an die Wand gefahren??

Dieses Thema im Forum "Bass in der Band" wurde erstellt von Youth, 29. April 2019.

  1. Youth

    Youth Active Member

    Bassix:
    ß9.440
    Sorry Leute...

    aber ich muss kurz was los werden...
    (ich hoffe es passt in diesen Bereich...)


    Ich hab vor ca. 1,5 Jahren über ein Musiker-Suche-portal einen Gitarristen gefunden (nennen wir ihn mal Mike), der musikalisch genau auf meiner Welle schwimmt (Caspian, Mogwai, Sigur Ros, Tool, Pink Floyd, Massive Attack, Cure etc.)
    also Post-, Psycho-, Atmo-, Shoegaze, Rock.. was auch immer (ich hasse Schubladen und kenn sie auch nicht wirklich)


    zur ersten Probe haben sich noch ein Gitarrist (nennen wir ihn Finn) und Drummer eingefunden... Die Proben waren "Magie"... (sorry, für den pathetischen Ausdruck, aber es war echt beeindruckend und gänsehautbringend)
    ich dachte nie, dass ich einfach so losjammen könnte.. (bis dahin immer nur gecovert oder eben fixe vorgegebene Strukturen gespielt)
    20-40 Minuten Jams mit vielen schönen Momenten und coolen Sachen...


    Beim Ausarbeiten von Stücken wurde aber mehr rifforientiert gespiel, wo sich der 2. Gitarrist mehr in Szene setzte.. (sieht sich eher im Progressiv und Kraut daheim, Gentle Giant und so (für mich unruhige, herumspringende) Sachen)

    Drummer war schnell weg, weil er mit den Rhytmuswechsel und schrägen Taktarten nicht mitgekommen ist...

    es folge eine schlimme Drummersuche... über ein Jahr probierten wir ca. 7-8 neue aus... vom kompletten Noob, über "Alter 5/4, wie soll das gehen????" bis zum fast Pro war alles dabei..

    nebenbei haben wir drei noch eine schlimme Krebserkrankung samt Strahlentherapie und mehrere Chemos einer Ehefrau, den Tod eines Vaters, Beziehungsaus, Kündigungen, Wohnortswechsel, Mietkündigungen etc. überstanden..

    ..um endlich einen Schlagzeuger (junger 20er, aber 12 Jahre Unterricht intus) zu finden, der sogar Cello und Marimba spielt und sich sehr, sehr wohl fühlt bei uns ...


    Proberaum komplett neu eingerichtet und aufgepeppt und Miete (eh sehr günstig) für ein Jahr im voraus bezahlt, um jetzt endlich vollzählig richtig durch zu starten und zu arbeiten beginnen..


    Kurz darauf steigt der Gitarrist (der erste, Mike) aus... vermutlich weil der 2te Gitarrist alles zu sehr in den Progrock getrieben hat, dabei dann noch sehr unflexibel und schon fast herrisch agiert...


    Obwohl Mike wirklich ein gaaaanz lieber, freundlicher und netter Mensch ist, mit dem ich musikalisch total super harmoniert und interagiert habe, ist er für mich nicht mehr erreichbar..
    liest Nachrichten - schreibt nicht zurück, hebt nicht ab, ruft nicht zurück..


    So.. jetzt ist der 2te Gitarrero, Finn, auch sehr frustiert und demotiviert..
    es wird immer mehr (im Kreis) geredet und philosophiert und über fehlende Inspiration gejammert, als geprobt..
    sein Verhalten wird immer unflexibler, und man hört immer mehr "ich"..
    "ich will dies und das nicht", "ich bin nicht inspiriert", "ich will diesen Sound", "ich will jenen Groove" etc...
    etwas neues, oder mal eine andere Herangehensweise zu probieren wird sozusagen nur boykottiert

    sehr mühsam und für mich (jetzt alleine sozusagen) quasi unmöglich das Projekt von den krampfhaft eingesetzten "schrägen" Rhytmen wieder ein wenig mehr auf die "gemütliche", chillige Welle zu bringen..

    lustig ist, dass unsere Jams aber eh genauso verlaufen würden... also nach wie vor toll!

