Warwick Corvette 5 - Problem Jazz Pickups vs. Stringspacing

Sigosha

... klingt komisch, ist aber so.
Bassix
ß5.198
Also stürtze ich mich bei Gelegenheit in die Tiefen der Pickup-Hersteller. Bis dahin muss ich auf dem G halt etwas fester Poppen.
Die Sache eilt nicht, ich such mal in aller Ruhe passende Klingenpickups raus.
Dahin zielte ja auch mein Eingangspost - alles andere hat sich hier so hochgeschaukelt.
Also falls jemand ne gute Idee für derartige Tonabnehmer mit den Abmessungen 95 x 18 mm hat, ich bin für jeden Tipp dankbar.

Gruß und Dank euch allen.
 

neednobirdseye

Active Member
Bassix
ß2.262
Warwick baut was ein Kunde wünscht, ob es Murks ist oder nicht. Na ganz toll. Als Fachfirma hat man meiner Meinung nach auch die Pflicht zu beraten. Das gilt für alle Bereiche.
Das der Laden keine Kulanz zeigt wird sich rumsprechen.
Versuche es doch mit Lace Sensor Pickups:
Aluma Jazz Bass Pickups
 

Sigosha

... klingt komisch, ist aber so.
Bassix
ß5.198
Ich hab mir ein paar MEC-Pickups geholt... sind auch "schon" drinnen - ich muss nur mal noch zum Lötkolben greifen und die Stromfäden festkleben.
Aber was lange währt.... naja - ich bin gespannt.
 
  • Like
Reaktionen: Ens

An- und Verkauf

Well-Known Member
Bassix
ß7.174
Warwick baut was ein Kunde wünscht, ob es Murks ist oder nicht. Na ganz toll. Als Fachfirma hat man meiner Meinung nach auch die Pflicht zu beraten. Das gilt für alle Bereiche.
Du gehst davon aus, dass in deren Customshop Musiker und Zupfinstrumentenmachermeister das Sagen haben?? Ich würde mal eher von einem angelernten Hilfstischler ausgehen, der eine Maschine bedient. Der denkt nicht, der hinterfragt nicht, der führt einen Kundenauftrag aus und fertig. Würde ich jederzeit auch so machen.

Der Fehler liegt m.E. nach aber so garnicht bei Warwick, dass mich beim Lesen des Eingangsposts schon ein klein wenig Fremdschämerei für den Kollegen Sigosha ergriff. Würde ich so in die Kloschüssel greifen, würde ich das humorvoll unter "Lehrgeld bezahlt" verbuchen oder schlicht für mich behalten. Nach so langer Zeit um Kulanz anfragen ist aber auch eher, na ja, naiv??

Klingenpickups rein, fertig. Thema abhaken. Besseres wird man nicht erreichen können.
 

Sigosha

... klingt komisch, ist aber so.
Bassix
ß5.198
Es ist eigentlich egal ob die Montage ein Hilfstischler, die Putzkraft oder Hans-Peter höchstpersönlich macht, aber bei so einer renomierten Firma sollte es doch eine Qualitätskontrolle geben... welche die Qualität (und ordnungsgemäße Funktionsweise) kontrolliert?! Diese Endkontrolle zeigen auch diverse Produktvideos aus dem Hause Warwick.
Fremdschämerei für den Kollegen Sigosha ... Kloschüssel greifen... langer Zeit ... naiv??
Das ist sehr süß von dir, süß auch, dass deine Schamgrenze so flach liegt. Ich habe hier lediglich im Forum nach Ideen für.... jaaaaa, Klingenpickups (!!!)gefragt und erst später, nachdem auch andere User die Kompetenz des Warwick-QMs angezweifelt haben, höflich bei Warwick das Problem geschildert und nach einer Möglichkeit gefragt. Fragen kostet nichts - und wer nicht fragt bleibt dumm (
denkt nicht, der hinterfragt nicht
) - dafür schäme ich mich nicht im geringsten. Ich mag die Firma, ich mag alle meine Warwicks - ich mag auch diese spezielle Corvette. Ich wollte keinem an's Bein pissen!
 
