Und nun...?

Zulu

New Member
Bassix
ß240
Hallo erstmal,
ich bin vor kurzem von Gitarre auf Bass umgestiegen und brauche nun einen Bass. Also bin ich heute mal los gezogen um mir was zeigen zu lassen. Nun zum Problem: Der Verkäufer spielte natürlich hammermäßig und aus dem Hughes & Kettner kam somit nur feinster Sound. Die Bässe lagen mir soweit eigentlich alle ganz gut in der Hand. Ich habe ja nicht sonderlich viel Ahnung. Von dem her würde mich jetzt mal noch eure Meinung interessieren. Kohle ist ein bißle knapp derzeit. Viel mehr als 250,00 Flocken kann ich wohl nicht entbehren. Gezeigt wurden mir ein Coxx Active Bass (oder Career) so mit ner Batterie und so. Der Yamaha RBX 270 und ein Peavey. Hier mal Links. Den Coxx habe ich nicht gefunden.
http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Instrumente/Peavey_Millenium_4String_Tigereye.htm
http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Instrumente/Yamaha_RBX270_Bass.htm

Danke schonmal für euere Hilfe. Vielleicht habt ihr ja noch ein paar kleine Tips.

 

mono.tones

New Member
Bassix
ß0
also ich empfele den yamaha...

bespielbarkeit: zuckersüß [:D]
ein recht schicker bass zum schicken preis...

außer die verarbeitung... [:(!] nich so der brüller.
aber durch regelmäßige kleine reparaturen is auch dieses prob gelöst...

naja... meine meinung... [;-)]
 

Nathan

New Member
Bassix
ß240
Ibanez...
ich finde Ibanez besses als Yamaha :D

aber an deiner stelle würde ich ein paar Bässe in irgend nem Bassladen oder "musicstore" testen gehn und gucken, welcher zu DIR passt...
 

chefschlepper

Active Member
Bassix
ß311
jau, mit 3 stück sind definitv zu wenig angestestet! wenn ich den musicstore-katalog aufschlage, sind da allein schon 10-20 verschiedene modelle in der preisklasse drin.
alles in die hand nehmen! :-)
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
bloß nicht coxx!!!! Miese verarbeitung, also jedenfalls alles was ich bis jetzt von denen gesehen habe!! Dann doch eher der Yamaha, wobei da natürlich dein ohr zwischen yamaha und peavey wählen muss.
 

imkontect

New Member
Bassix
ß240
teste doch ruhig mal teurere bässe an.. ich habe letztens auch angestet und hab mir einfach mal nen yamaha trb rausgesucht obwohl ich den nie bezahlen könnte... ich finde auch der yamaha iss ne gute wahl, doch du musst entscheiden ob du dir jetzt den holst oder noch nen bisl mehr sparst und dann gleich nen besseren.
ich hab mich übrigens für die zweite möglichkeit entschieden( es ist aber echt hart so lang zu warten, halts selber kaum noch aus ^^)
 

Warwick

New Member
Bassix
ß240
ich kann dir vergewissern du wirst mit dieser methode glücklicher. diese möchtegernbässe nerven dich schnell und du willst nach ein paar Monaten einen neuen und gibst schlussendlich mehr Geld aus.
 

Tron

Member
Bassix
ß576
Ich kann Dir auch nur zu Yamaha raten. Versuche mal den neuen RBX-370, kostet nur 300 Euro, ist super verarbeitet und hat einen Klang, fast göttlich. Ich wage mal zu behaupten er dürfte ruhig doppelt soviel kosten. Qualität und Sound sind spitzenmäßig.
 

Zulu

New Member
Bassix
ß240
Servus und danke erstmal für eure Antworten. Ich war gestern nochmal testen und ja kaufen. Der Ibanez GSR 200 hat das Rennen gemacht und zwar in schönem burgunderrot. Er stand am Ende zusammen mit dem Yamaha zur Endwahl aber mir hat das Design besser gefallen und daher hat er das Rennen gemacht.
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Ich wmpfehle dir wenn du einen Bass für den Einstieg willst, der dir viel Flexibilität für wenig Gelf bietet nen Soundgear oder GIO von Ibanez. Von den hier abgebildeten Bässen (übrigens beides sehr gute Instrumente) würde ich dir als Anfänger eher den Yami empfehlen. Er ist durch sein Bestückung mit einem P und einem J Pickup (einem gesplitteten breiten Tonabnehmer am Steg also vorne und einem schmalen durchgehenden Tonabnehmer am Steg) wohl der flexiblere Bass um daruf zu üben. Ich persönlich würde mir jedoch trotzdem den Peavy kaufen... wenn du richtig brettharte Musik magst, ist der sicher die bessere Wahl. Im Grunde sind aber beides gute Bässe für einen fairen Preis. Sieh dir trotzdem mit Vorteil zu erst noch die Ibanez Bässe an, die sind verdammt günstig und in meinen Augen noch ein Spürchen besser als Yamis und Peavys.
 

Oben