akzeptable combo für 300 euronen

offline

New Member
Bassix
ß240
moinsen!

unser alter basser möchte verständlicher weise seinen amp wieder haben.

so, problem is klar : anfängerin + wenig kohle = ratlosigkeit.

sollte schon ne combo sein, möglichts um die 300 ?. mir wurde der warwick sweet 15 empfohlen, aber 444 isn bisschen zu viel für mich.

freu mich über alternativ-vorsschläge :-)
 

offline

New Member
Bassix
ß240
das teil sollte schon 100 W haben, da ich es im proberaum brauche.
ebay is sone sache, der versand is teuer und man weiss nie, welche getränke da schon drübergelaufen sind...
 

s.man

New Member
Bassix
ß200
Schau mal bei den Thomann-Kleinanzeigen.
Da hat jemand einen Hughes&Kettner Bass Force XXL 300W für 350? VHB angeboten. (Und noch jemand einen Bassforce XL 200W 350?).
Ist aber schon ne gute Woche her. Also schau mal so etwa auf Seite 7 oder 8 unter "Gitarre, Bässe, Amps".
Versuch ihn auf 300? runterzuhandeln. Vielleicht hast du ja Glück und wohnst dort in der Nähe, dann würden sogar die Versandkosten entfallen.
(Nein, ich hab nix mit dem Verkäufer zu tun. Hat mich nur geärgert, dass das angebot nich drin stand als ich eine Combo gesucht hab.)

MfG s.man
 

reil

Member
Bassix
ß0
Ich bin auch auf der Suche nach so einem Amp in dieser Preiskategorie. Leistung sollte mindestens 100 W betragen. Vom Behringer Ultrabass BX 1200 sagen viele dass er nicht so gut sein soll, im Herbst oder so kommt sein Nachfolger mit 180 Watt raus und der kostet auch nur 250 ? oder so. Wenn ich keinen gscheiten gebrauchten bis dahin finde werde ich mir diesen kaufen.
 

AXT

New Member
Bassix
ß312
Zitat:Original erstellt von: offline

http://www.soundland.de/catalog/product_info.php/cPath/2000000_2098097/products_id/226768/desc/1?osCsid=348afe2c6be9feff05b84876aa3fa4b5

was haltet ihr davon?

hab oft gehört, dass man behringer mehr oder weniger inne tonne treten kann, aber der preis reizt einfach.

sonst überlege ich, mir den warwick sweet 15 zuzulegen...
Gar nix [:D]

Wir hatten in der Band mit Bäähringer derartige Probleme daß deren Machwerke bei uns Proberaumverbot haben sobald die Gitarreros die Kohle für nen POD XT haben und die V-Amps ausmustern können. Den BX1200 hatte ich auch schon angespielt und fand das Ding einfach nur Arm[xx(].
Ansonsten Schau dich mal nach was gebrauchtem um , in diesen regionalen Kleinanzeigenblättern steht oft was drin. Für meinen ersten Combo, nen alten Hughes & Kettner Basskick 505 mit 200 W, hab ich gerade mal 100 ? gelöhnt.

