Zweimal 1x12er (300W oder 600W) oder doch einmal 2x12?


Rudi Mentär
Rudi Mentär
Member
Beiträge
30
Ort
DE
Bassix
ß535
Hallo zusammen,
ich recherchiere grade hinsichtlich eine Neuanschaffung von Amp und Cabs. Natürlich soll es gut klingen und leicht sein…:-) bin auch nicht mehrere Jüngste und mein Rücken wird es mir danken…:-)

Ich Frage ist: Entweder zwei 1x12er Boxen… jeweils 8 Ohm oder eine 2x12er… dann aber 4 Ohm… wie viel Belastbarkeit sollten die Boxen vorweisen? Reichen für die 1x12 jeweils 300 Watt an 8 Ohm oder sollte man hier auf 600 Watt gehen? Lohnt sich der Mehrpreis für 600 Watt Boxen, wenn ich einen Amp mit 500 Watt an 4 Ohm bzw. 350 Watt An 4 Ohm fahre??

Danke für Eure Meinungen.

Viele Grüße
Euer Rudi;-)
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
6.391
Lösungen
4
Bassix
ß137.585
Membranfläche ist wichtiger als Verstärkerleistung, vor allem für den Bass. Von daher eher eine 212. Die dann aber in Leichtbauweise und mit Rollen/Sackkarrengriff zum einfachen Transport. Ausserdem immer als 8Ohm damit man ggfs. noch eine zweite Box dazu stellen und die Membranfläche nochmal verdoppeln kann. Ob der Amp seine Leistung an 4Ohm oder "nur" 60% der Leistung an 8Ohm abgibt hört man kaum. Aber die doppelte bzw. halbe Membranfläche hört man sehr deutlich.
 
Rudi Mentär
Rudi Mentär
Member
Beiträge
30
Ort
DE
Bassix
ß535
@TheBass: Danke für den Kommentar.
Verstehe ich das richtig, dann ist eine 2x12er 8 Ohm lauter als eine 1x12er 8 Ohm bei dem gleichen Amp? Egal ob ein GenzBenz 3.5 NeoPak mit 225 Watt an 8 Ohm (mein aktuelles Modell) oder ein Eich T900? Dann ist die Wattzahl der Boxen dann irrelevant, oder? Ob die 1x12 300 oder 600 Watt hat ist dann Schnuppe.. außer das die 600 Watt Box teurer ist und sich der Händler über mehr Umsatz freut…??
 
cfortner
cfortner
Well-Known Member
Beiträge
2.568
Ort
Hamburg
Bassix
ß191.634
212 ist bei gleichen Speakern immer deutlich lauter, doppelte Membranfläche und 3dB höhere Empfindlichkeit - das macht mehr aus, als die Vergrösserung der Verstärkerleistung.

Für die doppelte Lautstärke (!) braucht man die 10fache Leistung. Ein 1000W-Amp ist bei gleichen Boxen doppelt so laut wie ein 100W.

Um die Lautstärke zu vergrössern, ist die Vergrösserung der Membranfläche effektiver und klingt auch voller, bässer…
 
Zuletzt bearbeitet:
Bas-T
Bas-T
Bassnase
Beiträge
416
Ort
Berlin
Bassix
ß10.167
Verstehe ich das richtig, dann ist eine 2x12er 8 Ohm lauter als eine 1x12er 8 Ohm bei dem gleichen Amp?

Yepp. Und voller vom Ton. Aber deine Eingangsfrage war doch eigentlich, ob 2x112 oder 1x212. Kommt wohl aufs gleiche raus.

