Ein Anfänger sucht seinen ersten Bass

D

D3nnis91

Member
Bassix
ß1.445
Na Anfangs war @D3nnis91 noch nicht so an Gebraucht Käufen interessiert. Finde ich ja gut und ja, das kann halt dazu führen dass man immer mal was neues ausprobieret, altes wieder verkauft uswsf. DAS meinte ich ;-)
Ja. Bezüglich des Zubehörs bzw. beim Verstärker gebe ich zu, dass gebraucht schon okay ist. Aber der Bass an sich wollte ich schon neu da ich schäden eventuell nicht erkannt hätte und dann wars ein teurer Spaß.
 
  • Like
Reaktionen: fmm
Bassphalanx

Bassphalanx

Von nix kütt nix
Bassix
ß24.595
Roland micro cube RX Bass.
Perfekter Übeamp für zuhause.
Kleine Drummachine und n paar Effekte dabei. Geht auch gut mit Gitarre.
Hab ne 20000er Powerbank mit 5 auf 9 Volt Kabel dran.
Mobil und kann man schön mit in den Urlaub nehmen (wenn's denn wieder soweit ist).
IMAG0998.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
RAVEN

RAVEN

Well-Known Member
Bassix
ß22.216
Ja. Bezüglich des Zubehörs bzw. beim Verstärker gebe ich zu, dass gebraucht schon okay ist. Aber der Bass an sich wollte ich schon neu da ich schäden eventuell nicht erkannt hätte und dann wars ein teurer Spaß.
Alles gut gemacht! Der Gebrauchtmarkt ist schon interessant, auch was Instrumente betrifft, wirst schon sehen :bier:
 
  • Like
Reaktionen: fmm
Isso

Isso

Well-Known Member
Bassix
ß17.453
Roland micro cube RX Bass.
Perfekter Übeamp für zuhause.
Kleine Drummachine und n paar Effekte dabei. Geht auch gut mit Gitarre.
Hab ne 20000er Powerbank mit 5 auf 9 Volt Kabel dran.
Mobil und kann man schön mit in den Urlaub nehmen (wenn's denn wieder soweit ist).
Anhang anzeigen 450866
Kann ich zum Üben nur empfehlen! Hab den auch. Der war mit mir sogar in Afgahnistan und hat da Sandstürme überlebt. Die Bw geht mit gepäck nicht gerade zimmperlich um. Wenn du DHL und Konzorten schon für ûbel hälst, dann darfst du dir das nie anschauen....
Vom Sound kann der kleine Würfel klar mit den Großen nicht mithalten. Aber Efekte, Drum, Stimmgerät, Efekt eingang ( war bei mir der MP 3 drangehängt) und Kopfhöhrer.
Für nenen schmalen Taler ein echter Tipp@
 
DerNuLz

DerNuLz

Keen Gniedelhorst
Bassix
ß22.282
Ich biete gerade einen Ampeg BA 108 an, just saying....

Tja, hätte ich das Geld über, hätte ich schon längst zugeschlagen.

Mein letzter zum üben gedachtet Amp (der tatsächlich ziemlich leise kann), war mit 100W (oder war es sogar mehr? 🤔 ) und 15“ etwas überdimensioniert und steht jetzt im Proberaum für die zweite Band ;-)

Meinst du die 10W Gitarreverstärker?
Wenn ja, habe da ein wenig bedenken, dass ich einmal zu viel gebe und mir der abraucht. ;-)
Der kleinste Bassverstärker von HB den ich finden konnte ist der 20W.

Nein, er meint den Amp mit 10“ Speaker, nicht 10W ;-)
Ich habe meinen ehemaligen Cube30 für Gitarre übrigens mit dem Bass nie kaputtbekommen. Und ich habe immer Fünfsaiter oder halt Viersaiter auf HEAD gespielt. Kann aber natürlich auch Glück gewesen sein 😅
 
  • Like
Reaktionen: fmm
ollo

ollo

Aus dem Schorleland
Bassix
ß85.895
Einen reinen Übeamp halte ich für rausgeschmissenes Geld, wenn nicht der Platz ausschlaggebend ist.
Diese Erfahrung habe ich auch machen müssen. :rolleyes: Dann tut es auch der Kopfhörer. Wenigstens ein 100W-Roland für Proben, den kann man auch leise drehen und gut transportieren. Den richtigen Kleinkram kann man auch nicht gebraucht verkaufen, weil den niemand haben will. Der steht dann so lange bis er von alleine kaputt geht.
 
