2 Fragen...

lagioconda

New Member
Bassix
ß240
und bidde nicht anfangen mit "was spielste überhaupt mit plek, mit fingern is eh viel besser..." ;-)

anyway. wenn ich so meine achtelnoten durchzieh, mach ich gern folgendes; wenn ich zB von der a-saite auf die e-Saite geh, spiel ich die erste note auf der e-saite von unten nach oben, die restlichen 7 noten dann erst wieder "normal" von oben nach unten. ischas normal oder bin ich seltsam?


zweitens, ich spiel ein stück mit punktiertem rhythmus, es soll nicht ganz legato sein, also dämpf ich die punktierte viertel immer mit der schlaghand kurz ab, bevor's zum achtel geht.
mir scheint, mit der greifhand geht dämpfen hier nicht, wenn oft mehrere noten hintereinander auf derselben saite gepsielt werden müssen?

hoffe die fragen machen sinn....
 

chefschlepper

Active Member
Bassix
ß311
zu frage 1: hört sich durchaus sinnvoll an, was den saitenwechsel angeht. aber wäre es nicht von vorteil, wenn du eine einzelne saite mit nem wechselschlag (also abwechselnd oben - unten) spielen würdest? das erspart viel mühe und du kannst mit ein wenig übung noch schneller spielen. [:-)]

zu frage 2:
du kannst auch mit der greifhand dämpfen. dazu spielst du den ton und nimmst sofort den druck von der saite, wobei möglichst viele finger auf der saite "liegenbleiben" sollten (damit es keine obertöne gibt).
dabei ist es grundsätzlich erstmal egal, mit welchem finger der ton gespielt wurde.
allerdings gibts natürlich wieder grosse unterschiede, je nachdem wie gut die einzelnen finger deiner greifhand trainiert sind. [ooo]
in dem fall den du beschreibst ist es aber imho längen einfacher mit der schlaghand zu dämpfen... [;-)]
 

Burnman

New Member
Bassix
ß240
hello lagioconda [:D]
also zu beginn... mit plek spieln is sehr fein!! [;-)]

ich weißt zwar nicht obs richtig ist... aber ich spiel eigentlich genau so wie du's grade beschreibst... d.h. ich spiel eigentlich fast generell nur mit down-strokes (von oben nach unten)
es sei denn es ist für mich einfacher mit dem up-stroke zur z.b. e saite zu kommen...

ich bin der meinung das jeder so spielen sollte wie es ihm am besten gefällt... bzw so spieln das der sound rauskommt den er sich erwartet [:-P]

soweit ich das in errinnerung hab sollte man ja bei 8tel noten immer auf und abschlagen (sogenannte wechslschlag) spielen.. aber für mich klingts einfach viel direkter (besser [:-P]) wenn ich nur down-strokes spielen.

also ich würd dir mal raten einfach ausprobiern und üben.. und dann schaun was am besten zu dem song paßt [:D]

hoffe das hilft dir
 

lagioconda

New Member
Bassix
ß240
wechselschlag hab ich probiert, das braucht halt schon recht viel übung; und für meinen geschmack klingt es ein bißl zu legato (bin ich mir wohl mit burnman einig hier :-)

wg. dämpfen nochmal - wenn ich den finger vonner greifhand gleich von der saite nehm, dann schnarrt die saite ganz leicht gg. das bundstäbchen, aber ich denke das kann man eben durch das "liegenlassen" der anderen finger beheben?
muß mal ausprobieren....
 

Sputnik

Active Member
Bassix
ß232
Zitat:Original erstellt von: lagioconda

und bidde nicht anfangen mit "was spielste überhaupt mit plek, mit fingern is eh viel besser..." ;-)
was spielste überhaupt mit plek, mit fingern is eh viel besser...
Zitat:Original erstellt von: lagioconda

anyway. wenn ich so meine achtelnoten durchzieh, mach ich gern folgendes; wenn ich zB von der a-saite auf die e-Saite geh, spiel ich die erste note auf der e-saite von unten nach oben, die restlichen 7 noten dann erst wieder "normal" von oben nach unten. ischas normal oder bin ich seltsam?
Der Anfang würde ich auch so machen... die erste Note auf der E-Saite von unten nach oben und die Zweite von oben nach unten... die Dritte würde ich dann aber auch wieder von unten nach oben spielen... oder gibt es keinen wechselschlag mit plek ???
 

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.536
ich dachte immer mit plek is dreck, hab jetzt aber doch zusätzlich damit angefangen.
zu deiner ersten frage würd ich sagen mach was du willst, es is dein ding wie du deinen bass bearbeitest und wenn´s dir gefällt, dann isses richtig!!! ich werde von meiner band butcher genannt, weil ich an meinem bass rumhacke als wär ich n metzger, aber mir gefällt was dabei rauskommt.
zu deiner anderen frage würd ich dir empfehlen mit der seite deiner schlaghand abzudämpfen, try it.
 

nanocyte

New Member
Bassix
ß280
also das mit up und downstroke stimmt so nicht, dass kann genauso klingen wie nur downstrokes!

ausserdem kommts auch auf die dicke und härte des pleks an, mit dünnen, weichen gehts natürlich besser als mit dicken, harten... der sound ist da aber eben anders ;-)

achja: ich hab gestern zu nem stück statt 16tel mal 32tel zuhause gespielt, das geht ab, aber ich glaub spätestens nach ner halben stunde würd da sogar die e-saite reißen *gg*
 
Oben