Bei zwei Boxen bist du pro Stück leichter unterwegs, kannst auch Mal nur eine mitnehmen, ohne dass sich der Sound grundlegend ändert. Bei 2 Stück mit jeweils 8 Ohm landest du dann bei 4 Ohm, reizt damit die meisten Verstärker in Bezug auf die Impedanz aber aus und eine weitere Erweiterung ist dann nicht mehr drin. Bei der Entscheidung für zwei Boxen halte ich 300 Watt pro Box (!) für angemessen. Mehr geht immer, die Frage ist natürlich, wie laut das ganze werden soll, was der Amp überhaupt leisten kann und ob - falls zutreffend - nicht ohnehin seperat über die Hausanlage abgenommen wird. Ich habe eine solche Kombination an einem 440W/4Ohm Glockenklang, bin sehr zufrieden und reize hier die Kapazitäten bei weitem nicht aus (Stil: Jazz-rock, Fusion)

Bei der Entscheidung für nur eine Box (212) hat du eine von den Abmessungen her eine größere Box. Rollen dann wie oben geschrieben und Leichtbau sind eine gute Idee. Wenn nicht ganz ausgeschlossen wird, das irgendwann mal erweitert werden soll, dann ist die 8 Ohm Variante vermutlich die bessere Wahl. 212 mit 600 Watt ist jetzt so leise nicht. Wenn der Bedarf sicher nicht mehr wird, dann eben eine mit 4 Ohm.

Dann ist die Wattzahl der Boxen dann irrelevant, oder

Der Boxen sollten grundsätzlich schon aushalten können, was ein Verstärker da hinschicken, so dass ich die nicht wesentlich schwächer aufstellen würde. Natürlich geht es dann um Dauerbelastung (wie weit dreht man wirklich auf?) und auch um für die Boxen schädliche Peak-Belastungen, hierzu finden sich hier genug Beiträge zum Verhältnis von Boxen zu Amp-Leistung.
Bezogen auf deine Verstärkerauswahl ist es aber schon ein Unterschied, ob du die Box mit deinem GenzBenz mit 225 Watt an 8 Ohm oder einem fast drei Mal so starken Eich T900 mit 600 Watt an 8 Ohm befeuerst. Da ist je nach Amp dann meines Erachtens schon wichtig, ob deine Box (oder die Kombination) beispielsweise 600 Watt an 4 oder 8 Ohm abkann.
 
Stratus
Stratus
Well-Known Member
Beiträge
469
Ort
DE
Bassix
ß24.918
Kann ich auch bestätigen, 2x12 klingt besser, d.h. voller und souveräner als 1x12. Habe selbst einige 12er. Aber ob 2x12 oder eine einzelne 212 anders klingen, kann ich nicht beurteilen, da ich nur einzelner 12er habe.
 
beate
beate
Bassteltante
Beiträge
23.075
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß539.918
2x12 klingt besser, d.h. voller und souveräner als 1x12.
Das dürfte allerdings unabhängig von der Größe der Lautsprecher gelten. Bei meine beinden 115ern fällt das ebenfalls sehr deutlich auf.

Ausserdem immer als 8Ohm damit man ggfs. noch eine zweite Box dazu stellen
So richtig das ist, so schwierig kann das in der Praxis werden: sowohl bei 4-Ohm als auch bei 16 Ohm ist die Auswahl an Lautsprechern doch sehr deutlich eingeschränkt.

Was bleibt, ist die Reihenschaltung zweier 4-Ohm-Boxen (mit 2x 8 Ohm parallel), also die zweite der beiden Möglichkeiten zur Reihenparallelschaltung von 4 gleichen Lautsprechern. Bei Endstufen ohne Ausgangsübertrager doof, weil dann die Endstufe weniger bringt, bei Röhrenendstufen egal, weil man ja dank des Übertragers keinen Leistungsverlust zwischen (sauber angepassten) 4 und 8 Ohm bemerken sollte.

