Auf der Suche nach dem heiligen Gral...


F
Fabinho
Active Member
Bassix
ß10.344
der Combos.
Er sollte folgende Dinge abdecken:
- Kopfhörereingang
- XLR-Out
- Bühnentauglichkeit
- AUX-In
- wenn es geht: gut zu reparieren
- Gewicht bis 20 Kilo
- Preis: bis 800€
- Im Bereich von 200-800 Watt (ich weiß, das ist ein Sprung)
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Gast78841
Guest
Kommt auf die Faktoren an, die eine Rolle spielen dürfen.
Einen Eich gibt es für einen 1.000ender.
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Da ich auf den Fender Bassman Sound stehe und die Fender Diggicombos das auch ganz gut hinbekommen, würd ich mir mal die Rumbles näher anschauen.
Sehr leicht und der 500er ist auch nicht gerade schwach auf der Brust.
Aux-in und Headphone out hat er auch.

Ansonsten bleibt noch Markbass, wobei mir jetzt kein Combo einfällt der die gewünschten Anschlüsse besitzt.

Das wären meine beiden Topkandidaten, weil leicht, gut klingend und laut ...... und nicht gleich im 4-stelligen Preisbereich.
 
F
Fabinho
Active Member
Bassix
ß10.344
Der Eich ist schon klasse, aber tatsächlich echt teuer.
Den Rumble 500 hatte ich auch schon ins Auge gefasst.
Ja, die Mark-Bass Dinger haben tatsächlich nicht die Anschlüsse die ich brauche. Ganz nebenbei war ich auch noch nie ein Mark-Bass Fan.
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Und Budget.

denn wenn 250Watt reichen und die Kohle kneift (auch auf die Gefahr das hier Buh-Rufe kommen).... Ich hatte mal einen TC electronic BG250-210. Der war gar nicht übel und auch nicht leise.
Gibt es gebraucht recht günstig (ich glaub neu gar nicht mehr) und hat alle Anschlüsse.
 
lordbasstard
lordbasstard
Well-Known Member
wird er nur einmal in den ü-raum getragen oder jedes wochenende aus dem kofferraum gewuchtet?

spielt du:

a) in einer drop-irgendwas djent-metall-math band mit zwei durchgeballerten gitarristen die jeweils über 2 stück 412 spielen?
b) in einer top-40 band die jedes wochenende ein anderes stadtfest/schützenfest/ernedankfest/karneval in wallung bringt?
c) in einem jazztrio mit einem cajon und einer akustischen gitarrre und einer fee am gesang?

spielst du:

a) einen 6-saiter fanned fret mit steelrounds?
b) einen preci mit flats?

verzerrer sind für dich:

a) unabdingbar!
b) teufelszeug!

mein vorbild ist:

a) cliff williams?
b) les claypool?

während ich das schrieb gab es 4 beiträge...montagsabends um 10. moment...5

jeder schreibt was bei ihm unter seinen erfahrungen und bedingungen funktioniert hat. wenn du eine frage hast... gerne. sei nur bitte konkreter. dann wird dir hier zu 100% geholfen.
 
F
Fabinho
Active Member
Bassix
ß10.344
Spiele momentan nur in einer kleinen Band Cover. (Pop, Rock)
Unseren dicksten Auftritt haben wir jedes Jahr auf einer Veranstaltung mit ca. 800 Personen.
Spiele einen Fender Jazz Bass American Standard. Overdrive mag ich! Mein Vorbild: Thundercat; Lieblingsgetränk: Kaffee; Augenfarbe: braun-grün
 
lordbasstard
lordbasstard
Well-Known Member
ich seh du hast das prinzip verstanden ;-) kaffee ist schon mal gut (espresso, filter, türkisch?...ach lassen wir das...) augenfarbe: so wie david bowie? eins grün, eins braun? oder so ein mischmasch auf beiden?

gewicht und bandrahmen, etat und platzbedarf sind immer noch nicht geklärt. aber so im groben: schau mal bei tecamp oder markbass...oder eichamp.
 

