the big 5

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß61.208
P1010057.JPG

so. hab jetzt alle für mich wichtigen klassiker "erlegt"...okay, sind nur zwei (wennn man squier mitzählt) originale, thunder und rick sind epiphone und career, der jazzy von sx ist der neueste im bund. die drei werd ich (wenn mal viel geld übrig ist) gegen originale austauschen. sozusagen eine lebensaufgabe:D.

der sx jazzy ist zwar ziemlich schwer und die 3-punkt-verschraubung vom hals find ich auch seltsam, der rest ist aber ganz gut. läßt sich gut spielen und einstellen, ist sauber verarbeitet, mechaniken könnten besser sein. bei den PUs fehlt mir der vergleich.

hier mal eine aufnahme vom jazzy. hatte einen kumpel für ein paar tage zu besuch. er hat gespielt, ich hab aufgenommen. die aufnahme ist sehr leise weil ich weder kompressoreb noch eq drauf hab. michen kommt also noch. aber so kann man das vielleicht mal besser beurteilen wie sich alles so zusammenfügt ohne trickserei...naja, lautstärke und panorama hab ich schon angepasst. ich find, der jazzy macht sich ganz gut und mangelnde durchsetzungsfähigkeit (ein vorurteil meinerseits:I) kann ich ihm auch nicht unterstellen.


meine eigentliche frage: der sx klingt so wie ich mir einen jazzy vorstelle. sehen das auch leute die schon länger das original spielen auch so?
 

Reddy

wadde hadde du de da
Zuletzt bearbeitet:

Nasty_Hitman

Well-Known Member
Bassix
ß7.424
Klasse Sache....BIG 5 .....gefällt mir die Idee. Ein T-Bird juckt mich schon lange. Mit dem Rick habe ich mich bisher noch nie ernsthaft beschäftigt aber evtl. kommt das ja noch. Die anderen Drei hängen schon an der Wand.
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß61.208
ich nehme auch gerne mit freunden bei mir zuhause auf und laß die anderen spielen. ich konzentriere mich dann nur auf den sound und die songs. wenn ich dann sagen kann " probier doch mal den oder den bass" dann komm ich mir vor wie george martin der sagt: " john, spiel doch imagine mal auf dem weißen klavier"...:D

so gesehen MUSS ich sie alle haben:lechz:
 

Basseman3

Was nicht basst wird bassend gemacht.....
Bassix
ß11.447
Hallo,

schöne Lebensaufgabe für alle, die eben Klassiker mögen. Ich habe zwar Emulanten, aber rein "gefühlsmässig" gehen mir persönlich die Klassiker ziemlich auf den Senkel.
Und wenn ich mal einer klassischen Form verfallen sollte, dann wird das Instrument nicht vom Original-Hersteller kommen, sondern von einem gut qualifizierten "Nachbauer". Ausser vielleicht beim Rick.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß16.109
och, das wäre schon schön, so ein vollwertiges musikzimmer mit allem pipapo: ein drumkit, ne hammond, zwei ständer mit den klassikern: ne muddy-tele, ne hendrix-strat, zwei paulas, es-335, vielleicht noch eine martin und prezi, jazz, rick, bird, mm, starfire, eb-3, dazu ein kontra... ein marshall, ein fender, ein mywatt, ein svt, dazu ein regal effekte. vielleicht noch ein oder zwei exoten...
wenn die kumpel kommen, kann man sofort in wilde jams ausbrechen. ist schon so ein traum von mir. es gibt doch auch nur die klassiker. alles andere ist doch tünneff. meistens nur der versuch, den klassiker in neuem gewand zu bringen ("ich hab jetzt ne paula von prs..."). oder möglichkeiten zu bieten, die man noch nie vermisst hat ("cool, ein boost-only-regler für die höhen, wie konnte ich bisher nur ohne leben...").
 

Oli Wan

Verrickt
so hab ich das auch mal gemacht! rics hab ich, jazzbass von blade in fretless, mein preci ist ein fender jazz special, also nicht hundertprozent aber so 90..höfner 500/1 hab ich und thunderbird. letztlich kommt es dann doch meist zum ric (wozu ich sagen muss, der career klingt schon recht anders..nicht schlecht, aber anders..) gestern nach sehr langer zeit mal wieder den fretless, war auch cool! wurde vom gitarristen dazu aufgefordert, der es für seinen song gerne hätte, so mit schönem fretless-solo und so, wer kann da schon nein sagen! :D
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß61.208
alice wir verstehen uns! natürlich hat jeder noch so seine vorlieben. mein drumkit kommt leider aus dem rechner. hab da ein paar zur auswahl und es kommt doch immer nur das "vintagekit" zum einsatz...hammond hab ich als clon von creamware (jetzt ferrofish). kein wirklicher ersatz, aber immerhin mit zugriegeln zum anfassen, der minimoog ist von sonic core, mit knöpfen zum schauben, das fender rhodes ist ne kleine kiste von GEM und das mellotron (wie kannst du das in der aufzählung vergessen!) ist von manikin mit (fast) allen sounds bestückt. zwei tele von squier hängen auch noch an der wand. im moment frißt die band viel zeit, aber wenn ich mich mal für ein paar tage hinsetzte dann kommt sowas bei rum:


boah...klingt jetzt echt nach angeben...wollt nur sagen: ich steh auch auf die alten sounds. für den interessierten: paßt alles auf einen schrteibtisch und nach-und-nach gekauft ging das auch alles (okay...hat 3-4 jahre gedauert). ich wußte aber auch sehr genau was ich wollte bei den tasten und den gitten.
 
 

Oben Unten