BTW: eine 112 mit zwei Chassis übereinander, das obere mit abgeschrägter Front schräg nach oben abstrahlend, und an Stelle der Rollen ne echte Sackkarre?
Dürfte Pi mal Daumen etwa so schwer werden wie eine einelne 115 - für 20kg muss man sich schon anstrengen.
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
6.391
Lösungen
4
Bassix
ß137.585
@TheBass: Danke für den Kommentar.
Verstehe ich das richtig, dann ist eine 2x12er 8 Ohm lauter als eine 1x12er 8 Ohm bei dem gleichen Amp? Egal ob ein GenzBenz 3.5 NeoPak mit 225 Watt an 8 Ohm (mein aktuelles Modell) oder ein Eich T900? Dann ist die Wattzahl der Boxen dann irrelevant, oder? Ob die 1x12 300 oder 600 Watt hat ist dann Schnuppe.. außer das die 600 Watt Box teurer ist und sich der Händler über mehr Umsatz freut…??
Obwohl es alle Boxenhersteller tun, lässt sich nicht mit einer einzigen Zahl ausdrücken, wie laut eine Box ist bzw. wie hoch der Wirkungsgrad ist. Der Wirkungsgrad in dB/1W@1m gilt immer nur für eine einzige Frequenz. Und die liegt meist bei 1kHz *), also ziemlich weit weg von dem Bereich, der uns Basser interessiert. Je grösser die Membranfläche, umso besser ist die Kopplung von Membranbewegung an die umgebende Luft bzw. den Raum. Und das merkt man vor allem im Bassbereich. Mit grösserer Membranfläche hast Du daher vor allem eine bessere und effektivere Basswiedergabe, d.h. Du hast mehr Leistungsreserve, um mit der gleichen Verstärkerleistung mehr Bassdruck zu erzeugen. Das bedeutet nicht notwendigerweise, dass die gemessene Lautstärke bei der Referenzfrequenz von 1kHz steigt, aber es wird deutlich mehr Druck im Bassbereich erzeugt.

*) Leider gibt es da keinen Standard. da macht quasi jeder Lautsprecherhersteller was er will. Daher sind die Werte auch nicht einfach so miteinander vergleichbar
 
Zuletzt bearbeitet:
BuzzLightyear
BuzzLightyear
Well-Known Member
Beiträge
1.749
Ort
DE
Bassix
ß52.322
Mir gefallen zwei einzelne Boxen besser, einfach flexibler und viel besser zu transportieren!
Stapelt auch höher > besser in Ohrhöhe.
 

Anhänge

  • die3.jpg
    die3.jpg
    205,3 KB · Aufrufe: 86

xroads
xroads
Well-Known Member
Beiträge
2.469
Lösungen
1
Ort
DE, N
Bassix
ß39.434
Meine Erfahrung:
eine leichte 212er kann lautstärke/leistungsmässig fast immer mithalten, ist leicht zu transportieren, und relativ kompakt.
2 x 112er haben ein grösseres Volumen total, sind daher etwas kraftvoller im stack, und wenn man sie hochkant
stapelt, auch näher am Ohr. Klingt insgesamt erwachsener, aber sperriger zu transportieren.
 
Rudi Mentär
Rudi Mentär
Member
Beiträge
30
Ort
DE
Bassix
ß535
Hallo zusammen,
super Eure Kommentare! Danke!
2 x 112 ist leider auch deutlich teuerer… eine 212 in 4 Ohm macht je nach Hersteller (z.B. Eich) 1.050 EUR… während 2 x 112 ca. 1.400 EUR kosten… Das wäre doch vergleichbar?
Würde ich eine 212 in 4 Ohm nehmen; dann könnte ich sogar meine aktuelle „alte“ 4 x 8 er von Jürgen Rath (4 Ohm) zusätzlich betrieben… ich glaub der GenzBenz geht bis 2 Ohm runter… ne 15er bin ich nicht so überzeugt.. ich mags eher crisp und leichte Zerre in den Obertönen. Ne 15er ist mir oft zum mumpfig… da musst Du of weit weg stehen, damit die aufgeht.

Was meint Ihr?
 
Bas-T
Bas-T
Bassnase
Beiträge
416
Ort
Berlin
Bassix
ß10.167
Das wäre doch vergleichbar?
2 Boxen in Summe teurer als 1? Yepp. Dafür weniger Gewicht (pro Stück) und mehr Flexibilität.
Eine gute, leistungsfähige 212 muss definitiv keine 1100 Euro kosten ...

ich glaub der GenzBenz geht bis 2 Ohm runter…
Da würde ich sicher sein wollen, bevor ich das so anschließe

Ne 15er ist mir oft zum mumpfig… da musst Du of weit weg stehen, damit die aufgeht.
Gibt auch hochauflösende 15er.