Rhino-
Rhino-
Purist
"overdrive mag ich nicht"..klingt sympathisch

Outdoor auf einer größeren Bühne wird es mit einem mittel-lauten Drummer eng mit 250 Wättern. Der Fender Rumble 500 sollte das aber hinbekommen. Zur Not geht da ja noch eine Box drunter/anzuschließen für die ganz fetten Sachen ;-)

Nimm Dir was in die engere Wahl, pack Deinen Bass ein und teste selbst im Musikalienhandel. Ich spiele selbst Fender und ich finde das Bass und Amps einfach harmonieren....wenn man auf einen schönen JB-Sound steht.

EDIT: auch wenn Du Markbass nicht mags...die Dinger passen auch 1A zum Jazz Bass
 
G
Gast78841
Guest
jeder schreibt was bei ihm unter seinen erfahrungen und bedingungen funktioniert hat. wenn du eine frage hast... gerne. sei nur bitte konkreter. dann wird dir hier zu 100% geholfen.

Guter Einwand.
Ich empfehle den Eich gerne, da er einen super Klang produziert ohne zu sehr zu färben. - Also eine gute Basis für fast alles bietet.
Der Dry - Rich Poti macht genau was er verspricht. Man muss nicht erst überlegen für was der veränderte Klang verwendet werden kann,.
 
Logabass
Logabass
Passives Member
Bassix
ß56.035
Anbei mein SAD Combo mit Hartke TX600 Bestückung, ist mittlerweile meine Bühnenanlage und zusammen ziemlich genau 800 EUR gekostet. Die Box ist mit 300 Watt belastbar und der Combo wiegt ca. 20kg.

3EA934B2-02B9-43D2-A3DB-B5FB34247ACB.jpeg4D933973-C801-4703-BECC-141B2AB60529.jpegK
 
BassMann
BassMann
Funbasser
Bassix
ß37.660
Und Budget.

denn wenn 250Watt reichen und die Kohle kneift (auch auf die Gefahr das hier Buh-Rufe kommen).... Ich hatte mal einen TC electronic BG250-210. Der war gar nicht übel und auch nicht leise.
Gibt es gebraucht recht günstig (ich glaub neu gar nicht mehr) und hat alle Anschlüsse.
Nein, keine Steinigung und nur eine Zustimmung.
Der BG 250 - 210 ist zwar kein heiliger Gral, aber solide und praktisch.
Ich hab vor einiger Zeit meine nicht Markbass Combos verkauft.
Ich hatte dort rumstehen:
  • TC BG 250 - 210
  • Roland Bass Cube 120 XL
  • EBS Session 120
Der Käufer konnte sich den best klingenden Combo aussuchen.
Ohne großes rumeiern hat er sich sofort für den TC BG 250-210 entschieden.
Bester Klang, beste Ausstattung, bester Nutzwert und dann noch unangestrengter als die anderen beiden Combos.
 
nichtmehrhier
nichtmehrhier
offline
Bassix
ß11.298
Der Fender Rumble 500 sollte das aber hinbekommen.
Leider nicht ganz. Ich hatte diese Combo für einige Proben in einer Twang Band. Dementsprechend gar nicht mal so laut, der Amp hat dennoch gehustet und gekeucht.
Zuhause in der warmen Stube ein hervorragend klingendes Gerät, machte einfach gute Laune.

Ich würde (mache ich gerade auch) eine FMC Box ziehen und mit einem modernen Amp im Rucksack oder in der Männerhandtasche zum Gig ziehen. Variabel, praktisch, gut.
Mit einer 2x12" und einem kleinen EBS Reidmar konnte ich auch schon in einer Death Metal Band auf Dropped H mein Bässchen stolz in den Vordergrund spielen.
 
Zuletzt bearbeitet:
F
Fabinho
Active Member
Bassix
ß10.344
Puh... mittlerweile bin ich doch wieder etwas verunsichert und überlege mir ein kleines Transistortopteil mit einer 1x15 zu holen. Da wäre man ja reparaturmäßig auch gut unterwegs.
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Bassix
ß71.621
Puh... mittlerweile bin ich doch wieder etwas verunsichert und überlege mir ein kleines Transistortopteil mit einer 1x15 zu holen. Da wäre man ja reparaturmäßig auch gut unterwegs.
Ist eh die bessere Wahl, man hat mehr Auswahl..

Sind dir bereits so viele Amps abgeraucht oder weshalb betonst du das so oft?
 

Similar threads

 

Oben Unten