blutig gepoppt

Simmet

New Member
Bassix
ß240
nein nichts schmutziges! (der witz hat schon einen langen bart)

ist euch das schon passiert?
ich habs gestern wohl übertrieben mit dem poppen, speziell auf der D-saite, da ich immer wieder schnell mit dem hinteren nagelbett an die saite komme und dann wars da auch gleich blutig. es floss zwar nicht in strömen aber ich finds nerfig weils mir heute schon wieder so geht

haltet ihr den finger senkrechter zum korpus oder blutet ihr auch manchmal?
 

Doorslammer

Active Member
Bassix
ß359
Ich hatte das Problem auch schonmal, lag aber an meiner Technik, inzwischen konnte ich das ganze abtrainieren. Beim Poppen sollte die Saite sowiso immer möglichst senkrecht angehoben, bzw. auf das Griffbrett geknallt werden. Damit erreicht man einen besseren Sound und man vermeidet verletzungen (tja, Bass spielen ist nicht ungefählrlich [;-)])
 

dalom

New Member
Bassix
ß240
jo das hatte ich früher sehr oft ... vor allem wenn man nen riff *unbedingt* im original tempo spielen will ... inzwischen passiert das so gut wie gar nich mehr bzw der nagelbett ansatz hat bei mir auch ne leichte hornschicht dagegen entwickelt
 

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.684
tja, über die sache mit dem poppen is ja schon genug gesagt worden.
das mit dem bluten kenn ich aber auch vom normalen spielen (linke und rechte hand), einfach pflaster drüber kleben und weiter zocken. ich weiß wovon ich rede, hab mir schon so oft die hornhaut weggerissen,...man gewöhnt sich dran [;-)]
 

Erbse

New Member
Bassix
ß240
Also mir ist das auch schon passiert, aber eher weil meine Hände so trocken sind und oft vor dem Nagel aufreißen, da mach ich eins: ich creme sie ein und schwupp isses ganz geschmeidig, *hihi* :-)
 

JMX

Well-Known Member
Bassix
ß691
Man sollte auch nicht zu viel Kraft einsetzen, ohne Krafteinsatz slappen bringt zum Teil sogar mehr Power.
 
Oben Unten