    nur will er an denen (obwohl er sie ja selbst eingespielt hat) nicht arbeiten... bzw. wenn mal daran "gearbeitet" wird, artet es immer wieder in irgendwelchen Wi...erein aus...
    bzw. ändert sich alles -eigentlich vereinbarte und ausgemachte- von einem mal Anspielen auf´s nächste mal (Rhytmus, Tempo, Melodie, Effekte, Tonlage, Tonart... je nachdem)

    (lustig, dass er eigentlich ein sehr freundlicher Mensch ist, will niemand vor den Kopf stoßen, ist Sozialarbeiter, hilft als erstes beim Schlagzeugumbau, hilft sofort Geräte und Instrumente in´s Auto tragen.. aber wenn es um "seine" Musik geht, wird er zum Faschist (ohne es zu merken))


    und jetzt am WE lese ich auf einer Musiker-Suche-Plattform eine Gitarristenanzeige (eindeutig von ihm), dass er was neues sucht, da sein jetztiges Bandprojekt gescheitert ist...


    *hmpfff* xx(


    Der Drummer will nur, dass es irgendwie weitergeht... ihm ist alles recht... ausschließlich chillig und sphärisch will er nicht und zu schräg und zu progressiv auch nicht... ALLES dazwischen ist ihm recht..
    mir auch..


    so, jetzt stehen wir 2 da...
    finde mal gute Musiker a) mit ungefähr(!!) diesem Musikgeschmack und b) dann auch noch fähig, solches Zeug zu spielen und rüberzubringen..


    Mike, der 1. Gitarrit, meldet sich weiterhin nicht...


    bin gerade sehr frustriert...

    ich glaube, ich würd momentan sogar bei einer Girly-"Punk" Band einsteigen oder Metal (wie geht das am Bass überhaupt?) spielen..


    Proben mit Drums und Bass alleine sind halt auch schwierig... ich weiss schon, genau wir zwei müssen zusammenspielen... aber es ist eben nicht einfach, wenn nix da ist..
    nur die Rhytmus-Gruppe von irgendwas covern wird auch sehr schnell langweilig...
    Songs schreiben ohne Melodie- oder zumindest Harmonie-Instrument ist nicht wirklich zielführend.. vor allem in der Schublade wo wir uns bewegen

    (hier wär ich für Tips, Tricks, Songs etc. dankbar... mir fehlt grad der Plan)



    Musikersuche ist ja auch soo mühsam... ich versteh nicht was mit denen los ist...

    *) erste eMail: Feuer und Flamme: Super, genau mein Richtung, gefällt mir unbedingt, wann mach ma was? und dann, wenn man was vereinbaren will: nix, nada, kein Mucks mehr..
    *) oder, wenn dann doch jemand kommt, will der dann dauernd Toto, Guns oder BonJovi spielen... (eh nix dagegen, aber es war was anderes ausgemacht und ausgeschrieben)
    *) oder es kommt der volle Held, der schon seit langem spielt und eh gut ist.... und dann muss er beim umgreifen der Akkorde nachdenken.. und Barre kennt er nicht mal.. (ich sprech hier zB von Iggys Passanger(!!))
    *) oder es kommt einer und zündet sich als allererst mal ne riesen Tüte an, sodass er 15min später seinen Namen nicht mehr gerade aussprechen kann... geschweige denn sein Keyboard bedienen, also setzt er sich in´s Auto und ward nicht mehr gesehen)
    (übrigens: das eine Bandmitglied, das auch einmal(!) angezogen hat, musste kurz darauf beinahe kotzen, hatte einen Kreislaufeinbruch und hatte den Rest der "Probe" damit zu kämpfen nicht mitsamt seinem Instrument vom Sessel zu fallen, an Stehen war ohnehin nicht zu denken)
    *) oder man antwortet auf eine Anzeige die "alternativ, independent... Velvet Underground etc" als richtungsweisend angibt und dann stellt sich heraus, daß das ein midlifecrises Ehepaar ist, das Kinder- und Kirchenlieder spielt (hauptsächlich Kindermessen)
    *) die jungen heutzutage (Generation WhatsApp) wollen sich sowieso auf nix festlegen... und auf Fragen "Hast du dir schon überlegt, wann es diese Woche denn mal gehen würde?" kommt ein klipp und klares "nö"..
    *) aber der geilste war trotzdem der bereits genannte Zeugler, der schon etwas agressiv dann meinte "Alter, 5/4.. was soll man da denn spielen?"

