Umbau

chogi

New Member
Bassix
ß240
hi
ich will meinen bass (yamaha rbx 270)ein bisschen
"verbessern" dazu hab ich ne frage

ich würd den bass gerne zu einem aktiven bass umbauen
was muss ich da alles genau machen(wegen batterie fach usw.)
und wo krieg ich
halbwegs gute aber nicht zu teure aktive p-j tonabnehmer her?

 

chogi

New Member
Bassix
ß240
die tonabnehmer sollten nicht grad vielmehr als 200 euro (insgesammt)
kosten weil ich nich grad viel geld hab es muss jetzt net der super geile klang sein aber besser als n yamaha rbx 270 normalerweise klingt halt und ich will damit auch einfach mehr gehört werden in der band;-)
 

schloff

Member
Bassix
ß242
Die Gretchenfrage bei diesem Bass ist erst einmal ob der Bass vom Holz her schon was hergibt. Hier bitte unbedingt auch mal mit teureren Bässen vergleichen! Wenn nicht ist das ganze schnell eine riesige Fehlinvestition.[:o)]
Wie Orange schon sagt, der erste Schritt ist zu prüfen ob man die Batterie im E-Fach (incl. aktive Elektronik!) mit unterkriegt. Wenn nicht mußt Du eine Fräsung für ein Batteriefach mit einkalkulieren. Dann ist es eigentlich günstiger mit passiven PU´s und einer aktiven Elektronik zu arbeiten, weil man da einfach flexibler ist, und im zweifelsfalle auch bei ausgefallener Batterie passiv weiter spielen kann.
Da würde ich dann erst mal mit den originalen PU´s eine aktive Elektronik einbauen. Hier würde sich z.B. MEC oder Diego eignen. Die sind einigermassen preiswert und sind auch gut. Jetzt werden wieder Entsetzensschreie und Heiligsprechungen auf die Noll Elektronik kommen.[:D] Aber damit wirst Du Deine Preisvorstellung incl. PU´s wahrscheinlich nicht realisieren können.
Wenn Du dann noch die PU´s tauschen möchtest, sind die Kluson Grand Vintage ein guter Tip für sehr preiswerte und gute Standard PU´s. Auch hier werden jetzt reihenweise Empfehlungen für die PU`s der großen Namen kommen.[:o)] Aber auch die werden Deinen finanziellen Rahmen für die gesamte Modifikation wahrscheinlich sprengen.
Jungs, wir sprechen hier über einen 200 Eur Bass![8D]

greets
Schloff
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi,

du sagst du willst in der Band besser gehört werden?da hilft auch die beste Aktivelektronik nüscht.Wie schaut denn deine Verstärkung aus und welche Muzack macht ihr so?

Mfg Markus
 

schloff

Member
Bassix
ß242
@rumble: Macht 220 Eur! Und wo bleibt die Fräsung für das Batteriefach?[:o)]
Mit meinem Vorschlag kann er das sicher incl. der Fräsung mit 200 Eur wuppen.
Aber was wir ja nicht wissen ist ob das Holz die ganze Diskussion überhaupt wert ist...[:o)]

Und was Mud da eingeworfen hat ist denke ich auch nicht zu vernachlässigen.[:D]
Wenn er nämlich wirklich mit einem 30 Watt Conrad Combo da steht, reißt auch der beste Bass nix gegen das Schlagzeug raus!

greets
Schloff
 
Zuletzt bearbeitet:

chogi

New Member
Bassix
ß240
ich hab nen roland cube 100 watt amp also mit der lautstärke bin ich vom amp her ganz zufrieden ;-)
ich will einfach das der sound mehr raussticht
ansich bin ich mit dem sound von meim bass schon zufrieden
und ich spiel in ner skacore band [:D]
 

förb

dämlicher Flanders
Bassix
ß2.464
Zitat:Original erstellt von: rumblebird


...förb hat grad in ibäh 2 lefays zum stückpreis von 60 ersteigert :-)))))
sorry das ich dich da korrigieren muss rumble: es war aber nicht der stückpreis für einen sondern der gesamtpreis für beide! ;-))

ansonsten sollte man für nicht so teure pu´s die trotzdem klingen mal die eingenfertigungen von http://www.rockinger.de in betracht ziehen über die ich (noch) nur gutes gehört habe...die kosten als pj-set so um die 80? .... und 90-100 öcken sind für ne gute noll electronic auch nicht zuviel! [;-)]

in diesem sinne!

f.ö.r.b
 

schloff

Member
Bassix
ß242
Die Rockinger-PU´s kommen aus der selben Quelle wie die Kluson Grand Vintage. Sie sind nur für Rockinger gelabelt. Vergleicht doch mal das Programm mit www.goeldo.de [8D]

greets
Schloff
 
Oben Unten