Ampeg v4bh


lallys
lallys
Well-Known Member
Beiträge
938
Ort
DE
Bassix
ß24.537
Hier gehts um den v4bh, also nicht den hochgelobten v4b ri:
Wie verhalten sich beide im Vergleich lautstärkemäßig, sprich welcher bleibt länger clean oder nur leicht angezerrt/ komprimiert, wer von beiden wirkt lauter?
Unterschiede im Gewicht spürbar?
Hat den schon mal wer an Gloka Boxen gespielt und kann berichten?
Ist der v4bh näher am svt II als der ri?
Die bisherige Recherche ergab in etwa: v4bh äquivalent zum svt cl, ri entspricht eher dem vr (den ich nicht kenne)
Ich hätte gerne für mein kleines set eine Röhre die leichter als mein hiwatt ist und gerne etwas svtII artig klingt und dann mit meinen Gloka Boxen harmoniert (zurzeit 2 duos, geplant duo+ uno oder ggfs double?), ich will nicht kpl. umstellen, sollte also zu den Gloka passen auch weil ich die mit einer MB Transe noch nutze, was prima passt.
Gibts entsprechende Erfahrungen mit dem v4bh?
 
Zuletzt bearbeitet:
cellkirk74
cellkirk74
Kalif anstelle des Kalifen
Beiträge
16.941
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß161.641
Also ich kenne den v4b aus der blauen Serie. Der dürfte inetwa der v4bh sein. Der klingt gut, aber zumindest an der Ampeg 115er nicht sehr lange ganz clean. Er klingt für mich nicht wie der svt II Pro. Der dürfte eher der Vergleich sein, weil der ja auch einen Master und Gain hat. Der bh ist im Prinzip ein kleinerer CL, aber wegen der anderen Röhren insgesamt runder...
 
garde
garde
Well-Known Member
Beiträge
725
Ort
SK
Bassix
ß15.084
Klar, mein Bekannter hat einen V4BH mit einer 610" HLF zusammen, ich war von diesen Rig entäuscht, war nicht so laut wie ich erwartet habe und der Klang war unspektakulär der V4B gegenüber.

Wieviel wiegt den dein Hiwatt?
 
lallys
lallys
Well-Known Member
Beiträge
938
Ort
DE
Bassix
ß24.537
Na ja der Hiwatt wiegt dtl über 20, schätze 30 kg oder so. Geht aber auch um die Breite, der neue Röhrenamp sollte die 61 cm nicht überschreiten damit er auf die Gloka passt, das Auge spielt schließlich mit. Wunschsound wäre svt II non pro in kleiner und vor allem nicht so brachialen gefühlten 40 kg. Wär auch nett, früher in die Kompression zu kommen. Muss sich bei einer Tele mit 412er und einem Keyboard bei moderatem drummer durchsetzen ohne eine 810er, sondern an Gloka 15 er plus 210 er oder Gloka 2x210er.
Warum verdammt baut Ampeg etc. keine 150 Watt Röhrenamps...
 
Zuletzt bearbeitet:
Bassman135
Bassman135
Gold Member
Beiträge
2.757
Lösungen
1
Ort
Schweiz
Bassix
ß124.034
Wie klingt denn der SVT IIP an einer kleineren Endstufe? Wieviele Röhren-Endstufen-Wätter brauchst Du denn? Wäre das keine Variante? Der ist 19 Zoll breit und 3 Kg schwer. Irgendjemand hier spielt den an einer Engl 50 Watt Röhrenendstufe (die ältere Tube Poweramp 2x50 mit der hässlichen Aufschrift), wenn ich mich richtig erinnere. Diesen Engl oder andere gibts aber auch als 2x100. Das wären dann zusammen 3HE in einem 19" Rack, je nach Herstellungsart und Optik vom Case sind das 55 bis 60cm Breite, glaube ich. Von der Stereo Endstufe bräuchtest Du halt nur die Hälfte, dafür ist Back-Up mit dabei ;-)

Oder halt wenns passen täte, alle notwendigen Ingredienzen, der oben genannten Zutaten, in ein eigenes Gehäuse bauen.