Was wir wollen und aufgrund individueller Vorliebe und Band-Settings präferieren ist für deine Entscheidung - so unbefriedigend das jetzt als Antwort ist - letztendlich wurscht. Am besten ausprobieren, falls es irgendwo geht. Gegebenenfalls gebraucht kaufen und Geld sparen. Namhafte Boxen kriegst du i.d.R. immer noch gut weg.
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
6.391
Lösungen
4
Bassix
ß137.585
Bei einer FMC212H UL liegst Du bei 693 Euro und 17,3kg. Und die Box ist definitiv gut.

Bei einer FMC112H UL liegst Du bei 506 Euro und 12kg, bei zwei Boxen also bei 1012 Euro und 24kg.

Nach meinen Erfahrungen ist man mit einer einzelnen 12er zwar laut genug, aber ausser bei Jazz- oder Akustikgigs klingt es einfach zu dünn. Das Bassfundament fehlt einfach. Mit einer 212er reicht es jedoch bei 99% aller Gelegenheiten für einen schönen satten Bass. Ich würde also immer eine 212er oder mindestens zwei einzelne 12er mitnehmen. Dann sollte doch eigentlich klar sein, welches die bessere Wahl ist, oder ?

Ausserdem immer in 8Ohm. Der Leistungsgewinn an 4Ohm ist in der Regel kaum wahrnehmbar. Aber eine zweite Box sehr deutlich.
 
Cadfael
Cadfael
Waschbär
Beiträge
15.082
Lösungen
2
Ort
Oberer Linker Niederrhein
Bassix
ß742.429
Vorteil bei 2x 112 ist in der Tat die größere Höhe des oberen 112ers, als auch die Flexibilität.

Das 500 Watt Top kannst Du bei einem Kneipengig ja auch an nur einer 112er betreiben. da muss man zwar etwas aufpassen, dass der Speaker mit macht, aber auf den Speaker sollte man so oder so immer achten. 350W sind ja die Maximalleistung des Tops und da kann man ja drunter bleiben.

Ausserdem immer in 8Ohm. Der Leistungsgewinn an 4Ohm ist in der Regel kaum wahrnehmbar. Aber eine zweite Box sehr deutlich.
Deshalb bietet der Roland CUBE-100 BASS ja sogar die Zuschaltung einer SERIELLEN Box an. Zwar sinkt die Leistung des Amps, aber die Membranfläche nimmt zu. Habe das aber noch nie ausprobiert...
 
Bassphalanx
Bassphalanx
Von nix kütt nix
Beiträge
3.127
Lösungen
1
Ort
Krefeld
Bassix
ß94.652
Die FMC 212H UL ist ne Hammerbox.

Die ist echt gut transportabel, solange man nicht am Rollator geht.

Ich hab ja die HP Version, die zwar 22kg wiegt, dafür aber für fast alles ausreicht.
In 4Ohm kann ich sie bei vielen Amps auch mit meiner 114HP in 8 Ohm gut kombinieren.
16533650040814412964255667696564.jpg
 
S
stefanstick
Versierter Bassist aus dem Münsterland
Beiträge
273
Bassix
ß5.798
Ich habe 2 x 112 von Aguilar und bin bestens zufrieden. Sehr leichte Boxen.
 
bassilisk
bassilisk
Wilder Kerl mit feuchtem Blick
Beiträge
5.310
Ort
DE
Bassix
ß2.655
Ich habe auch die 212 UL von fmc, deshalb mal eine schlichte Antwort:
Ich finde 212 besser als 2x112: Sieht besser aus, ist für mich einfacher zu tragen und in der Summe leichter und preisgünstiger.
212 ist der ideale Kompromiss.
Wäre die Frage "412 oder 2x212" wäre die Antwort "2x212".
 
 

Oben Unten