Absonderlich, verrückt und nicht erwähnenswert!

Geosammler

Geosammler

Anfänger mit Ambitionen
Bassix
ß82.498
So, für den Smalltalk:

Die Zahl 4711 war die Hausnummer der Firma „Farina“ in der Glockengasse in Köln.

Eau de Cologne war ursprünglich ein Mittel gegen die Pest.

Die Erbse ist das älteste bekannte Gemüse.

Die Farben der Olympischen Ringe tauchen in jeder Länderflagge auf. Mit 2 Ausnahmen: Lettland (rotbraun-weiße Flagge) und Qatar bzw. Katar (weiß-braune Flagge).

Die breiteren Wachstumsringe eines Baumes zeigen nach Süden.

:ugly:
 
erdbeer-kiri

erdbeer-kiri

... Wuschelkopf mit Träumen
So, für den Smalltalk:

Die Zahl 4711 war die Hausnummer der Firma „Farina“ in der Glockengasse in Köln.

Eau de Cologne war ursprünglich ein Mittel gegen die Pest.

Die Erbse ist das älteste bekannte Gemüse.

Die Farben der Olympischen Ringe tauchen in jeder Länderflagge auf. Mit 2 Ausnahmen: Lettland (rotbraun-weiße Flagge) und Qatar bzw. Katar (weiß-braune Flagge).

Die breiteren Wachstumsringe eines Baumes zeigen nach Süden.

:ugly:
Hier, Dein Zimmer: :-P

1602790035728-jpeg.423603
 
boeb

boeb

Well-Known Member
Brauchen wir einen eigenen Thread "überschnappende Promis, die ihre Fans und Sponsoren verlieren"?

Anhang anzeigen 423381
Das Internetz is da gnadenlos...

Anhang anzeigen 423387
Das die Alte durch ist, hätte ich Dir aber schon vor 30 Jahren sagen können......
Aber einige reifen wirklich noch nach :opa:
Nena hat vor ein paar Jahren mal behauptet, ihr jugendliches Aussehen wäre nicht chirurgisch gesichert, sondern wegen ihrem Trinken von Mondwasser, dem sie "bioenergetische" Kräfte nachsagt.

Da fehlt bei Nennung des Namens jeweils der Nebensatz „, deren neues Album am Freitag erscheint.“
Any promotion is good promotion...
 
Der Steff

Der Steff

Thanks Leo for keeping Boys from Man's Basses
Bassix
ß35.925
Daher auch die Redewendung "stinkt wie die Pest"?
Harmlos......ich hatte mal das Vergnügen ( neulich im Mittelalter, irgendwo in der Türkei) in einem überfüllten Bus, in dem zwar keine Ziegen , dafür aber Hühner etc. transportiert wurden, mit zu fahren....
Das bei 40 Grad.....
Eskaliert ist das Ganze dann, als jemand mal ordentlich in den Buss geklotzt hat, und zwar nicht vornehm in ein Tütchen......
Der Busfahrer lies darauf hin eine Halbliterflasche der Türkischen 4711 Kopie herum gehen....
Dieses Aroma brannte sich dann für Jahrzehnte in meinen Schädel.....und seitdem kann ich das "Original echt Kölnisch Wasser" ...deutlich gelassener ertragen.......denn da werden sofort Erinnerungen wach ..................................
 
Mister Mo

Mister Mo

Well-Known Member
1603787637915-png.427234


Mussten Sie schon mal was Neugekauftes bei Ikea reklamieren, weil es kaputt war? Wenn ja, haben Sie vermutlich nicht die Fahrtkosten dafür erstattet bekommen. So ging es jedenfalls Achim Doerfer, als er seinen neuen Backofen reklamieren wollte. Das Produkt wurde anstandslos umgetauscht, aber bei den Fahrtkosten (für immerhin 100 Kilometer) weigerte sich Ikea. Doch als gelernter Rechtsanwalt weiß Doerfer: „Wenn ich als Käufer eine defekte Sache zum Verkäufer zurückbringen muss, regelt das Gesetz ganz eindeutig, dass die Kosten, die dabei entstehen, der Verkäufer zu zahlen hat.“
Geregelt wird das im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) im Paragraf 439. „Nacherfüllung“ ist der juristische Begriff dafür, dass der Verkäufer nachbessern oder nachliefern muss, wenn er dem Kunden ein mangelhaftes Produkt verkauft hat. Und dort steht auch: „Der Verkäufer hat die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen.“
Erst als Achim Doerfer Klage eingereicht hatte, ist Ikea eingeknickt und hat ihm die Fahrtkosten bezahlt. So ist es nicht zu einem Verfahren gekommen. „Leider“, sagt Doerfer. Denn: „Ikea spart eine Menge Geld dadurch, dass viele Leute diese Rechte nicht kennen. Mir wäre es wichtig gewesen, da ein Urteil zu erstreiten.“
Geil, irgendwas ist ja immer kaputt, oder Teile fehlen :bier:
 
crystalgreen

crystalgreen

Well-Known Member
Bassix
ß29.027
Wahrscheinlich wird das bald wieder eine neue AGB geben.
Wenn das die Regel würde, wäre das Ikea-Geschäftsmodell tatsächlich gefährdet.
Was ich als gelegentlicher Kunde schon auch schade fände.
 
 

Oben Unten