Ich gehe jetzt im Proberaum meinen SVTII non pro spielen ;-)

Grüsse!
 
lallys
lallys
Well-Known Member
Beiträge
938
Ort
DE
Bassix
ß24.537
Schätze für so ein 19" Rack bin ich ganz klar zu konservativ und zu froh die 80er überstanden zu haben:-)
Tatsächlich interessiert mich besonders die Lautstärke vom v4 bh. Da treibt mich die Frage um ob der v4b ri lauter ist, was dann halt etwas sparen bedeuten würde, denn den scheint ja keiner mehr gebraucht verkaufen zu wollen. Andererseits kann der Unterschied doch eigentlich nicht groß sein, bleibt ja schließlich alles Physik.
Bin glaube ich eh schon zu angefixt mittlerweile...
 
BassMann
BassMann
Funbasser
Beiträge
2.826
Ort
DE
Bassix
ß41.067
Schätze für so ein 19" Rack bin ich ganz klar zu konservativ und zu froh die 80er überstanden zu haben:-)
Tatsächlich interessiert mich besonders die Lautstärke vom v4 bh. Da treibt mich die Frage um ob der v4b ri lauter ist, was dann halt etwas sparen bedeuten würde, denn den scheint ja keiner mehr gebraucht verkaufen zu wollen. Andererseits kann der Unterschied doch eigentlich nicht groß sein, bleibt ja schließlich alles Physik.
Bin glaube ich eh schon zu angefixt mittlerweile...
Der VB 4 Ri war mein bester Amp bisher. An einer FMC 610 war er auch schweinelaut!
 
lallys
lallys
Well-Known Member
Beiträge
938
Ort
DE
Bassix
ß24.537
Okay, danke soweit. Die meisten Fragen kann ich bald selbst beantworten. Und falls jemand einen 1a Reisebass sucht, der steht jetzt bald in den Kleinanzeigen und finanziert den v4bh mit...
 

pernod
pernod
Klappspatensammler
Beiträge
3.104
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß19.805
Ich schreibe es gerne immer wieder,
Der V4B Classic/BH ist harscher, besser für die härtere Gangart, leider sind sie nicht besonders laut.
Der V4B aus den 70 ist weicher, eher für Blues, kannst aber alles mit machen, gefühlt doppelt so laut, wie die V4B Classic/BH. Ich hatte beide mit neuen Röhren zum Vergleich, der V4B Classic mußte wieder gehen, der V4B aus den 70 ist immer noch in meinem Besitz.:rock::juhuu::rock:
Schweine schwer und 67cm breit. Da er 2 Vorstufen hat kannst du mit unterschiedlichen Vorstufenröhen arbeiten und hast dadurch mehr Möglichkeiten.
 
lallys
lallys
Well-Known Member
Beiträge
938
Ort
DE
Bassix
ß24.537
So,der v4bh ist eingezogen und erfreut das Bassistenherz
Der Sound den ich vom SVT II kenne, einfach weniger Watt, dafür tragbar und im ersten Test an der 412 er erstaunlich laut. Muss er aber garnicht. Im Manual steht übrigens:

"The harmonically rich sound and legendary performance of the classic Ampeg SVT are redefined in the v4bh"

Damit dürfte der Unterschied zum v4b ri offiziell besiegelt sein.
 
soundcity5150
soundcity5150
Rickenbasser
Beiträge
2.609
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß35.500
Trotzdem klingt der RI besser :-P:D.

Herzlichen Glückwunsch,zum V4bH und viel Freude damit:bier: .
 
lallys
lallys
Well-Known Member
Beiträge
938
Ort
DE
Bassix
ß24.537
Trotzdem klingt der RI besser :-P:D.

Herzlichen Glückwunsch,zum V4bH und viel Freude damit:bier: .

Papperlapapp!
Jahrelang Stingray über SVT II gespielt. Ist jetzt wie zurück kommen und plötzlich klebt der Ton wieder am Finger. Allen v4x Freunden lege ich hiermit mal den Versuch nah, das Ding an eine Glockenklangbox zu hängen, den Hochtöner raus zu nehmen und am Sweetspot mal ordentlich in die Seiten zu langen... herrlich! Klappt vielleicht auch mit dem v4b:D
 
Zuletzt bearbeitet:
lallys
lallys
Well-Known Member
Beiträge
938
Ort
DE
Bassix
ß24.537
Hab den SVT II nicht mehr, kann daher nicht direkt vergleichen. Klingt aber für mich verdammt bekannt, quasi wie früher:-)
An Blues würde ich dabei nicht denken...
Im Manual sind die gleichen Vorstufenzeichnungen mit den Einstellungsempfehlungen für Rock, Jazz, Funk und Country:rolleyes: die auch im Manual des SVT II standen. Wie dem auch sei, das Teil klingt richtig geil.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten