===Warwick-Base===

Herr Mosa

good vibrations
Bassix
ß28.836
Exakt diese Elektronik ist in meinem 85er auch drin. Über den Stromverbrauch musst du dir auch bei "always activ" keine Sorgen machen, der geht gegen nicht existent. Ich erneuere aus Vorsicht etwa alle 1-2 Jahre, je nach Einsatzhäufigkeit.
Die EMG Pickups sind eh aktiv, also warum EQ-Bypass, da gibt es (für mich) keinen Grund zu...

Für mich liegt die Besonderheit des JD im Mittenbereich, das macht er herrlich
Blend 2/3 Richtung Steg, Treble Flat, Bass minimal dazu - fertig. Picking überm Steg-PU. Spaß haben bass-guitar
 

Mümmelmann

Laut.... Leise.... Leise Scheise..... Laut !
Bassix
ß11.007
Exakt diese Elektronik ist in meinem 85er auch drin. Über den Stromverbrauch musst du dir auch bei "always activ" keine Sorgen machen, der geht gegen nicht existent. Ich erneuere aus Vorsicht etwa alle 1-2 Jahre, je nach Einsatzhäufigkeit.
Die EMG Pickups sind eh aktiv, also warum EQ-Bypass, da gibt es (für mich) keinen Grund zu...
...
Ich meine, die "always activ"-Elektroniken wurden mit dem Stecker "eingeschaltet".
Sie haben eine Stereobuchse, mit dem Monostecker des Gitarrenkabels hat die Elektronik dann Masse (-) bekommen.
 

Jogi68

Well-Known Member
Bassix
ß29.242
Ich meine, die "always activ"-Elektroniken wurden mit dem Stecker "eingeschaltet".
Sie haben eine Stereobuchse, mit dem Monostecker des Gitarrenkabels hat die Elektronik dann Masse (-) bekommen.
Das ist bei praktisch allen Aktivelektroniken so. Ausnahmen gibt´s, wie die ersten Music Man Rays, die einfach eine Monobuchse haben und tatsächlich immer an sind, oder mein Hamer Achtsaiter, der einen Minischalter zum An/Ausschalten hat.
 

Metalfist

schnell und böse
Beus end Görls, spielt keiner von Euch Warwicksern Rockbassmodelle in Fredlos?
Warwickser?
Warwixer?

Schönes Wortspiel. Das ist mir noch nie aufgefallen. Aber ich bekenne mich.
Ja, ich bin ein WARWIXER.
:D :bier:


Zum Thema:
Fretless kann Warwick sehr gut. Sogar hervorragend.
Allerdings kann man durch die breite Range an Instrumenten schwer eine Aussage treffen was wie klingt.
Dolphins, Infinity, Streamer, Thumb, Corvette,...
 

Jogi68

Well-Known Member
Bassix
ß29.242
Warwickser?
Warwixer?

Schönes Wortspiel. Das ist mir noch nie aufgefallen. Aber ich bekenne mich.
Ja, ich bin ein WARWIXER.
:D :bier:


Zum Thema:
Fretless kann Warwick sehr gut. Sogar hervorragend.
Allerdings kann man durch die breite Range an Instrumenten schwer eine Aussage treffen was wie klingt.
Dolphins, Infinity, Streamer, Thumb, Corvette,...
Die Frage war nach den RB-Modellen...
 

D.O.D. 4String

All men play on ten!
Bassix
ß71.154
Also ich habe einen 4-Saiter Thumb JD von 1986 in Fredlos, einen 5 Saiter Infinity LTD von 2000 ohne Freds und einen Rockbass Streamer von 2011, auch kein Fred. Der Thumb ist sehr geil, für mich nahezu perfekt als Bass ohne bunt. Der Infy ist einer meiner hübschesten Bässe, dem fehlt aber irgendwie die Power. Er steht auch zum Verkauf. Der Rockbass ist sehr gut verarbeitet, sehr gut bespieltbar, schnurrt... klingt nur nicht nach Warwick. Ich werde es mit einem Tausch von Preamp und Tonabnehmern auf deutsche MEC probieren. Da ich den günstig erstanden habe, ist es das Risiko wert.
 

4enima

Well-Known Member
Bassix
ß10.416
Warwixer gefällt mir, kann mal jemand den Thread umbenennen? :D

Ich hab mich die letzten Tage irgendwie über die P-Nut Signature sowie Stream Stage (beide kaum bezahlbar) in den Streamer Jazzman verguckt (5-Saiter). Allerdings hab ich den Bass bzw. auch generell den Streamer noch nie gespielt. Ein Warwick Thumb 5 NT hab ich zuhause und die Corvette hatte ich schon 1-2mal in der Hand.
Suchen tu ich eigentlich weiterhin Warwickgrowl, den der Thumb für mich schon in reinform hat, aber einfach etwas universeller einsetzbar. Die Corvette bzw. auch die $$ die ja gern als Allrounder schlechthin angepriesen werden, lassen mich aber irgendwie kalt. Die klingt mir zu beliebig und für Warwick doch zu charakterarm... (sorry, will hier niemand auf den Schlips treten, my humble opinion). Vom Streamer (meist die Stage-Version) kenn ich hingegen einige CD-Aufnahmen die mir gefallen, aber keine Ahnung in wie weit das repräsentativ ist.
Auch so ein Grund, warum ich mein Stingray Special HH grade zum Verkauf steht. Sehr universell+flexibel mit Stingray-Charakter, aber im Vergleich zu meinem alten Stingray dann doch einfach etwas zahnlos im Direktvergleich. Ein super toller Bass, gerade wenn einem der alte Stingray-Zing vielleicht etwas auf den Keks ging, aber ich hab dann doch hauptsächlich den alten in der Hand.

Daher die Frage, ob wer Erfahrungen mit dem Streamer in Jazzman-Bestückung hat oder wie sich diese im Vergleich schlagen? Der Humbucker in MM Positioner plus Jazzpickup sieht nach einer verlockenden Kombi aus. Das kleine Review im MB ließt sich eigentlich auch nach genau dem was ich mir vorstelle
 

D.O.D. 4String

All men play on ten!
Bassix
ß71.154
Warwixer gefällt mir, kann mal jemand den Thread umbenennen? :D

Ich hab mich die letzten Tage irgendwie über die P-Nut Signature sowie Stream Stage (beide kaum bezahlbar) in den Streamer Jazzman verguckt (5-Saiter). Allerdings hab ich den Bass bzw. auch generell den Streamer noch nie gespielt. Ein Warwick Thumb 5 NT hab ich zuhause und die Corvette hatte ich schon 1-2mal in der Hand.
Suchen tu ich eigentlich weiterhin Warwickgrowl, den der Thumb für mich schon in reinform hat, aber einfach etwas universeller einsetzbar. Die Corvette bzw. auch die $$ die ja gern als Allrounder schlechthin angepriesen werden, lassen mich aber irgendwie kalt. Die klingt mir zu beliebig und für Warwick doch zu charakterarm... (sorry, will hier niemand auf den Schlips treten, my humble opinion). Vom Streamer (meist die Stage-Version) kenn ich hingegen einige CD-Aufnahmen die mir gefallen, aber keine Ahnung in wie weit das repräsentativ ist.
Auch so ein Grund, warum ich mein Stingray Special HH grade zum Verkauf steht. Sehr universell+flexibel mit Stingray-Charakter, aber im Vergleich zu meinem alten Stingray dann doch einfach etwas zahnlos im Direktvergleich. Ein super toller Bass, gerade wenn einem der alte Stingray-Zing vielleicht etwas auf den Keks ging, aber ich hab dann doch hauptsächlich den alten in der Hand.

Daher die Frage, ob wer Erfahrungen mit dem Streamer in Jazzman-Bestückung hat oder wie sich diese im Vergleich schlagen? Der Humbucker in MM Positioner plus Jazzpickup sieht nach einer verlockenden Kombi aus. Das kleine Review im MB ließt sich eigentlich auch nach genau dem was ich mir vorstelle
Was soll ich sagen. Man muss sie halt doch gespielt haben. CD-Aufnahmen kann man übrigens in jede Richtung verschieben, da darf man gar nichts drauf geben.

Um an den Ton eines Thumb irgendwie ranzukommen, würde ich auf den Streamer Stage 2 tippen. Am lebhaftesten sind die Streamer CV. Dazwischen, und immer von einem aus deutscher Produktion sprechend, ist der Streamer LX. Den gibt es auch zu einem guten Kurs gebraucht. Kaufen, testen, notfalls weiterveräußern, wenn es doch gar nicht passt.
 

Caveman 666

Well-Known Member
Bassix
ß13.506
An selber testen wird du wohl nicht drum rum kommen.
Ich bin mit meinem Streamer Jazzman in der Rock Cover Truppe sehr zufrieden. Ein echtes Allround Tier.

In der Thrash Kapelle ist der Stage 2 mit seinem Attack und mittigem Sound perfekt, da muss ich den Jazzman schon echt mit EQ hinbiegen.

Vielleicht gibt es ja in deiner Nähe einen Bassicer.
 

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß62.562
Zum Thema:
Fretless kann Warwick sehr gut. Sogar hervorragend.
Allerdings kann man durch die breite Range an Instrumenten schwer eine Aussage treffen was wie klingt.
Dolphins, Infinity, Streamer, Thumb, Corvette,...
Ja definitiv, ich bin auch mit meiner deutschen Warwick Fortress One sehr zufrieden, die kriegt demnächst noch ein PU Upgrade.
Dennoch kann ich auch nichts zu den Rockbässen sagen, hatte von denen noch nie ein Fretless in der Hand.
 

4enima

Well-Known Member
Bassix
ß10.416
An selber testen wird du wohl nicht drum rum kommen.
Ich bin mit meinem Streamer Jazzman in der Rock Cover Truppe sehr zufrieden. Ein echtes Allround Tier.

In der Thrash Kapelle ist der Stage 2 mit seinem Attack und mittigem Sound perfekt, da muss ich den Jazzman schon echt mit EQ hinbiegen.

Vielleicht gibt es ja in deiner Nähe einen Bassicer.
Anspielen seh ich gerade keine Chance, dann eher beim Gebrauchkauf hinfahren, testen, ggf. mitnehmen.
Stage = viel Attack & Mittenmonster ähnlich Thumb? (ja, ich weiß, dass der Thumb ist ne Klasse für sich)
Dann wäre der Jazzman als Allrounder ja vllt. wirklich nicht schlecht als Ergänzung zum Thumb & Stingray. Der klingt dann im Vergleich mehr Hifi bzw. Bass/Höhenbetont oder auch präsente Mitten aber anders? Haben beide Growl im Sound?
 
 

Oben Unten