Viel Glück noch beí der Suche

AXT
 

s.man

New Member
Bassix
ß200
[URL]http://www.soundland.de/catalog/product_info.php/cPath/2000000_2098097/products_id/230904?osCsid=348afe2c6be9feff05b84876aa3fa4b5[/url]
Ich würds vielleicht auch mal mit dem versuchen. Ich kann leider nix dazu sagen, aber Fender klingt schon mal nicht schlecht. Wenn er mist sein sollte, dann könnte man ihn immer noch zurückschicken.
Aber mich würden Erfahrungsberichte zu dem Teil echt mal interessieren.
[URL]http://www.soundland.de/catalog/product_info.php/cPath/2000000_2098097/products_id/234841?osCsid=348afe2c6be9feff05b84876aa3fa4b5[/url]
Der Roland 100 ist auf jeden Fall sehr zu empfehlen. Super Sound und ordentliche Lautstärke.
[URL]http://www.netzmarkt.de/thomann/swr_la15_bass_combo_prodinfo.html[/url]
Der wäre auch eine Überlegung wert. SWR spricht für Qualität. Aber am besten ist es wie immer: Selbst Antesten!
Über den Warwick muss ich nicht viel sagen. Der ist für den Preis voll OK.
Behringer...naja...da scheiden sich bei mir auch die Geister. Der Preis ist super, aber ich habe mal über einen BX600 gespielt (spielen müssen [;-)]) und der Sound war nich so dolle. Ich hab ewig am EQ dranrumgewerkelt und hab dann eingesehen, dass der Sound entweder schlecht oder sehr schlecht ist. Für den Anfang sicher ok, aber auf die Dauer nix. Da würde ich lieber gleich beim ersten mal 400? ausgeben für z.B. den Roland.
Ab und zu empfiehlt hier auch noch jemand einen Ashdown MAG Combo mit 300W, ich hbe aber leider den Link nicht parat. Der ist für den Preis ungeschlagen, allerdings hat Ashdown auch nicht gerade den besten Ruf, was Qualität betrifft.
So, ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen. aber ums Antesten wirst du nicht drumrumkommen.

MfG s.man

PS: Ich würde mich weiter auf dem Gebrauchtmarkt umsehn. Da findet man so manches "Schätzchen". [;-)]
 

Rüdüs

Member
Bassix
ß360
Zitat:Original erstellt von: s.man

[URL]http://www.soundland.de/catalog/product_info.php/cPath/2000000_2098097/products_id/230904?osCsid=348afe2c6be9feff05b84876aa3fa4b5[/url]
Ich würds vielleicht auch mal mit dem versuchen. Ich kann leider nix dazu sagen, aber Fender klingt schon mal nicht schlecht.
Also ich hab das Ding bei uns im kleinen Proberaum, und der Amp is nicht von schlechten Eltern. Die Verarbeitung ist gut (halt Fender Qualität), aussehen tut er och nett (vorallem das rote Licht, wenn mans richtig macht kann man damit den Bass stimmen [:D]) und der Sound is auch in Ordnung. Der Eq am Amp gefällt mir zwar ned so gut, aber da bin ich auch ein bisschen schwierig (deshalb hab ich einen Boss-GEB 7 angeschlossen).

Für den Preis sicher empfehlenswert, obwohl du natürlich vorher abchecken solltest obs den irgendwo billiger gibt. Einen Nachteil hat das Ding allerdings: Er is kakescheisseeldensschwer!!! Ein paar Griffe an den Seiten hätten wirklich ned geschadet! Dafür ist das Gitter vorne dran "kick-proof", kannst also bei Bedarf auch reinkicken[:-P]
 
Zuletzt bearbeitet:

s.man

New Member
Bassix
ß200
Hi Hodi,

danke für den Erfahrungsbericht. Mich würde noch interessieren, wie der sich Lautstärkemäßig durchsetzen kann? Was hat dein Guitareo so da stehen und bei welcher Gig-Größe stößt er an seine Grenzen?
 

Rüdüs

Member
Bassix
ß360
Also mein (deshalb äusserst bemitleidenswerter) Gittarist hat irgendein Behringer Combo mit 120W (wird allerdings bald durch ein rieeeessseeen Marshall-Teil ausgetauscht, es brechen also harte Zeiten für mich an *g*), den hau ich mit meinem Fender locker an die Wand. Aber interessant wirds bei Schlagzeuger. Der spielt, wie soll ich sagen... eher dynamisch, also scheiss laut [:D], und auch da kann der Fender gut mithalten, sogar eratunlich gut für 100W.

Von wegen Auftritten kann ich dir noch nix sagen, mit der Zweitband (wo ich eben den Rumble stehen hab), hatte ich bis jetzt noch keine Auftritte. Aber ich glaube für kleinere geschlossene (also ned Opne-Air) Locations sollte er allemal reichen, aber da kann ich ned viel garantieren.
 
Oben Unten