Boxenkombonationen mit unterschiedl. Wirkungsgrad


lallys
lallys
Well-Known Member
Beiträge
938
Ort
DE
Bassix
ß24.537
Mal ne schlichte Frage: Wie verhalten sich Boxenkombonationen mit unterschiedl. Wirkungsgrad?
Stelle ich meine Gloka Duo mit 100db zur Ampeg SVT 15 mit 98 db wird die Duo deutlich in den Vordergrund rücken?
Klar hat die ein anderes Frequenzding und klingt wohl dadurch eh lauter, aber wie wärs z. B. mit 2 15 ern mit unterschiedl. Wirkungsgrad?
Hat jemand da (subjektive) schon Eindrücke sammeln können?
 
beate
beate
Bassteltante
Beiträge
22.898
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß530.362
Ja, ich. Wenn die Wirkungsgrade deutlich unterschiedlich sind, merkt man das in der Nähe ganz gut, im Fernfeld aber nicht.

Eine Zeit lang hatte ich mal einen Emi Kappalite 3015 und einen Emi Deltalite 2515 parallel. Der Wirkungsgrad des 3015 it etwas größer als der des 2515. Vor allem, wenn beide Boxen nebeneinander standen, war das in unmittelbarer Nähe schon hörbar. Den Kappalite hab ich dann nach unten gepackt. Da war der Unterschied im Wirkungsgrad kaum noch wahrnehmbar, und die schöneren Höhen des Deltalite kamen gut zur Geltung.
 
 

Oben Unten