DerR

DerR

EE DD AAAAA
Bassix
ß1.688
Diese Erfahrung habe ich auch machen müssen. :rolleyes: Dann tut es auch der Kopfhörer. Wenigstens ein 100W-Roland für Proben, den kann man auch leise drehen und gut transportieren. Den richtigen Kleinkram kann man auch nicht gebraucht verkaufen, weil den niemand haben will. Der steht dann so lange bis er von alleine kaputt geht.
Naja, meine erste Übungscombo, ein Fender Rumble 15 eignet sich hervorragend als Amp für meinen Beat Buddy. :great: Für irgendwas sind die kleinen immer gut.
 
A

Alex_S.

Well-Known Member
Bassix
ß14.567
Einen reinen Übeamp halte ich für rausgeschmissenes Geld, wenn nicht der Platz ausschlaggebend ist.
Ab 100W reicht zumindest auch für erste Proben.

So Ampeg BA-108s kann man gut stapeln. Ich habe eine Zeit lang mit 3 Stück übereinander gespielt, das geht dann schon ziemlich laut (waren allerdings V1 Modelle). Bei Gebrauchtkauf ist so ein Stack sicher eine ernstzunehmende Konkurrenz zu preislich vergleichbaren Einzelkombos. Ich wollte das auch mal mit 6 Stück oder mehr probieren, aber mir fehlte dann die Geduld die günstig zusammenzukaufen.
 
D

D3nnis91

Member
Bassix
ß1.445
Abend zusammen.

Danke für die guten Tipps.
Ich hab den Warwick BC10 gefunden hier im Flomarktbereich.
Kleiner Übungs AMP so wie es aussieht und der würde doch zum üben reichen oder?
Auf den Youtube Videos sieht der gut aus. Aber wird wohl auch viel Werbung sein.:rolleyes:
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Ich hab den Vorgänger den Zoom b1on und es ist meine kleine Zauberkiste für die Couch. Klein, leicht, stromsparend mit guten Sound und drumcomputer. Mehr braucht man nicht zum üben. Und das nach 20jahren am Bass und teureren Geräten im Fuhrpark...

Von Übungsamps unter 100Transistor-Watt halte ich wie @Mad Jazz Morales gar nichts.
Und wenn dann gebraucht und für den Preis von maximal eine Kiste Bier - das ist meine persönliche Meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

D3nnis91

Member
Bassix
ß1.445
Danke für deine Meinung.
Ich werde mich noch mal mit diesen Thema auseinandersetzen.

Ich habe aber mal eine kurze Frage bezüglich der technischen Möglichkeiten und ob es da schäden geben könnte.

Da ich ja aktuell nichts Zuhause habe da ja auch das 204er ausgefallen ist brauche ich generell was neues. Da kam mir gestern die Idee, dass es ja kostenfreie Programme gibt wo man über den PC Drums abspielen kann und auch mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten.

Da kam die Idee auf, dass ich das Ganze vom PC (Kopfhörer Anschluss) in den Verstärker schicke (Aux in) per Aux Kabel. Ich habe ja an einigen Verstärker auch ein Aux Level mit denen ich den Aux Input von der Lautstärke regeln kann.

Dann den Bass an den Verstärker, kopfhörer dran und gut.

Sollte das sauber laufen brauche ich nur einen Verstärker und ein Aux Kabel anstelle von Verstärker und sem 204er.
Aber das habe ich nie Probiert aber es sollte doch laufen oder?

Vorteil: es wäre mehr Geld für den Verstärker da weil ich nicht zwei Geräte kaufen will.

Blöde Idee?!?
 
 

Oben Unten