    (das waren jetzt keine übertriebenen Metaphern oder so, sondern sind uns genau so passiert)


    naja, ich "freu" mich, dass jetzt der ganze Zirkus wieder von vorne los geht...
    noch dazu mit der ganzen Scheisse die ich zu Hause grad laufen hab (ich bin der mit der kranken Frau..) und meine Freizeit momentan eh sehr begrenzt ist..


    wenn das so weitergeht bin ich eher in Pension als auf einer Bühne...


    so, danke euch recht herzlich für´s auskotzen lassen...


    lg Stefan :o):o)


    PS: wenigstens kommt die nächsten Tage ein neuer Bass... :D:D:D:D
     
    jogurt, Durstig, Lord Precision und 6 anderen gefällt das.
  2. Basshoschi

    Basshoschi Hans im Glück

    Bassix:
    ß304.644
    Ja, was will man da sagen, dem Guiterro zu viel Freiheiten gelassen?
    Hört sich nach nem Egomanen an, eigentlich logisch bei Eierschneidern.
    Bei mir war jetzt auch fast zwei Jahre Sendepause.
    Aber, es geht weiter ;-)
    Den Mut nicht aufgeben :-)
     
    TieftonTom gefällt das.
  3. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß83.072
    also: ihr habt einen raum, bass und schlagzeug.
    ääääh... was ist euer verdammtes problem? mit der voraussetzung könnte ich mir die mitmusiker aussuchen.
     
    tofi1, franzmann, Talisker und 2 anderen gefällt das.
  4. Horst Sergio

    Horst Sergio sustain with bass!?

    Bassix:
    ß17.448
    Hi Youth! Liest sich blöd die Story! Weitermachen und vlt. mal andere Wege gehen? 2ter Bassist und/ oder n Pianist/Keyboarder wenns keinen Gitter gibt? Also ich mach jetzt 31 Jahre Musik. Ein Projekt ging 5 Jahre mein jetziges seid 2014! Und erst bei diesem denke ich das ich angekommen bin und weiss was ich egtl. will und kann, und was nicht!? Immer wieder angefangen und immer wenn man dachte es läuft haben sich Projekte und Bands wieder auseinander dividiert. Musik machen ist total einfach, das kann jeder, aber um als Band zu "funktionieren" bedarf es dann schon etwas mehr. Nicht stressen lassen und weiter Leute suchen.
    Viel Glück ! :bier:
     
    LovinRomance und TieftonTom gefällt das.
  5. Talentfrei

    Talentfrei Irgendwas ist immer...

    Bassix:
    ß284.429
    Geht aber, habe ich auch schon gemacht, weil es so aussah als würde das lange Zeit die einzige Möglichkeit zum Musik machen. Aber es war dann doch nicht so lange, inzwischen sind wir wieder zu fünft. Es lohnt sich also dran zu bleiben ;-)
     
    LovinRomance, TieftonTom und Horst Sergio gefällt das.
  6. TieftonTom

    TieftonTom Active Member

    Bassix:
    ß3.495
    Einfach erst mal zu Zweit weitermachen, weitere Suchen-Inserate schalten.
    In denen möglichst genau beschreiben, auf was es hinauslaufen soll.

    Bei eigenen Sachen würde ich meine Vorstellungen nicht als "Vorgabe" sehen.
    Jeder Musiker hat seinen musikalischen Hintergrund, Geschmack und Biografie.
    Auch wenn nicht das rauskommt, was einem urspünglich vorschwebt, kann das für jeden interessant und bereichernd sein.
    Mitmusiker, egal mit welchem Intrument, lassen sich eh ungern reinsagen, was und wie sie zu spielen haben.
    Bei eigenen Sachen ist`s noch schwieriger.

    Als weitere Option würde ich mir noch eine bereits bestehend Band suchen.

    Was auch helfen kann, sich an Ex-Mitmusiker zu wenden, mit denen man mal vor Jahren Musik gemacht hat.
    Oder die fragen, ob die jemanden kennen...

    Wenn sich mal die Musiker gefunden haben, lauern ja weitere Fragen, die zum Zerwürfnis führen können:
    angestrebte Gig-Häufigkeit, Probeturnus, Verantwortlichkeiten...
    Die richtigen Musiker zu finden, ist natürlich erst mal der 1. Schritt.
    Aber alles andere sollte nicht tabuisiert werden, sonst geht`s später in die Brüche...
    Für mich leben Bands v.a. von der Kompromissbereitschaft.
    Das ist wie Partnerschaft /Ehe *5.

    Mein Grundsatz war immer: Möglichst wenig labern, sondern Musik machen.
    Im Hobby- Bereich ist das manchmal ein Problem.
     
  7. Clemens

    Clemens

    Bassix:
    ß11.289
    Ich würd auch dranbleiben, das macht total Spaß, nur Bass und Schlagzeug! Passiert bei uns öfter, dass die Gitarren keine Zeit haben und wir zwei beiden treffen uns trotzdem und jammen, zeichnen auf und sammeln Ideen... Man kann auch schön mit Effekten rumspielen ;-) Ist natürlich blöd dass euer Gittarrero so hintenrum agiert. Aber das ist sein Problem. Wenn man es am wenigsten erwartet, erscheint schon wieder jemand aufm Plan!

    LG Clemens
     
    LovinRomance, Vint und TieftonTom gefällt das.
  8. 5Bässer

    5Bässer Well-Known Member

    Bassix:
    ß30.346
    @nicht so schwer nehmen. Es hat halt nicht gepasst, sonst wärt ihr noch zusammen.
    Ich würde mich mit dem Drummer auf ein Genre suchen, dass ihr beide geil findet und dann erste Ideen einproben, danach die dazu passenden Gitarre (oder Keys) suchen...
    Das es mir Prog musikalisch problematisch wurde, überrascht nicht. Ich bin in einer Progressive Band und das wir alle sechs krumme Taktarten und schräge Harmonien mögen und spielen können, grenzt an ein Wunder, aber die Richtung muss auch immer wieder neu verhandelt ...
    LG
     
  9. Doc

    Doc Egal wie, der Sound muss stimmen!

    Bassix:
    ß17.701
    @Youth : Das ist erstmal eine blöde Situation, bei unsere Band war es vor knapp 1,5 Jahren auch so, nur noch Drummer und ich waren übrig. Also inseriert und alle Kandidaten, die sich gemeldet haben, getestet, auch wenn diese aus anderen Musikrichtungen kamen. Das Ergebnis, wir sind wieder komplett, spielen unsere eigenen Songs und das, obwohl wir aus sehr unterschiedlichen musikalischen Sparten kommen.
     
    LovinRomance gefällt das.
  10. Youth

    Youth Active Member

    Bassix:
    ß9.440
    jetzt im Nachhinein betrachtet: ja, offensichtlich...
    wegen der ganzen Musikersuche, weil wir als Band noch nicht "fertig" waren, haben wir halt an den Songs herumgebastelt aber nie fertig gestellt (weil man ja auch noch auf die Inputs des Drummers gewartet hat)
    und so hab ich mit meinen (und Mike vermutlich mit seinen) Ideen und Wünschen noch gewartet auf das finale Ausarbeiten...
    und somit dem Finn zu viel das Ruder überlassen...

    ok, wieder was gelernt... kommt nicht mehr vor..


    theoretisch ja... praktisch leider nein...
    Obwohl wir gleich neben einer 200.000EW Stadt proben, und im gesamten Ballungsraum mindestens nochmal soviele wohnen, ist es extrem schwierig überhaupt jemand zu finden damit jemand zum aussuchen da ist..



    also ich werf die Flinte eh nicht in´s Korn... bin auch schon daran wieder ein Inserat auszuarbeiten...

    es werden eh auch Keyboarder, Synthie und/oder Gitarristen und Sänger gesucht..
    ich bin eh immer positiv eingestellt und sag immer, dass alles irgendwie weitergeht...

    warum ich halt momentan so frustriert/enttäuscht bin, dass es vom Stil und Sound (eben bei den Jams) mit den beiden Jungs sooo gut gepasst hätte und das GENAU die Musik war, die ich machen wollt..

    Aber es baut auf, eure Geschichten zu hören, dass es allen schon mal passiert ist...
    eigentlich eh klar, trotzdem fein, wenn man es direkt wieder erzählt bekommt..



    kleine Nebengeschichte noch, zu einigen Themen oben passend:

    wir hätten einen Keyboarder/PC/Synthie Typen gefunden... ca. 20,22 Jahre jung.. in seiner Soundcloud sind 70 Songs..
    meist total ausgearbeitet, arrangiert, instrumentiert (tlw VST)..
    kann beim weiteren Ausarbeiten noch in viele Richtungen gelenkt werden..

    eigentlich kein Schrott dabei.. ja ok.. manchmal vielleicht etwas unreif oder unerfahren..
    aber 80% könnt ich mir vorstellen sofort auszuarbeiten..
    bei weiteren whatsApp Plaudereien stellte sich heraus, dass die Soundcloud nur ein kleiner Teil seines Schaffens ist.. irgendwo um die 300 Songs hat der...

    aber auch wieder das "Jugend-Problem": kein Termin kommt zustande... Kommunikation seehr mühsam und schleppend..

    achja, was der Finn dazu gemeint hat: "na, dieser Sound geht aber überhaupt nicht... dieses Tecno-Zeug spiel ich nicht", "diese Electro-Beats machen mich fertig" (JA, das würd ja eh unser Zeugler übernehmen!!!)
    und das passt nicht und jenes geht nicht...
    und hat dem Keyboarder schon VOR einem ersten Treffen Synthies gezeigt, die er gerne hätte, dass der Keyboarder sich kauft, weil der "Tyros" (oder was weiss ich) ja nur von den Tanz-Mucke-Bands verwendet wird.. (hey! der arbeitet auch mit VST, Loops und Samples!!!)

    naja, egal.. er wird vermutlich morgen abend offiziell seinen Schlussstrich ziehen..
    (und ich meinen soeben eingetroffenen neuen Bass einweihen :m_git1: )


    Der junge Keyboarder wär jetzt noch ein Lichtblick.. da könnten wir zu dritt sofort voll einsteigen und losarbeiten.. schau ma mal...
    (haha.. die könnten beide meine Söhne sein.. nicht nur gerade so biologisch möglich... sondern so richtig.. *ggg*)

    so.. auf zu neuen Ufern...

    lg Steff :o)
     
    LovinRomance und hui gefällt das.
  11. Mr.Mingus

    Mr.Mingus Well-Known Member

    Bassix:
    ß8.257
    ja kenne ich auch diese situation...
    was ich neben onlineanzeigen noch gemacht habe: ich habe jedem Musiklehrer für ein intsrument (zb Trompete) angeschrieben oder auch angerufen, ob diese nicht schüler haben.... So kam ich zu zwei Musiker aktuell. einmal ist sogar der lehrer erschienen weill er bock hatte. (der war aber etagen über uns)
     
    LovinRomance gefällt das.
  12. Sir Adrian Fish

    Sir Adrian Fish Well-Known Member

    Bassix:
    ß8.944
    Kommunikation, so einfach und doch so schwer...;-) Da scheitern auch Profis dran, die es zu ihrer Profession gemacht haben.

    Drücke dir aber beide :great::great:, dass ihr wieder fündig werdet.
     
    LovinRomance gefällt das.
  13. seppblind

    seppblind Well-Known Member

    Bassix:
    ß46.299
    Wie war das verhältnis proben/gigs ?
    Hattet ihr regelmäßig auftritte -
    habt ihr euer zeug auch präsentiert ?
    Gabs bei den gigs auch knete ?

    Falls nein,
    hätte das an der situation was geändert ?
     
  14. Youth

    Youth Active Member

    Bassix:
    ß9.440
    ERROR, Division durch Null nicht möglich...
    keine Auftritte...

    hmmm... schwierig zu sagen... eigentlich nicht zu beantworten, weil wir ja auf dem Weg dorthin (Songs ausarbeiten) schon gescheitert sind..
     
    seppblind gefällt das.
  15. Heimatplan

    Heimatplan New Member

    Bassix:
    ß458
    Ich hab Ende der 90er versucht das zu machen, was Arch Enemy dann getan haben. Nach fünf Jahren hab ich einfach aufgeben und angefangen alle Instrumente mir selber beizubringen und nach Feierabend entspannt im Heimstudio zu spielen. Selbst heute mit 40 kann ich mir nicht vorstellen wieder mit neuen Leuten im Proberaum zu hängen und wenn der erste Auftritt überstanden ist wirft einer hin und der zweite geht aus Sympathie mit. Das Leben ist ja auch irgendwie kurz.
     