Zuletzt bearbeitet:

neednobirdseye

Active Member
Bassix
ß2.262
Du gehst davon aus, dass in deren Customshop Musiker und Zupfinstrumentenmachermeister das Sagen haben?? Ich würde mal eher von einem angelernten Hilfstischler ausgehen, der eine Maschine bedient. Der denkt nicht, der hinterfragt nicht, der führt einen Kundenauftrag aus und fertig. Würde ich jederzeit auch so machen.
Du hast mich völlig falsch verstanden. Nicht der Hilfstischler nimmt ja den Auftrag an. Hier muss beim Bestellungseingang beraten werden und notfalls dem Kunden gesagt werden dass er gerade Quatsch bestellt.
Für mein Verständnis gilt das für alle Berufszweige. Gipser, Maurer, Metzger, Korbflechter, Hans-Peter Warwick......usw. usw.
 

neednobirdseye

Active Member
Bassix
ß2.262
Der Fehler liegt m.E. nach aber so garnicht bei Warwick, dass mich beim Lesen des Eingangsposts schon ein klein wenig Fremdschämerei für den Kollegen Sigosha ergriff. Würde ich so in die Kloschüssel greifen, würde ich das humorvoll unter "Lehrgeld bezahlt" verbuchen oder schlicht für mich behalten. Nach so langer Zeit um Kulanz anfragen ist aber auch eher, na ja, naiv??
Und den Kollegen Sigosha kenne ich zwar nicht, aber warum muss man sich in unserer Gesellschaft immer gleich schämen wenn man sich hilfesuchend an die "Öffentlichkeit" begibt?
Ihm ist wahrscheinlich der Fehler durch die Lappen. Kann passieren. Oder gerade am Anfang wenn man angegeilt und vielleicht etwas blind vor dem neu erworbenen nicht ganz objektiv alles betrachtet.
Ist mir selbst auch schon passiert. Im Laden gesabbert vor Erregung, das neue Teil mit nachhause genommen. Und zuhause erst großen Verarbeitungsmurks entdeckt ( das war bei einer Gibson Klampfe so, anderes Thema :-/ )
 

Sigosha

... klingt komisch, ist aber so.
Bassix
ß5.198
... ich hatte damals den Bass, hier über's Forum, gebraucht gekauft - leider ohne persönliche Abholung oder Begutachtung. Auf den Fotos ist mir tatsächlich - in Vorfreude auf den SE-2008-Schwesterbass - das Polepieceproblem nicht aufgefallen. Den Verkäufer trifft in dem Falle auch keine Schuld - der Zustand und alle Modifikationen (andere Mechaniken, Schaller-Pins und Messing-Just-A-Nut) wurden vorab in der Kommunikation benannt.
Die Pickups waren im Auslieferungszustand an den Händler und Special-Edition-Auftraggeber (Just Music) bereits so in dem Bass... siehe https://www.chorder.com/electric-bass-guitars/warwick/corvette-standard-se-just-music-germany-5-7097
 

WolfgangMO

Member
Bassix
ß1.122
Es ist eigentlich egal ob die Montage ein Hilfstischler, die Putzkraft oder Hans-Peter höchstpersönlich macht, aber bei so einer renomierten Firma sollte es doch eine Qualitätskontrolle geben... welche die Qualität (und ordnungsgemäße Funktionsweise) kontrolliert?! Diese Endkontrolle zeigen auch diverse Produktvideos aus dem Hause Warwick.

Das ist sehr süß von dir, süß auch, dass deine Schamgrenze so flach liegt. Ich habe hier lediglich im Forum nach Ideen für.... jaaaaa, Klingenpickups (!!!)gefragt und erst später, nachdem auch andere User die Kompetenz des Warwick-QMs angezweifelt haben, höflich bei Warwick das Problem geschildert und nach einer Möglichkeit gefragt. Fragen kostet nichts - und wer nicht fragt bleibt dumm () - dafür schäme ich mich nicht im geringsten. Ich mag die Firma, ich mag alle meine Warwicks - ich mag auch diese spezielle Corvette. Ich wollte keinem an's Bein pissen!

Hallo,
ein Fehler, der offensichtlich von Anfang an bestand, kann auch noch nach längerer Zeit bemängelt werden, beispielsweise, wenn man als Anfänger das ganze zunächst für ein lediglich musikalisch irrelevantes kosmetisches Problem eingestuft hat. Hier gibt es bestimmt auch BGB-Fachleute, die dazu etwas sagen können. KULANZ wäre hier ohnehin angesagt.
Grüße aus Köln Wolfgang
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben