Bass über Mischpult in Notebook

4StringPlayer

New Member
Bassix
ß240
Hi!

Ich hab mir ein günstiges Mischpult besorgt, um mal ein bischen was in Richtung Recording zu machen und am Notebook rumzuspielen...

Meine Fragen dazu:

1. Bass direkt ins Pult (welchen Eingang?), oder über den Amp ins Pult (welchen Ausgang? An meinem Trace Elliot Combo ist so ein Klinkenausgang "send", taugt der?)

2. Welchen Ausgang am Pult nutzen, welchen Eingang am Notebook (mein Toshiba hat einen Mirkofoneingang und einen Audioeingang - also eher letzteren, oder?)

Vielen Dank für eure Hilfe!
 

Broccoli

New Member
Bassix
ß200
Also wir wollen das momentan ganz genauso machen für unsre Promo-Cd, hatten bisher jedoch immer Probleme mit der Anschaffung von den Drum-Mikros und dem Mischpult, oder auch mal zu wenig Zeit.
Naja also wir machen es so das das Schlagzeug halt normal über Drummikros in den Mischer geht und dann von da abgemischt in den Laptop kommt. NOrmal halt.
Die Gitarren werden über Mikros aufgenommen, Line-Out geht natürlich auch , wobei wir mikros bevorzugen.
Ich kenn mich jetzt nicht so genau aus, aber ein "send" ausgang dürfte nicht der richtige sein, ein Line-Out sollte meines Wissens nach schon her.Du kannst den Bass natürlich nochmal übers Pult laufen lassen und dann noch ein paar effekte reindudeln, aber ob das nötig ist musst du dann halt wissen, wenn du keine besonderen effekte oder so brauchst würd ich es nicht unbedingt machen.
ZUm eingang am Laptop: wir nutzen immer nen Mikro-Eingang, Soundeinstellungen werden dnan angepasst und ab geht et.
 

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß923
Hallo 4stringplayer,
zu 1. falls Dein Combo ein DIout ist dies der richtige Ausgang, nicht der Line out oder der "send" . Falls nicht, kannst Du Dein Amp mikrofonieren oder ganz puristisch, vom Bass direkt in Dein Mischpult in den Micro/Line-Eingang.
zu 2. vom Mischpult gibts meist ein Master-out -> Stereo-Summe und die in das Line-In ins Notebook. Du brauchst dafür ein Adapterkabel. Je nach Mischpult entweder 2x6,3 Mono-Klinke in 3,5 Stereo-Klinke oder 2x XLR-Male in 3.5 Stereo-Klinke.
Hoffe, ´Du kommst damit klar, ansonsten frag ruhig nochmals.
 

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß923
Ach ja, noch was.
Allzu berauschend werden die Aufnahmen nicht, da die internen Wandler der Soundkarte vom Notebook nicht gerade so toll sind, aber zum Testen und 1.Schritte tuts schon mal.
 

Ibanez

New Member
Bassix
ß240
Hab nur noch was zu Bass-Mischpult.
Vorzugsweise immer den DI-Out benutzen, wenn Du nicht den Amp mikrophonieren willst.
Wenn Dein Amp keinen DI-Out hat, kannst du auch ein Line-Out oder ein Effekt-Send benutzen. Dabei aber immer eine DI-Box dazwischenhängen und an den Mikroeingang. Die DI-Box sorgt hier dafür, dass Am Mischeingang der richtige Pegel ankommt. Line-Pegel können günstigere Mischpulte one Pad (Pegelabsenkung) schon mal überfordern.

oder ganz puristisch: Bass - DI-Box - Mischpult (Mic-Eingang)
kommt eigentlich ganz gut, vor allem bei Kombinationen: Teurer Bass, billiger Amp.
Billige Amps nur mit Lineausgängen können den Sound unter Umständen ganz schön zerstören (miese Transistoren und Op-Amps). Also das schwächste Glied der Signalkette lieber gleich umgehen.

Die Behringer DI-Box macht aigentlich nichts schlechtes, ist auch sehr günstig (64 SFr.) [URL]http://www.musik-produktiv.ch/shop2/shop04.asp/artnr/9503078/sid/!18121995/quelle/listen[/url]
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben