Unsicherheit bei Amp und Box Zusammenstellung


JD94
JD94
Active Member
Beiträge
104
Bassix
ß10.195
Hallo liebes Forum,
ich lese zwar schon lange mit im Forum, aber habe mich erste heute dazu entschlossen mich hier zu registrieren.
Kurz zu mir:
Ich spiele Bass seit ca. 3 Jahren (in einer Hobbyband). Vorher längere Zeit Gitarre und Klavier. Würde mich aber trotzdem noch als Anfänger betrachten.

Aktuell spiele ich einen Sandberg TT4 über einen Marshall MBH 450 und eine Glockenklang 15" Box. Jetzt würde ich aber gerne die 15" Box verkaufen und mir ein Fender Rumble 410 V3 Cabinet zulegen, da ich den Sound von den 10" Boxen einfach besser finde.
Ich bin mir allerdings noch ein wenig unsicher mit dieser Zusammenstellung.
Der Marshall Amp hat RMS 450W an 2Ohm, 300W an 4Ohm und an 8 Ohm wird sich der Amp wohl irgendwo bei 200-250W befinden (dazu gibt es keine Angaben).
Mit der Glockenklang Box (300W RMS) funktioniert alles wunderbar.

Fender gibt an, dass die Rumble Box 1000 Watt (Program) und 500 Watt (Dauer) leisten kann. Ist mit "Dauer" der RMS Wert gemeint?
Wenn ja, kann die Box etwas mehr als das Doppelte an Leistung vertragen, als der Amp rüber bringen kann.... Ist das bedenklich?
In einem anderen Thread habe ich gelesen das der Amp anfangen könnte zu clippen.

Ich hoffe ihr habt da Erfahrungswerte für mich! Vielen Dank im Voraus!
Gruß JD
 
JD94
JD94
Active Member
Beiträge
104
Bassix
ß10.195
Danke für die Antworten! Meint ihr wirklich die Glockenklang ist hochwertiger? Die ist sicher schon 6-8 Jahre alt :D
Dann überlege ich mir das vielleicht wirklich nochmal und setze eine 2x10" Box auf die 15"...
Ich muss gestehen das ich die Fender Rumble auch bisher noch nicht angetestet habe. Habe nur eine 4x10" Fender Bassman Box getestet und dachte die Rumble wird ähnlich klingen.

Gruß Jonas
 
basshenning
basshenning
Der blaue Bassist...
Beiträge
2.569
Ort
Hamburg
Bassix
ß58.540
Nicht denken. Ausprobieren. ;-)

Aus meiner Erfahrung heraus würde ich auch die Glock behalten und ggf. um eine 2x10 ergänzen. Auf jeden Fall nicht für eine 4x10 hergeben. 4x10 geht auch mit 1x15...:bier:
 
Bassralf
Bassralf
Benötigte Bässe = vorhandene Bässe +1
Beiträge
3.403
Lösungen
1
Ort
Bad Münstereifel
Bassix
ß99.979
Von der Bassman 4x10 auf die Rumble 4x10 zu schließen halte ich für gewagt. Ich kenne beide Boxen nicht, aber Fender wird beide Cabinets schon unterschiedlich gestaltet haben. Der Preisunterschied ist ja nicht unerheblich.

Mein Tipp:
Wenn es geht, immer nur das kaufen, von dem man überzeugt ist. Abstriche machen/Kompromisse eingehen, nur um etwas Geld zu sparen, führt am Ende genau zum Gegenteil.

Teste auch jede neue Box an Deinem Amp mit Deinem Bass. Vielleicht ist es ja gar nicht die Glockenklang, die bei Dir ersetzt werden muss.
 
garotti
garotti
well down member
Beiträge
1.409
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß88.339
Ich habe die 15er Glockenklang zusammen mit der 2x10 (Glockenklang Duo) früher gehabt. Das klingt sehr gut zusammen, ist eben auch so vom Hersteller vorgesehen.
Allerdings kostet die Duo ca. 300.- mehr als die Fender. Da hast du dann aber auch ein feines Boxenpäärchen, wo die Fender sicher nicht mithalten kann (meine Meinung - is natürlich Geschmacksache). Man kann sich ja auch mal eine vom Thomann zum ausprobieren bestellen. Hast ja 30 Tage Rückgaberecht.
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Beiträge
8.145
Lösungen
1
Ort
Südniedersachsen
Bassix
ß410.343
15er allein mag ich auch nicht so, obwohl die heutzutage nicht solche Mumpfboxen sein müssen wir vor 30Jahren.

