Wie schnell ist euer Wechselschlag?


crocoolli
crocoolli
Well-Known Member
Beiträge
1.243
Ort
DE
Bassix
ß134.184
Als ich in den 80ern noch dauergewellt in dieser Hardrock Band spielte, kam ich häufig an meine Grenzen in Sachen Fingeranschlag.
Es gab lange ,ultraschnelle Solopassagen.
Ich habe mir einen Plekspender hinten an die Kopfplatte meines Precis geklebt und mir nötigenfalls ein Plek gezogen.
Wenn der Part zu Ende war, habe ich es in Publikum geworfen...😅
 
BergiaBurns
BergiaBurns
My Bass is on Fire♨
Beiträge
3.823
Lösungen
1
Bassix
ß264.496
"Hit me with your Rhythm Stick" haben wir in einer Band im Programm. Und das schaffe ich meistens relativ gut und flüssig - aber wehe, der drummer zählt mal zu schnell ein...


Auch live eine Hammernummer

ON BASS: Norman Watt Roy



"I've got a '62 Jazz that I use most of the time, the gold one
 
Zuletzt bearbeitet:
soul 24-7
soul 24-7
Well-Known Member
Beiträge
3.027
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß121.162
Und mal eben zur Sache:

Es macht auch einen Unterschied, ob man immer nur den Grundton dengelt (da wird man noch eher zu beeindruckenden Geschwindigkeiten kommen) oder ob man komplexe Melodien spielen muss.
Ich über gerade (mal wieder) Got A Match von Chick Corea und Achtel bei 300bpm ist schon eine echte Herausforderung bei solchen Linien.
 
soul 24-7
soul 24-7
Well-Known Member
Beiträge
3.027
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß121.162
Und ein Lehrstück in Sachen Kontrolle. Wenn der Fingersatz nicht 100%ig sitzt und ich nicht extrem locker spiele, habe ich keine Chance, auch nur ansatzweise an das Originaltempo heranzukommen. Gerade diese Passage mit ihrem String-Skipping hat es da sehr in sich:

179367799_10225653344427505_5865161963010774614_n.jpg


An sehr guten Tagen bekommen ich die auf 220-250bpm - da ist also noch viel Luft nach oben...
 
Kingpin
Kingpin
Well-Known Member
Beiträge
2.059
Lösungen
1
Ort
Köln
Bassix
ß9.050
Wat sind denn dat nu für komische Symbole? :gruebel:

Ne, ist natürlich richtig, nur nen Grundton durch dengeln ist naturgemäß einfacher als wenn man auch noch ne komplexe Basslinie hat und beide Hände synchronisieren muss. Wobei auch das Grundton dengeln auf Dauer durchaus anspruchsvoll sein kann, Parallel Universe von den Chili Peppers ist z.B. so ne Nummer, über 4 Minuten durchgehend 16tel bei so 120 bpm.. Das tight hinzubekommen (womöglich noch mit Fingern wenn man viel Selbsthass in sich trägt) ist schon ne Herausforderung.
 
87oclok
87oclok
Well-Known Member
Beiträge
164
Ort
DE
Bassix
ß28.444
Ich finde es immer befremdlich und ein wenig belustigend auch, wenn rein sachliche Fragestellungen zu moralischen und philosophischen Antworten mutieren. Was soll denn das? Na klar kann jeder immerzu um unbequeme Situationen herum lavieren und seine eigene Komfortzone (Slappen braucht kein Mensch, Born 4 String Die 4 String, Tappen ist nicht mehr Bass, so schnell braucht niemand, blablabla) als ein moralisch überlegenes, transzendentales Wahrnehmungsuniversum deklarieren. Interssiert nur nicht.
 
Bassgebrumm
Bassgebrumm
Well-Known Member
Beiträge
258
Ort
DE
Bassix
ß10.948
Ich möchte gerne die Geschwindigkeit meiner rechten Hand trainieren
Ich habe das einst mithilfe des Ostinato Basses in Rammsteins "Engel" antrainiert - wir hatten damals in der Band keinen Keyboarder mit Sequenzer, also... Beginnend mit halber Geschwindigkeit (ca. 45 bpm), TÄGLICH ein paar Minuten, sehr wichtig ist es, dazwischen immer wieder zu entspannen und die Hände zu lockern! Anfangs war das sehr frustrierend, denn man verkrampft die Muskeln sehr schnell, mit Gewalt geht halt nix - aber nach ein paar Tagen ging das schon erheblich flüssiger vonstatten. Nach und nach stellten sich dann die Erfolge ein, nach einem Monat REGELMÄSSIGEM Üben schaffte ich sogar 100bpm (Original ist ca. 95bpm) bei exaktem Timing, und das machte einen Heidenspass und sorgte für Kulleraugen bei meinen Bandkollegen. Schließlich wirkte es sich zudem noch sehr positiv auf meine Spieltechnik aus, was die rechte Hand angeht und das Hammer on/Pull off der Greifhand. Was ich damit sagen will: Besser täglich eine viertel Stunde als ein mal pro Woche vier Stunden üben. Besserwissermodus OFF. :-)
 

Bassgebrumm
Bassgebrumm
Well-Known Member
Beiträge
258
Ort
DE
Bassix
ß10.948
Ich über gerade (mal wieder) Got A Match von Chick Corea
Also mir ist dabei das Zuhören schon zu anstrengend, :confused: während mein Robo-Staubsauger gerade eine 10 cm hohe Schicht Fragezeichen unter meinem Schreibtisch beseitigt :D . Welcher normale Mensch kann solche Sachen spielen? "..Marty, das war wirklich eine sehr interessante Musik.." (Zurück in die Zukunft, erster Teil, Auftritt der schwarzen Musiker bei der Ballnacht mit Michael J. Fox an der Guitarre...). Sorry aber dieser Ausflug ins Off-Topic musste jetzt sein. Doch hatte ich mal ein denkwürdiges Konzert gesehen vor ca. 20 Jahren, mit Billy Cobham an den Drums. Die Band spielte "Teen Town" in einem aberwitzigen Tempo, auch noch absolut in Time. Leider weiß ich nicht mehr wer damals der Bassist war. Völlig durchgeknallt.
 
soul 24-7
soul 24-7
Well-Known Member
Beiträge
3.027
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß121.162
"..Marty, das war wirklich eine sehr interessante Musik.."
Das ist Hardcore-Jazz 😂
Im Grunde ist es "nur" ein typisches Bebop-Thema - allerdings wurde hier die Geschwindigkeit schon ziemlich auf die Spitze getrieben (nicht, dass nicht auch Charlie Parker & Co. hin und wieder solche Tempi vorgelegt hätten - s. Anhang).
Wenn man als jemand, der sich noch nicht mit Jazz beschäftigt hat, mit so etwas konfrontiert wird, kann man sich in der Tat wie Martys Vater fühlen - ging mir anfangs genauso. Mit der Zeit gewöhnt man sich auch an die flotteren Tempi - wahrscheinlich genauso wie jemand, der mit Iron Maiden begonnen hat und sich nach einer Weile auch gerne Razor oder Dark Angel hört.
Mir gefallen so hohe Tempi in der Regel auch nicht besonders, aber Got A Match macht mir wegen der wirklich schönen und ausgefuchsten Melodie doch viel Spaß. Ob ich jemals beim Originaltempo landen werde, weiß ich nicht, aber ich sehe als mittelfristig angelegtes Übungsprojekt, um immer wieder mal meine Grenzen zu pushen.
 

Oben Unten