  16. Stevani Harris

    Stevani Harris Member

    Bassix:
    ß1.344
    Bass, Schlagzeug und Bandraum...ist alles was ihr braucht!
    Vieleicht noch einen 2. Bass und das reicht
     
  17. Heimatplan

    Heimatplan New Member

    Bassix:
    ß458
    PRIMUS!
     
    Ric-O-Sound und Stevani Harris gefällt das.
  18. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß260.621
    Müssen das nicht mindestens 19 Bässe sein? :D:D:D:D
     
  19. Youth

    Youth Active Member

    Bassix:
    ß9.440
    naja, ganz so pessimistisch seh ich es nicht, dass ich auf jegliche Interaktion mit anderen Musikern verzichte...
     
    LovinRomance gefällt das.
  20. Youth

    Youth Active Member

    Bassix:
    ß9.440

    ja, wie schon gesagt... wenn ihr Tips & Tricks habt was und wie man Drum & Bass gemeinsam üben und proben kann.. oder ob´s spezielle Songs gibt, die dafür geeignet sind... immer her mit den Tips, Danke



    So gestern war Probe mit der Ankündigung "wir müssen reden"...


    geredet hat er viel - gesagt eigentlich nix..
    hauptsächlich so hohle Phrasen wie: "Leere" und "motivationslos" und "fehlende Inspiration", "Abstand gewinnen"...
    alte Jams ausarbeiten freut ihn momentan nicht... was neues machen auch nicht..
    die alten Songs weiterüben auch nicht, das verbindet er mit zu viel Schmerz und Pein der letzten Wochen..

    ausserdem ist es fraglich ob diese Sachen nicht schon zu veraltet sind (1-1,5 Jahre???) und er das überhaupt noch für sich vertreten kann...
    Von der Sommerpause wurde gesprochen (jetzt am 1. Mai)..
    blablabla..
    ich hätte ein paar Antworten parat gehabt, hab dann aber auf Durchzug geschaltet, die Sache geistig abgehakt und mich am Anblick meines neuen Jaguars erfreut..

    vielleicht tu ich ihm ja unrecht und er ist wirklich so ein zartbesaitete Künstlerseele..
    aber trotzdem, mit sojemand ist keine Schlacht zu gewinnen...

    einen definitiven Schlußstrich in dem Sinn hat er aber nicht ausgesprochen...
    wobei seine Körpersprache, sein Umgang mit mir, die Verabschiedung etc. mir zumindest das schon so vermittelt hat...


    achja, den Schlagzeuger hat er die Woche davor aber wieder zugetextet.. einerseits eben die fehlende Motivation aber andererseits, dass er mit ihm gerne was weitermachen würde...
    auf gut deutsch: ich pass ihm nicht... denk ich mir, weil ich ihm seit ein paar Wochen Gas bzw. Kontra gebe... und anstatt herumzueiern weiterkommen will..


    das (sein) Problem ist nur: ICH rede mit dem Zeugler und hab bereits wieder erste Kontakte zu Gitarristen und Keyboarder geknüpft... (einer davon sogar brav, "normal" und engagiert was Kommunikation anbelangt)...
    und ein erstes "Casting" steht knapp bevor, zwar teilweise ganz andere Musikinteressen, aber hey... warum nicht..

    während er stundenlang über Motivations- und Inspirationslosikgeit lamentiert..

    mal schauen, wo der Schlagzeuger eher mitgehen wird..


    Also (wie ich es von mir gewohnt) hält der Frust nicht lange an...
    das Thema ist jetzt für mich erledigt und ich freu mich jetzt schon auf die neuen Leute die jetzt kommen werden..
    (und auf das TOOL-Konzert in einem Monat!!!!!!!!!! :juhuu:)


    lg :o)
     
    LovinRomance, fmm, Doc und 2 anderen gefällt das.