Warwick Corvette 5 - Problem Jazz Pickups vs. Stringspacing

Sigosha

... klingt komisch, ist aber so.
Bassix
ß5.198
Hallo Leute,

da hat der WW-Custom Shop anno 2008 folgende Special Edition Corvette Std zusammengewerkelt:

unspecified.jpg


Was fällt dem aufmerksamen Betrachter auf?
Richtig: die verbauten Pickups (Seymour Dunkan Quarter Pounder) passen ja irgendwie garnicht so recht zu den geringen (16,5mm) Saitenabständen von den Warwick Fünfendern. Leider sieht man den Quatsch nicht nur sondern der Ton, speziell bei der G-Saite, ist leiser als alle anderen. Bei dem tiefen B fällt's nicht ganz so in's Gewicht.
Das Spacing kann zwar minimal korrigiert werden, aber über die äußeren Polepieces bekomme ich die Saiten so nicht.
Habt ihr ne gute Idee / Erfahrung beim Pickup-Tausch bei kleinen Saitenabständen?
Sicher eignen sich Pickups mit Klingen besser. Was gibt's da alles Schönes? Die Längen der Tonabnehmer liegen bei ca. 95 mm - länger sollten die Replacements nicht sein, ich hab keine Lust auf Holzwerkarbeiten.
Soundmäßig geht's eher derb zur Sache, allerdings kommt da vieles aus dem Amp und den Fingern ;-)

Liebe Grüße,
auch an den Warwick Custom Shop (vielleicht habt ihr ja passende Pickups zum Austausch?!)
 

MPFrenkel

Well-Known Member
Bassix
ß1.723
Hallo! Das Setup sieht (zumindest sieht es auf dem Foto so aus) insgesamt etwas seltsam aus. Selbst wenn Du das String-Spacing an der Bridge noch weiter einstellen könntest, dann würde die H-Saite (wenn die Saite zwischen den Polepieces läge) ja zumindest fast vom Griffbrett runterfallen... Bei der G-Saite ist auch nicht so wahnsinnig viel Platz mehr auf dem Griffbrett.

Wie wär's denn mit den DiMarzio DP549? Die sind definitiv schmaler. Leider habe ich gerade die Maße von den Quarterpoundern nicht da, aber zumindest die Abstände von den DiMarzios:
157983.jpeg


Die 2,84 inch zwischen H und G Saite beim Bridge Pickup wären ca. 72,14 mm

Vergleiche das doch mal mit den Abständen, die Du bei Deinen Seymour Duncan misst... Der große "T" hat die DiMarzios für 149 EUR (im Set) im Angebot.

Viele Grüße,
Mallory
 

Prof-A.

Herr Jemiene Graf Ungeduld van Lodderleder
:O!:O!+:O!

da hat der WW-Custom Shop anno 2008 folgende Special Edition Corvette Std zusammengewerkelt:

Dazu habe ich nur 2 Fragen:

1. Warum hast du den Bass (noch) - wir haben 2016 (und gebaut wurde der Bass 2008:O!)?
2. Warum hat der Custom-Shop das nicht anderweitig gemanaged (und warum wurde das nicht umgehend reklamiert)?

Nun mal ehrlich - das geht doch gar nicht ( oder wird das jetzt der neue "Sommerlochthread" ):confused::gruebel: - ich bin gespannt.

P.:-):bier:

P.S. Auch die "professionellen" PU - Wickler ( z.B. Häussel ) können ihre Produkte an das Stringspacing anpassen.
 

Sigosha

... klingt komisch, ist aber so.
Bassix
ß5.198
Hallo Mellory, vielen Dank, aber die
mm sind leider noch zu breit. Mitte B bis Mitte G sind's ca. 62 mm.

Hallo @profamateur,
1.) den Bass hab ich erst seit 2016 - gekauft hier im Forum - ich hab ne Schwester SE-Corvette von 2008 mit Bartolinis, da passt alles. // Bzw. Wieso? Willst du ihn haben?
2a.) Das wäre DIE Frage aller Fragen AN DEN Warwick Custom Shop bzw. den Laden der die kleine SE-Auflage hat anfertigen lassen.
2b.) siehe 1.

und ehrlich: da hast du Recht!

zu PS.) Bei Häussel hatte ich schon geschaut, leider sind auf seiner Seite z.Zt. keine J-PickUps aufgeführt - bzw. bei mir erscheinen keine. Bei anderen Quellen hatte ich beim Harry wieder Spacings von >17mm oder gar 18mm gelesen.

PPS. Kennt jemand die Seymour Dunkan SJB-5? Die würden von den Abmessungen ungefähr passen und die haben Klingen. Klingen Klingen nach nem Plan?
Die Quarter Pounder sollen ja für (derben) Rock wie geschaffen sein. Fehlt mir dann bei den Basslines etwas?
 
Zuletzt bearbeitet:

Prof-A.

Herr Jemiene Graf Ungeduld van Lodderleder
Hallo @profamateur,
1.) den Bass hab ich erst seit 2016 - gekauft hier im Forum - ich hab ne Schwester SE-Corvette von 2008 mit Bartolinis, da passt alles. // Bzw. Wieso? Willst du ihn haben?
2a.) Das wäre DIE Frage aller Fragen AN DEN Warwick Custom Shop bzw. den Laden der die kleine SE-Auflage hat anfertigen lassen.
2b.) siehe 1.
Hallo @Sigosha .

Ich habe ganz viele Fragezeichen, zumal ich selbst Besitzer einer "WW-Corvette" bin, allerdings von 1989 ( PU's von "MEC" ). Und - Nein - ich möchte deinen Bass nicht haben ( ganz sicher nicht ).

Wenn du den Bass 2016 hier im Forum gekauft hast, gibt es doch auch einen Verkäufer - hast du mit dem die Situation mal besprochen? Und außerdem würde ich an deiner Stelle mal ( außerhalb von Garantie- und Reklamationsfristen ) Kontakt zu Warwick suchen - der "Bass" ist in der Ausführung doch als "geschäftsschädigend" einzustufen. Es stellt sich doch ohnehin die Frage, warum ein (Custom)-Instrument mit einem "derartigem Makel" seit 2008 im Umlauf ist - und :O!keiner hat etwas bemerkt? Oder wurde der von deinem "Verkäufer" eventuell sogar selbst umgebaut?

Ich mag mir eigentlich wirklich nicht vorstellen, dass "WW" solche Instrumente durch die Qualitätskontrolle lässt - aber man weiss es nicht.

Nun mal ehrlich - das geht doch gar nicht ( oder wird das jetzt der neue "Sommerlochthread" ):confused::gruebel: - ich bin gespannt.
und ehrlich: da hast du Recht!
...und mit was jetzt genau?

Bevor dir jetzt Gedanken kommen mögen, dass ich das alles hier "scherzhaft" meine, kann ich dir durchaus versichern, dem ist "mit Nichten" so. Es sind so die gewissen "Unstimmigkeiten", die mich stutzig machen - that's all.

P.:-)
 
Zuletzt bearbeitet:

MPFrenkel

Well-Known Member
Bassix
ß1.723
Das ist alles sehr seltsam. Hals und Steg sind wie sie sind, ich denke, dass die PUs definitiv nicht original sind, ich kann mir nicht vorstellen, dass Warwick sowas verbaut und dazu noch im Custom Shop... Ich würde davon ausgehen, dass da jemand später "Hand angelegt" hat. Der Bass ist toll, die Quarter Pounder sind eigentlich auch super... aber in der Zusammenstellung ist das irgendwie nix...
Jedenfalls viel Glück bei der Suche nach dem richtigen Pickup! Wie es profamateur schon schrieb, ich würde mich mal mit Seriennummer etc. an Warwick wenn und darüber herausbekommen, welche PUs ursprünglich verbaut wurden sind!