2 oder 4 x 10er allein kann man gut betreiben, aaaaaber ich habe meine Traumkombi mit 2 x 10" und 1 x 15" gefunden. Klang kann man schelcht beschreiben....die 10e:.....geil, punchig, schnelle Ansprache, gute Mitten, alles hörbar, erstmal alles gut und grinsen auf dem Gesicht................... dann mal die 15er dazugestöpselt und ich konnte sogar im Kreis grinsen. Einfach mehr Low-End, Fülle, Wärme....eben rund von oben bis unten.

Für mich optimal und auch noch transportabel.
 

FMC
FMC
Bassboxenmanufaktör
Beiträge
4.266
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß143.593
Ich würde auf die 15er Glock auch eine gebrauchte oder wenns Geld reicht eine neue 210er Glock draufstellen.
Das passt optisch + soundmäßig zusammen, ist leichter zu transportieren und kann auch mal einzeln benutzt werden.
Nur Vorteile. Die 410er Fender wird klanglich gegen die 210 + 115er Glock nicht anstinken können, ist aber auch immer Geschmackssache.
 
JD94
JD94
Active Member
Beiträge
104
Bassix
ß10.195
was genau gefällt Dir den an 4x10"ern besser als an der 15"er?

Das ist schwer zu erklären. Ich hatte das Gefühl das über die 4x10" Box viel mehr Power kam. Der Sound klang für mich kräftiger und rockiger.
Ich habe auch schon überlegt ob es einfach daran liegt, dass die 4x10" natürlich mehr Membranfläche hat als meine einzelne 15".

Danke für eure vielen Tipps! Ich werde mal schauen was der Gebrauchtmarkt an 2x10er Glockenklang zu bieten hat.
 
TomW
TomW
Mr. P.C.
Beiträge
6.865
Lösungen
1
Ort
München
Bassix
ß202.953
Ja, Boxen mit 10"-Speaker klingen im Vergleich zu 15" natürlich knackiger wegen des unterschiedlichen Schwingungsverhaltens ... Ich halte es mit @FMC -Hans (eine 210er als Ergänzung) und @Bassralf (die Rumble-Serie ist meines Wissens die günstigere Variante, kommt qualitativ sicher nicht an Glockenklang heran) ... aber Du kannst bestimmt auch eine 210er von FMC dazustellen :bier:;-)
 
Logabass
Logabass
Passives Member
Beiträge
12.659
Lösungen
2
Bassix
ß58.867
Ich mache jetzt mal Schleichwerbung für einen Kollegen hier. Der Ray Mahogany haut gerade eine FMC Pro 610 für 500 EUR raus. Die Box ist m. W. noch keine 2 Jahre alt. Mit der Box brauchst Du nichts anderes, da die unfassbaren Druck entwickelt. Dann kannst Du sogar noch deine Glockenklang verkaufen und hast eine klasse Bassanlage für kleines Geld.
 
FMC
FMC
Bassboxenmanufaktör
Beiträge
4.266
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß143.593
Die 610er ist natürlich eine sehr potente Box, die schiebt erst mal alles weg was hier so aufgelistet wurde. Eine 210er FMC kannst Du jederzeit mit der Glock kombinieren, wie bei der Glock 210er auch hellt das Deinen Sound auf, der Druck wird mehr, es wird lauter etc.
 
SirBassplayer
SirBassplayer
AD
Beiträge
2.199
Lösungen
1
Ort
Sauerland
Bassix
ß36.132
und die 210 bzw 15er lassen sich auch noch mit normalen Mitteln von A nach B transportieren.

Ich spiele auch 210+115 (vom Bassboxenmanufaktör) und finde die Kombination sehr gut.
Bei Gigs nehme ich beide mit, bei Proben oder kleinen Sachen kommt nur eine mit.
Ich hätte keinen Bock, so einen Kühlschrank mit mir rum zu schleppen.
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Beiträge
8.145
Lösungen
1
Ort
Südniedersachsen
Bassix
ß410.343
und die 210 bzw 15er lassen sich auch noch mit normalen Mitteln von A nach B transportieren.

Ich spiele auch 210+115 (vom Bassboxenmanufaktör) und finde die Kombination sehr gut.
Bei Gigs nehme ich beide mit, bei Proben oder kleinen Sachen kommt nur eine mit.
Ich hätte keinen Bock, so einen Kühlschrank mit mir rum zu schleppen.

Bei meinen steht zwar nicht FMC drauf, aber genau das sind die schlagenden Argumente.
man kann heutzutage mit 30Kg (inkl. Amp) ein Stack zusammenstellen was auch für große Bühnen geeignet ist und alles Soundrichtungen abdeckt.....z.B. mit der Kombi 2 x 10" und 1 x 15"

Ich würde über kurz oder lang dann auch das Sackschwere Gloka Dingens durch eine passende UL Box ersetzen.

der Rest ist "Posing" :D:whistle:
 
 

Oben Unten