Fender bxr 300 r Vorstufe ausgefallen / Schaltpläne

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Hallo,

wie einige hier wissen habe ich ja ein Herz für alte Sachen und so spile ich seit Jahren mit viel Spass in einem Proberaum einen alten Fender bxr 300 r aus den 80gern, so einen mit roten Knöpfen:



(das auf dem Bild is nich meiner)

Der Hatte immer mal Aussetzer, kam aber auch immer wieder zurück. Ich hab es zunächst mal auf das alte Korrosionsproblem geschoben und immer mal alle Buchsen verwendet und er ging dann auch meist wieder.

Gestern auf der Probe dann hat er allerdings zwar das Licht angemacht, es kam aber gar kein Ton mehr raus. Die Endstufe tuts aber noch (bin über den preamp in mit dem Sansamp rein, das wurde dann aber nicht laut genug.

Nun frage ich mich: Isses was Ernstes oder bekommt man das wieder hin? Nen Schaltplan hab ich gefunden, kann damit aber selber nicht viel anfangen:


Hat jemand noch von Früher Erfahrungen mit dem Ding und hat vielleicht nen Tipp?
 
Zuletzt bearbeitet:

vb

18jähriger Bassicer
Bassix
ß7.860
Fehler eingrenzen. Kommt am Preamp out was an? (in anderen Verstärker einspeisen).
Auf der Vorstufe sieht man sonst nicht gleich, ob was durch ist, aber sind ja nur ein paar OPs und Transistoren.
Signal verfolgen. Gruß Volker
 

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Nachdem die Endstufe ja geht (getestet mit sansamp) muss der Fehler irgendwo im preamp stattfinden. Am End ist auch nur die Buchse hin...

Wie verfolg ich denn das Signal?:?:B)
 

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
So gut wie nix. Unser Sänger kann als Tontechniker auch etwas Elektrotechnik. Den hätte ich um Hilfe gebeten. Ich will erstmal rausfinden, ob eine Reparatur sich überhaupt lohnt.
 

Flobert

Sunn-Child
Klar.
Reparatur lohnt meiner Meinung nach immer, wenn man Buddies hat die einem da aushelfen.
Die Vorstufe hier ist wirklich kein Hexenwerk. Ich würde schauen, ob die im Stromlaufplan angegebenen Spannungen an den Testpunkten anliegen.
Als nächstes würde ich wahrscheinlich mit nem Signalgenerator einen Sinus einspeißen und diesen mit dem Oszi von vorne nach hinten verfolgen.

Grundsätzlich verdächtige ich erstmal:
-Buchsen, evtl. Potentiometer und natürlich die guten Elkos.

EDIT:
Achtung! ACHTUNG! Netzspannung!
 

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Ja klar, ich werde da nicht selber im laufenden Betrieb drinn rumfummeln. Soll ich auf VErdacht schonmal ein poar Elkos bestellen? Welche wären das denn? (Ich bin als Geisteswisschenschaftler mit solchen Plänen heillos überfordert, aber lernfähig)
 

the.bassman

Active Member
Bassix
ß7.544
H
Ja klar, ich werde da nicht selber im laufenden Betrieb drinn rumfummeln. Soll ich auf VErdacht schonmal ein poar Elkos bestellen? Welche wären das denn? (Ich bin als Geisteswisschenschaftler mit solchen Plänen heillos überfordert, aber lernfähig)
Hallo,
in diesem Fall ist die Investition in eine (länger sollte er nicht benötigen) professionelle Technikerstunde zur Aufstöberung des Fehlers (Kostenvoranschlag) sinnvoll.
Liebe Grüße
 
 

Oben Unten