Viele Grüße,
Mallory
 

Sigosha

... klingt komisch, ist aber so.
Bassix
ß5.198
Hallo, mir geht es da nicht anders als euch. Aber laut:
http://www.chorder.com/electric-bass-guitars/warwick/corvette-standard-se-just-music-germany-5-7097
(ziemlich sicher: die Seite verwendet originale Warwick-Produktbilder - und die Polepieces neben den Saiten sind auch bei der schlechten Bildqualität ersichtlich) ist der Bass, zuminest was die hier betreffenden Specs angeht, tatsächlich so verkauft worden. Darum auch mein in dem Topicbeginn verwendeter Begriff: "zusammengewerkelt".
Schon etwas seltsam, oder?!
Ich werde mich bzgl. dem Problem mal direkt an Warwick wenden - ich halte euch auf dem Laufenden.

Gruß und vielen Dank für die Antworten,
Patrick
 

Sigosha

... klingt komisch, ist aber so.
Bassix
ß5.198
@MPFrenkel : die Quarterpounder sind geil, du müsstest mal die A-Saite hören! :bier:
@profamateur : mach ich, danke!
Yeah, ich hab ne "geschäftsschädigenden" Special Edition Warwick! Vielleicht bekomm ich den bei der Fender-Fraktion gewinnbringend los? :rofl:
 

Prof-A.

Herr Jemiene Graf Ungeduld van Lodderleder
Yeah, ich hab ne "geschäftsschädigenden" Special Edition Warwick! Vielleicht bekomm ich den bei der Fender-Fraktion gewinnbringend los?
Wolltest du "Unterstützung" bzw. Hilfe - oder nicht?
Und wenn schon zitieren, dann doch bitte korrekt -
der "Bass" ist in der Ausführung doch als "geschäftsschädigend" einzustufen
- und an dem Ding hat jemand in der Zeit von 2008 - 2016 herumgebastelt - vielleicht war es ja sogar deine eigene Idee - man weiss es nicht.

die Quarterpounder sind geil, du müsstest mal die A-Saite hören!
Den letzten "einsaitigen" Bassisten traf ich auf einem Punkkonzert vor 35 Jahren - und der war bös fix unterwegs (mit einer Saite) und grundehrlich.

P.
 

Sigosha

... klingt komisch, ist aber so.
Bassix
ß5.198
@profamateur :
.
Ja, ich wollte eure Meinungen, Erfahrungswerte und Hilfe zu dem Thema.
Dass ich das von dir angeführte geschäftsschädigend noch mal für einen Spaß am Rande aufgegriffen habe schließt das auch nicht aus. Damit wollte ich dir auch nicht doof kommen oder dich ärgern, im Gegenteil - ich bin dankbar über jede ehrliche Meinung hier.
.
Ja, es kann sein, dass jemand an dem Bass die PUs getauscht hat, nur wenn es meine Idee gewesen wäre... würde ich dann hier diese Frage verfassen? Zudem sieht es bei dem oben bereits von mir angefügtem chorder- Link eben nicht danach aus. Selbst da kann man das Problem optisch schon erahnen. Ich habe den Bass bereits so gekauft - hier übers Forum, per Versand so dass ich den Bass vorher nicht anspielen konnte. Ich habe vor dem Kauf Bilder, u.A. das von mir gezeigte, gesehen. Leider bin ich mir da dem Problem noch nicht bewusst geworden bzw. habe es übersehen (wollen?!).
Die vom Verkäufer angeführten Mods betrafen Tuner und Sattel - von daher glaube ich nicht, dass er etwas an den PUs geändert hat.
.
Das war der zweite Spaß am Rande, da die A-Saite als einzigste direkt über die Polepieces läuft und vielleicht so klingt wie es die Quarter Pounder sollten.

Wenn Späße, mit der Absicht die Runde aufzulockern, nicht erwünscht sind lasst es mich bitte wissen.

Ich werde mich mit dem Thema direkt an Warwick wenden und gebe dann hier Bescheid.

Gruß und Dank an alle,
Patrick
 

Prof-A.

