Zitronenöl (Lemon Oil) schädlich?

TriggerSneaker

TriggerSneaker

Well-Known Member
Bassix
ß10.889
Hallo,

ab und zu behandle ich das Palisader(Rosewood)-Griffbrett meines Fretless mit D'Andrea Lemon Oil. Nun las ich an anderer Stelle, das das eher schaden soll.

Ist das so? Was sind eure Erfahrungen?

Gruss,
n
 
Lynx Krueger

Lynx Krueger

Linksbasser
Bassix
ß19.615
ich behandle meine Bässe seit Jahren damit, und hätte noch nicht gemerkt dass sich da irgendwas verschlechtert,
Zuviel sollte man halt nicht nehmen, immer nur sparsam auftragen und gut wieder wegrubbeln...

Auf lackierten und Ahorn-Griffbrettern is es halt nicht so toll...
 
TriggerSneaker

TriggerSneaker

Well-Known Member
Bassix
ß10.889
Ja, habs auch lange ohne Probleme auf meinen Gitarren benutzt ... hab halt gelesen das es das offenporige Hölzer austrocknet ...
 
low-fi

low-fi

Music Man
Bassix
ß1.502
Ich nutze dasselbe Lemon-Oil. Für unlackierte Palisandergriffbretter ist es ein gute Wahl, reinigt und pflegt. Wie Lynn Necrlgy schon anmerkte, sparsam verwenden, überschüssiges Öl mit Zellstoff (Küchenrolle o.ä.) entfernen und langanhaltend/ordentlich mit einem Poliertuch über die behandelten Flächen gehen. Auf lackierten Griffbrettern bringt ein Öl abgesehen von der Reinigung gar nichts, da die Oberfläche versiegelt ist und die pflegende Wirkung gleich null ist.

Bei unlackierten Ahorn-Griffbrettern und -Hälsen ist zumindest die pflegende Wirkung deutlich geringer, da das Holz kaum offene Poren hat und das Öl praktisch nicht eindringen kann. Macht trotzdem sauber, dafür dunkelt die Oberfläche schneller nach, was sich bei Ahorn (egal ob lackiert oder nicht) auf Dauer aber sowieso nicht vermeiden lässt.

Insgesamt sehr gute Erfahrungen mit dem Öl gemacht und nutze es schon seit Jahren.

Edith sagt noch:
Zitat:Original erstellt von: TriggerSneaker

hab halt gelesen das es das offenporige Hölzer austrocknet ...
Da ist wohl eher das Gegenteil richtig, was meinst Du warum das Griffbrett nach der Behandlung dunkler strahlt?! [;-)]
 
Zuletzt bearbeitet:
Oli Wan

Oli Wan

Verrickt
nö, da hat er schon recht..
die ersten jahre passiert nix, aber auf dauer kristallisiert das aus, besser sind öle ohne säure, wie ballistol-waffenöl oder manche nehmen auch silikonöl.
 
olbass

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß62.531
Zitat:Original erstellt von: Oli Wan

nö, da hat er schon recht..
die ersten jahre passiert nix, aber auf dauer kristallisiert das aus, besser sind öle ohne säure, wie ballistol-waffenöl oder manche nehmen auch silikonöl.
Moin, das hängt sicherlich auch davon ab wie oft man das Öl auftragt und wie viel man verwendet. Ich habe bisher noch nichts negtives festgestellt, wie, z.B. Auskristalisieren, und meine "Langzeitfeldversuche" dauern bereits seit 1982 und 1989 an. [:D]
Ich öle das Griffbrett aber auch maximal 1-2x im Jahr.
 
Axel

Axel

Well-Known Member
Bassix
ß1.196
ich für meinen Teil bevorzuge wie Oli Balistol. Da gibt es auch theoretisch einfach nix was schief gehen kann. Außerdem ist es lebensmittelecht. Ich schlecke meine Bass natürlich nicht ab aber ich finde das trotzdem beruhigend.
 
Axel

Axel

Well-Known Member
Bassix
ß1.196
oder aber wenn ich auf dem Bass spiele und dann eine Schnitzelsemmel esse oder mir was aus dem Bier fischen muss. In solchen Fällen find ich es dann eine ganz kleine Spur beruhigend, dass ich von dem Öl weder Krebs noch Durchfall bekommen könnte, wenn sich davon ausreichende Mengen auf meinen Fingern befinden würden.

Sag ja nur [:-)]
 
HenrySalayne

HenrySalayne

Well-Known Member
Bassix
ß6.991
Es ist halt doch kein Zufall, dass es Bratpfannen und Basssaiten mit Teflon beschichtet zu kaufen gibt... [;-)]
 
orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Lemonoil ist streng genommen gar kein Öl, da es keine Fette enthält, sondern fast ausschließlich Terpene.
Hier wird auch Klar, warum das Zeug zur Reinigung eingesetzt wird. es funktioniert wie Verdünnung.
Nach der Reinigung mit Lemonoil sollten die unlackierten Griffbretter einfach wieder geölt werden.

OLI
 
Lynx Krueger

Lynx Krueger

Linksbasser
Bassix
ß19.615
Man fragt sich da jetzt nur irgendwie warum Waffenöl lebensmittelecht ist, aber lassen wir das.

Was wäre denn nun gut zum anschließenden Ölen nach dem Lemon-Oilen?
 
 

Oben Unten