Crossroads 2010...

NaughtyMoose

NaughtyMoose

Member
Bassix
ß286
... auf DVD ist nicht nur für Gitarristen interessant.... Willie Weeks, Pino Paladino und der sensationelle Oteil Burbridge machen jegliche Bass-Lehr-DVD völlig überflüssig.
Ahja, nebenbei gibts gute Musik [:-)]
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß28.788
willie weeks ist einer meiner helden. er personifiziert für mich, was bassspielen ausmacht. er ist unspektakulär aber abwechslungsreich, unaufdringlich, aber immer da, wo er gebraucht wird. eine aufnahme mit ihm wäre mit jedem anderen bassisten einfach schlechter. ein mann mit stil, geschmack und melodik... meines erachtens einer der am meisten unterschätzten bassisten der welt.
 
Soulfinger

Soulfinger

Radiohead
Bassix
ß6.616
Zitat:Original erstellt von: alice303

willie weeks ist einer meiner helden. er personifiziert für mich, was bassspielen ausmacht. er ist unspektakulär aber abwechslungsreich, unaufdringlich, aber immer da, wo er gebraucht wird. eine aufnahme mit ihm wäre mit jedem anderen bassisten einfach schlechter. ein mann mit stil, geschmack und melodik... meines erachtens einer der am meisten unterschätzten bassisten der welt.
*vollinhaltlich unterschreib*
Schade nur, dass er mit der Schnarchnase Clapton unterwegs ist... [:I]
 
allerbest

allerbest

Tut nichts zur Sache!
Zitat:Original erstellt von: förb

Zitat:Original erstellt von: NaughtyMoose

"Schnarchnase" in bezug worauf?
Warum nennt man ihn wohl Slowhand? [:D]
Die Bezeichnung "Slowhand" hat übrigens nichts damit zu tun, dass er langsam spielt. Ich habe seine Biografie gelesen, dort wurde der Ursprung der Bezeichnung kurz erläutert. Ich kriegs aber gerade nicht mehr zusammen...[:I]
 
allerbest

allerbest

Tut nichts zur Sache!
Ich habe gerade mal recherchiert:

Zitat von einer anderen Internetseite:

"Re: Lieblingsgitarristen
maGGus - 11.03.2007, 18:29

Der Begriff "Slowhand" stammt aber aus der Yardbirds Zeit und kommt vom englischen "Slowhand clap" (=Applaus), weil Clapton immer einen riesen Applaus bei den Auftritten bekommen hat :wink: "
 
förb

förb

dämlicher Flanders
Bassix
ß2.666
Zitat:Original erstellt von: allerbest

Ich habe gerade mal recherchiert:

Zitat von einer anderen Internetseite:

"Re: Lieblingsgitarristen
maGGus - 11.03.2007, 18:29

Der Begriff "Slowhand" stammt aber aus der Yardbirds Zeit und kommt vom englischen "Slowhand clap" (=Applaus), weil Clapton immer einen riesen Applaus bei den Auftritten bekommen hat :wink: "
Ich kenn die Stroy ein wenig anders:

Während der Yardbirds-Zeit soll Clapton extrem dünne Saiten gespielt haben und die reissen ja bekanntlich gern mal während des Gigs ... wenn er also neue Saiten aufgezogen hat, hat das Publikum langsam geklatscht (auf neudeuts: slowhand clap) ... daher der Name Slowhand...ich meine die Story kommt aus seiner Biographie aber verbürgen würde ich mich dafür nicht!
 
allerbest

allerbest

Tut nichts zur Sache!
Ja, das kann auch sein. Ich hatte halt keine Lust, den dicken Schinken nach der Anekdote nochmal durchzuforsten...
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß28.788
förb is right...
die bio hat nur den nachteil, daß nach der hälfte des buches nix mehr passiert. nach dem entzug ist irgendwie die luft draußen. ich find ihn nach cream spielerisch schon irgendwie lahm. auf der live mit winwood ist er zwar wirtuos, aber auch irgendwie steril. der alte mann hat keinen biss mehr.
 
Lou64

Lou64

Active Member
Bassix
ß900
Ich finde, der alte Mann hat im kleinen Finger noch mehr Biss, als die ganzen jungen Saitenwxxxer. Er ist einer der wenigen, die man nach 2 gespielten Tönen sofort erkennt. Er hat imo in den Jahren es immer besser verstanden, Töne da zu spielen, wo sie hingehören. Für mich eine lebende Legende!
 
MToTheB

MToTheB

Member
Bassix
ß1.785
da gebe ich Lou64 absolut recht!

Ansonsten kann ich die DVD(s) zu Crossroads 2010 sehr empfehlen. Hab sie zu Weihnachten von meinem Bruder bekommen und es ist ein wahrer Genuss :-)
 
MToTheB

MToTheB

Member
Bassix
ß1.785
muss grad mal loswerden, dass ich ziemlich von Danyel Morgan (zur Zeit Basser bei Robert Randolph and the Family Band) beeindruckt bin, den ich auf dieser DVD zum ersten Mal gesehen habe.

Er spielt zwar dort nichts total abgefahrenes und natürlich spielen bei Crossroads noch ganz andere Bassgrößen (Pino...), aber irgendwie beeindruckt mich der Typ einfach :-)

mit Yamaha BB 2005:
[URL]http://www.youtube.com/watch?v=LEG7BBOCTgM[/url]

mit Lakland Skyline 55-02:
[URL]http://www.youtube.com/watch?v=CeKLEmIy2E4&feature=related[/url]
 
Lou64

Lou64

Active Member
Bassix
ß900
Zitat:Original erstellt von: MToTheB

muss grad mal loswerden, dass ich ziemlich von Danyel Morgan (zur Zeit Basser bei Robert Randolph and the Family Band) beeindruckt bin, den ich auf dieser DVD zum ersten Mal gesehen habe.

Er spielt zwar dort nichts total abgefahrenes und natürlich spielen bei Crossroads noch ganz andere Bassgrößen (Pino...), aber irgendwie beeindruckt mich der Typ einfach :-)

mit Yamaha BB 2005:
[URL]http://www.youtube.com/watch?v=LEG7BBOCTgM[/url]

mit Lakland Skyline 55-02:
[URL]http://www.youtube.com/watch?v=CeKLEmIy2E4&feature=related[/url]
Und was beeindruckt dich an ihm?
 
MToTheB

MToTheB

Member
Bassix
ß1.785
gute Frage ;-)

er spielt tight, ich mag seine Fills, ich mag seinen sound, auch seine Präsenz auf der Bühne + Gesang gefällt mir
es macht mir einfach Spaß ihm zuzuschauen ;-)

mag nicht allzu rational sein, da es doch objektiv viel beeindruckenderes in der Bass-Welt gibt - aber es muss ja nicht immer alles rational sein ;-)
 
 

Oben Unten