Herr Jemiene Graf Ungeduld van Lodderleder
Wenn Späße, mit der Absicht die Runde aufzulockern, nicht erwünscht sind lasst es mich bitte wissen.
Bitte sieh es mir nach, ich wollte dir selbstverständlich nicht zunahetreten.

Nur wenn mir etwas nicht stimmig vorkommt, bin ich ehrlich genug, auch kritisch nachzufragen - da bin ich schmerzbefreit, dennoch höflich genug, hoffe ich. Und das ein "gut gemeinter Witz" manchmal (von mir) nicht verstanden wird, liegt an einem der "Grundprobleme" schriftlicher Kommunikation - man sieht die Gestik seines Gesprächpartners nicht.

Und - ganz deutlich - Spässe sind erwünscht, natürlich, du oder ich oder jede/r andere müssen diese aber nicht zwangsläufig verstehen (können) müssen - das liegt in der Natur der Sache und nicht jede/r hat denselben Humor - das ist hier wie im richtigen Leben so.

Auf jeden Fall bin ich gespannt, wie sich diese Sache entwickelt.

P.:-):bier:
 
S

Shim

Guest
Nichts, wofür man sich entschuldigen müsste.

Meine hat Nr. C-000096-92 :bier:
 

Jogi68

Well-Known Member
Bassix
ß18.582
Auf jeden Fall bin ich gespannt, wie sich diese Sache entwickelt.
Ich tippe mal: Dem Bass werden andere Pickups spendiert, entweder mit Klingen (Bartolini, EMG), oder extra angefertigte.
Oder Warwick nimmt den Bass zurück und tauscht gegen einen Broadneck-CS passend zu den Abnehmern. Eventuell sogar mit Quarter Poundern...
 

Prof-A.

Herr Jemiene Graf Ungeduld van Lodderleder
Ich tippe mal: Dem Bass werden andere Pickups spendiert, entweder mit Klingen (Bartolini, EMG), oder extra angefertigte.
Oder Warwick nimmt den Bass zurück und tauscht gegen einen Broadneck-CS passend zu den Abnehmern. Eventuell sogar mit Quarter Poundern...
Mag sein, nur ist das ein Exemplar von 2008. Wir wissen doch nicht, wer was mit dem Bass anstellte.

Ich habe nur eine "kleine" Vermutung:
Jemand kaufte das Instrument - da waren noch die "Original-PU's" eingebaut. Im Laufe der Zeit war dem "Besitzer" der Sound nicht mehr "zeitgemäß" genug. Und "Alternativen" zu "MEC" oder "Anderen" gibt es.
Dann hat dieser "Jemand" andere ( nämlich die "nicht passenden" ) eingebaut. Und der "Sound" kann nicht "vielversprechend" gewesen sein - also, was tun?
Dann wird das Teil ( hier bei Bassic - wer war eigentlich der "Verkäufer"?) in den "Flohmarkt" gestellt - und findet einen Käufer. Soweit, so gut. Nur ist das "Instrument" nach dem "PU-Tausch" "theoretisch" unbrauchbar.

Und nun stehst du da mit einem "tollen", aber unbrauchbaren Bass - eventuell für viel Geld gekauft - und bekommst dat Dingens. Natürlich kann man andere PU's einbauen - sofern diese passen.

Zumindest lässt sich das korrigieren - je nachdem, welche "PU's" geometrisch und vom "Stringspacing" her passen könnten. Allen "Unkenrufen" zum "Trotz" sind die "WW-Corvette's" (zumindest die Alten) sähr brauchbare Instrumente.

Warten wir es ab.

P.:-):bier:
 

Jogi68

Well-Known Member
Bassix
ß18.582
Soviele Anführungszeichen... Von den armen Apostroph's gar nicht zu reden. ;-)

Der Bass ist eine Special Edition von 2008 für Just Music und in Bezug auf die Tonabnehmer original, schrob der OP ja schon. Da muß man - Ockham's Razor - gar nichts anderes mehr vermuten. Darf man aber natürlich, die Wahrheit ist irgendwo da draußen.
 
Oben