Bildschirmkalibrierung für farbsehschwache Fotografeure

hobbychirurg

Active Member
Bassix
ß2.756
Wie kalibriere ich denn meinen Bildschirm am besten?
Helligkeit und Kontrast bekomme ich ja hin, bei der Farbkalibrierung scheitere ich aufgrund von Farbenfehlsichtigkeit...
Das wirkt sich aber ja wieder auf Helligkeit und Kontrast aus. Gibt es ne App oder sowas mit der ich meinen Bildschirm fotografieren kann und die analysiert das?
 

Vint

Provinzrocker
Bassix
ß83.211
Ob man den Bildschirm mit ner App analysieren kann weiß ich nicht, es gibt aber Internetseiten, auf denen man (nach Anleitung) mithilfe spezieller Grafiken den Bildschirm einstellen kann, oder man läd sich ein entsprechendes Programm runter. Für meine Bedürfnisse hat das gereicht, hab jetzt ein 1a Bild.
Habe jetzt auf die Schnelle leider keine Links parat, aber sowas ist schnell gefunden.

Edit sacht gerade, ich sollte mal gründlicher lesen: Das hilft Dir bei deiner Farbschwäche ja auch nicht wirklich weiter... :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß92.627
einfach s/w fotografieren, dann erübrigt sich das thema. oder einfach immer nur die negative zeigen, falls du ein bischen psychedelisch drauf bist.
in beiden fällen werden deine freunde und bekannten dich für einen großen künstler halten.

:prost:
übertrieben gesagt gehe ich auch bei grau über die ampel.
 

bassilisk

Präzisionsparker
Bassix
ß8.664
Mal blöd gefragt: Warum willst Du den Bildschirm kalibrieren? Einfach so, oder zur Präsentation von Bildern, bspw. in den Familie?
Oder möchtest Du Bilder optimal bearbeiten? :-)

Es gibt - z.B. bei Saal digital - kalibrierte Prints. Kann man kostenlos bestellen und dann mit einem vorgegebenen Workflow seinen Bildschirm einrichten. Da müsste Dir dann aber jemand helfen...:crutch: Sinn der Sache ist, dass von Dir bearbeitete Bilder vom Print-Service so aussehen wie auf Deinem Bildschirm. Das ist die kostenlose Version für ambitionierte Selbermacher. :D

Dann gibt es Geräte wie den o.g. Spyder: Damit kann man vollautomatisch seinen Bildschirm Kalibrieren - sofern er überhaupt kalibrierbar ist. Das geht sehr gut und automatisch, allerdings ist das nicht gerade billig. Ich kann mir ab und zu einen aus einem Rechenzentrum leihen.
Man kann ihn auch gebraucht kaufen und dann weiter verkaufen...

Kommt drauf an, was Du brauchst. :-)
 

BuzzLightyear

Well-Known Member
Bassix
ß17.551
Ich kann Rhino nur beipflichten …
Ohne kalibrierten Monitor hast du keine Referenz. Oder du bist fit und kannst RGB-Werte direkt interpretieren. Aber dann hast du immer noch keinen Vergleich. Ich vermute, dass du "rein optisch" arbeitest, dann ist es wirklich Pflicht. Du treibst sonst in einem uferlosen Ozean …
Und sooo teuer sind die Teile auch nicht.
Und wenn du noch ein paar Flocken über hast, leg dir einen hardware-kalibrierbaren Monitor zu. Wenn man gutes Material gewohnt ist, will man nie mehr zurück …
Ist wie beim Bassen :D
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß28.195
Ich kann dem nur zustimmen. Meine 2 Monitor und der Bildschirm vom Laptop hatten wirklich sehr unterschiedlich Farbdarstellung.
Habe mit den Colormunki Smile zugelegt und seit dem passt alles bestens. Seit dem passen auch Ausdrucke wieder so richtig....
 

Oben