ein wenig schwach auf der Brust. Aber ich muss erstmal die Probe abwarten. Vllt ist das Ding im Bandkontext ja dann der Burner...
Oder ic packe nochmal andere Flats drauf... Die E-Saite von Labella haut mic nich grade vom Hocker, um´s gelinde zu sagen...
 
Hozzy

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Sieht aber auch irgendwie geil aus.. :great: . Auf jedefall besser als mit Blockinlays...
Stimmt, Dimarzio gab es ja auch noch. Die hatte ich garnicht mehr aufm Schirm! Danke!
Ich muss mir wohl oder übel erstmal andere Mechaiken holen. Weil ich die Oktavreinheit einstellen, der Bass dafür aber genau gestimmt werde muss, dies aber mit den Mecaniken, die drauf sind aber leider nicht möglich ist...
Mal sehen...

Danke ;-) Mal sehen, ich denke er wird bald wieder fretless... vermisse das etwas :D

Ja, die DiMarzios bringen ein ordentliches Pfund, soviel ist klar....Habe sie immer mal wieder eingebaut, der Output ist deutlich kräftiger, aber irgendwie komme ich mit dem Sound dauerhaft nicht zurecht. Der Unterschied zu den Vintage PUs ist mir zu krass....

Ich kenn die "dünnen" LaBellas" nicht, kann dazu wenig sagen.
Er ist ein klein wenig "schwächer" im Output als meine "Vintage-PU" Precis, das stimmt, aber signifikant finde ich das nicht.

Was die Mechaniken angeht: Wieso kann man mit denen keine Oktavreinheit einstellen? :O!
 
BASSBEGINNER

BASSBEGINNER

Well-Known Member
Bassix
ß9.262
Wieso kann man mit denen keine Oktavreinheit einstellen?
weil man dafür den Bass ja stimmen muss, jedesmal nachdem man unten an der Bridge dran war. Flageolett im 12. Bund, gegriffener Ton 12. Bund, Saitenreiter bewegen, stimmen, flageolett, geriffener ton, Saitenreiter bewegen, stimmen, etc... Die Mechanik bzw der Stimmflügel bewegt sich erst gar nicht und dann plötzlich, wenn man etwas mehr Kraft aufwendet- ZACK! ne viertel Umdreung weiter. Damit ist prezises Stimmen unmöglich.
 
Hozzy

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Was ein "Uffriss"

Ich stimme meine Bässe nie mit Flaschodingsbums....

Gegriffener Ton im 12 = Leersaite +8 und Zack fäddisch :D

Aber wenn die Mechaniken da nicht sauber laufen, dann ist das natürlich Käse, da stimme ich dir zu...
 
 

Oben Unten