AV 1958 Fender Bass - Das etwas andere Review

Moulin

Well-Known Member
Bassix
ß61.708
Klar, so ein stimmiges Komplettpaket ist super. Die Schlepperei ist aber weniger schön... Deswegen ist das für mich eben ästhetisch zu verkraften, wenn da ein modernerer Amp steht.... Sound wäre mir da wichtiger.
Ich weiß noch wie ich Anfang der 90er ständig meinen Bassman mit 215 Box in meinen alten Bulli gehieft habe. ;-)

Beim 59er Bassman denke ich eher an Stil für die 50s Partys die ich bedienen muss. Ansonsten ist es in den ein oder anderen Cover Bands wo ich hin und wieder aushelfe ziemlich egal. Klanglich würde ich eher Ampeg bevorzugen, vom Tragekomfort dann eher Markbass.
Ich habe inzwischen die meisten meiner Combos verkauft weil ich auch da vom Sammeln weg will. Da ruft ja auch immer GAS. :D
Wegen fehlender Technik Kenntnisse sind mir beim Amp aber Reissue Modelle deutlich lieber.
Bei einem passenden Gig würde ich auch die Echolette nutzen, dann aber immer mit Markbass Backing Combo im Kofferraum.
Ihre Blütezeit hatten die deutschen Verstärker und Boxen wohl in den Sechzigern, als Ampeg, Fender, Vox, Sound City etc hierzulande schwer zu bekommen und/oder sehr teuer waren. Da waren Echolette und Dynacord hoch im Kurs.

In so ein Beat Projekt war ich mit meinem Gitarristen auch mal verwickelt. Da hatten wir und so alte Solidbody Höfner billig gekauft die sich aber als ziemliches Desaster herausstellten. Konnte den kaputten Bass aber zurück geben.
Die alten wurden gegen die Reissue getauscht. Die Gitarre war gut, der Bass eher schlecht gemacht.

Die alten Höfner Solidbodys mit Kunstleder Bezug finde ich nach wie vor aber kultig und gerade so einer würde perfekt zu meiner Echolette passen. Habe aber nicht mehr wirklich danach Ausschau gehalten weil ich immer zu viele GAS Baustellen hatte.


Eher Succubus Bass :D
Mal sehen wie weit sie geht. ;-)
 

Tornadone

Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß45.403
Da finde ich den V4B RI gut passend. Mit unter 20kg echt erträglich für ne Vollröhre, nicht zuuuu groß und optisch auf den ersten Blick nicht vom alten Original zu unterscheiden. Super finde ich auch, dass er was die möglichen Boxenkombinationen betrifft superflexibel ist.
 

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß84.772
Ein sehr guter Ampeg (für mich pers. der beste!) ist der SVT 3 pro (ca.11,5kg).

Der kann eigentlich alles richtig gut, auch wenn er modern ausschaut und keine Vollröhre ist.
Mithilfe des Tube Gain Reglers lässt er sich in jede beliebige Richtung trimmen.
Zusammen mit der richtigen Box für den gewünschten Stil echt klasse ;-)

Allerdings ist der Lüfter nicht sehr leise.
Ich habe meinen SVT deshalb modifiziert.
Hier steht etwas dazu:
https://www.bassic.de/threads/ampeg-svt-3-pro-luefter.14865355/

In einer passenden Laptoptasche lässt er sich übrigens auch sehr gut transportieren.
Es muss nicht immer ein bleischweres Case sein.

@Moulin

Viel Sbass mit deiner Blonden :bier:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben