Computeraufnahme?

caruso

New Member
Bassix
ß258
Auf die Gefahr hin, übelst ausgelacht zu werden:
Habe heute einen besseren Computer bekommen und stelle fest, daß hier ein Mikrophonanschluß vorhanden ist, sowie ein windows Rekorder.
Soundkarte ist auch vorhanden.
Kann ich über den Microanschluß mit einem aktiven Bass direkt in den C. auf den Windows Rekorder was einspielen?
Ich habe von solchen Sachen echt keine Ahnung und dies ist kein fake thread. Bitte um Hilfe und Aufklärung, bitte so, daß ich das verstehe.
Danke schonmal an alle, die sich dazu herablassen, mir zu helfen.
C.
 

chefschlepper

Active Member
Bassix
ß311
nein. du musst einen verstärker dazwischenklemmen. also bass in verstärker und dann verstärker-lineout an mikrofonanschluss des pcs anschliessen.
dann kannst du aufnehmen bis der arzt kommt [;-)]
 

HerrSchwarz5

Member
Bassix
ß252
Hi caruso,

falls neben dem Microanschluss noch ein Line-In vorhanden ist, dann solltes du den nehmen.

Für Aufnahmen am Rechner hab ich mir ne J-Station zugelegt, das gleiche bekommst du auch mit nem POD oder V-Amp hin.

Wenn du nen Verstärker mit Line-Out schon hast, dann kannst du direkt den nehmen, wie cheffe ja schon gesagt hat.

Gruß und so,
UW
 

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß993
Falls Deine Soundkarte einen eingebauten Preamp hat, kannst Du auch direkt mit dem Bass in den Microeingang. Allzuviel solltest Du klanglich nicht erwarten, da die Onboard-Soundkarten nicht unbedingt fürs Recording gebaut wurden.
Einfach bei Systemsteuerung - Sounds/Multimedia - Audio - Audioaufnahme - Mikrofon - Erweitert - Mic Boost oder ähnliches müßte da dann drin stehen.

Bei http://www.amazona.de/ unter Archiv ist ein guter Workshop über Homerecording drin.

Nachtrag: hier natürlich auch http://www.jcscript.de/projects/stamp.html
 
Zuletzt bearbeitet:

down_under

New Member
Bassix
ß200
Hi Caruso,

ich kann Scriptura nur Recht geben.
Auch bei Onboard - Sound lässt sich der Bass direkt über Mic - oder Line-In aufnehmen. Bei mir klappts auch prächtig und ich hab nen passiven Bass.
Der Sound ist aber eben nicht so der Bringer, ich mache das nur so, wenn ich Ideen irgendwie festhalten will(wenn ich grad keine Lust habe, sie aufzuschreiben...).
Die Optimallösung ist natürlich der Weg über den Verstärker...
 

Gabriel

New Member
Bassix
ß240
Für den "Hausgebrauch" reicht es. Mal schnell was einspielen, daß sich die Band mal anhören kann, so frei nach dem Motto: "Habbich mir so gedacht, hörtmal."
Für Profimäßige Aufnahmen reicht die Quali im Normalfall nicht aus, das kostet teuer Zubehör.
Alles andere wurde glaubich schon gepostet.
Viel Spaß beim aufnehmen.
 

Gabriel

New Member
Bassix
ß240
Hier gilt das gleiche wie immer:
Lautstärke (am Bass) langsam hochfahren.
Dann dürfte eigentlich nix passieren.
Trotzdem vorsichtig sein, wenn´s zerrt isses zuviel.
 

Ibajazz

New Member
Bassix
ß262
Wieso nicht einfach mal Mikro am Rechner anschließen, dann Nero Wave Editor starten(falls vorhanden) und dann das Mikro platzieren wie es passt!

Da kann auch nichts kaputt gehen. Und dann kann man ja wenn man will mit dem Editor die ganze Sache noch ganz gut bearbeiten! Es gibt allerlei Sachen die man damit machen kann! Und es ist ne gute Variante, wenn man jetzt ni so viel Geld für Aufnahmeequipment ausgeben will! Und immer noch besser als der Windowsrecorder![:-)]
 

HerrSchwarz5

Member
Bassix
ß252
Hi,

@Ibajazz: es ging dem OP *) des schon über einjährigen Threads darum, ob er seinen aktiven Bass direkt in den Mikrophonanschluss am Rechner stöpseln und damit aufnehmen kann.
Von einem vorhandenen Mikro war nicht die Rede [;-)]

@caruso: Hast du inzwischen eine für dich praktikable Lösung gefunden? Interessiert vielleicht jemand, der hier über die Suchfunktion reinschaut.

Es gibt ja auch eine recht gute recording-Freeware: [url="http://www.kreatives.org/kristal/"]Kristal[/url] - einschließlich einiger hilfreicher Threads dazu [;-)]

Gruß,
UW

*) OP=original poster
 
Zuletzt bearbeitet:

Brainsaw

New Member
Bassix
ß200
Also wenn du mit relativ guter Qualität aufnehmen willst, dann würd ich dir neben deiner Onboard Soundkarte das Freeware Programm Kristal empfehlen (Link siehe oben), allerdings wäre für den Bass noch ein Preamp sinnvoll, z.B. mit dem Behringer BDI ([URL]http://www.thomann.de/de/behringer_vtone_bass_bdi21_analog_modeling_preamp.htm[/url]) müsstest du auch mit deiner OB-Soundkarte einen recht brauchbaren Sound kriegen. Ach ja, die Asio4All Treiber wären auch sinnvoll ([URL]http://www.asio4all.com/[/url]), damit kriegst du die Latenzen recht klein.
 

Oben Unten