Fender Pickups

Bassmax87

Active Member
Bassix
ß3.391
Hallo


Ich habe vor ca 10 Jahren auf Ebay einen Satz Fender Pickups gekauft, waren in einer Verpackung mit orangener Schrift, angepriesen als USA Pickups, hatte die PUs lange verbaut, nun wollte ich sie umsetzten
Dabei fiel mir auf, dass beide gleich groß sind 92mm kann das sein?
Sind das Irgendwelche billig Teile? kann auch keinen Fenderschriftzug erkennen, diese schöne Stoffummantelte Verkabelung ist dran....

Wer kann Licht ins Dunkel bringen?
 

Kong

R.I.P., Mikki
Die "Original Fender" PU, die ich vor Jahren hier im Flohmarkt gekauft habe, sehen (von oben) genau so aus.

Meine waren beim Verkäufer übrig, da er sich Replacement Teile eingebaut hat.

Die Fender PU haben den Sound meines FenixJazz ohne Gräten auch total verbessert.

Mehr Bässe, schönere Mitten und ein unaufdringliches Top End bei viel mehr Output.

Der Neck-PU ist im Dunkelnund mit der Skala des Swiss Tools etwa 9,4 cm, der Bridge PU, unter den selben Umständen gemessen, etwa 9,7 cm breit. Ein kleiner Unterschied besteht also, was ja auch der Vergrößerung des Saitenabstandes zur Brücke hin entspricht.

Es macht nicht viel aus, wenn die Saiten nicht gaaaaanz genau über die Polepieces laufen. Ist ein Schönheitsfehler. Mehr nicht.
 
S

Shim

Guest
Wenn die Pickups gleich groß sind, dürfte einer bei einem "normalen" Jazzbass nicht in die Fräsung gepasst haben. Aber gab es nicht mal einen Mexico-Serie, bei der zwei gleich große Pickups verwendet wurden?
 
S

Shim

Guest
Er muss einen Bass mit zwei gleich großen Fräsungen haben. Sonst hätte er sie nicht verbauen können. Vielleicht hatte Fender seinerzeit für diese Modelle solche Sets im Angebot.
 
Oben Unten