Fender Precision PU - "jede Menge" Kabel

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Hallo Fußvolk!

Wieder dürft ihr eurem unbedarften Community-Mitglied sloMo die Welt erklären. Ich bin sehr sehr "günstig" an einer 83er Fender Preci MIA gekommen. Das Teil hatte den Defekt, dass das Tone-Poti öfters einen Wackelkontakt verursachte. Nun, dachte ich mir, wird kein Problem sein, also, Pickguard aufgeschraubt und es war offensichtlich, dass ein Draht quasi garnichtmehr mit dem Tone-Poti verbunden war und nur in ganz bestimmten Positionen Kontakt hatte. Bevor ich nun groß daran herumfummele oder Löte isoliere ich den Tone-Poti komplett, dachte ich mir. Gesagt, getan. Beim Herausfinden, welche Kabel an die Buchse notwendig waren stellte ich zu meinem erstaunen fest, dass nur ein weißes dies bewirkte. Ich klebte die Enden der anderen Kabel ab und war glücklich, alles funktionierte jedoch... Nun meine Frage, ist es wirklich korrekt (korrekt insofern, den PU direkt mit der Buche zu verdrahten, dass nurnoch ein kleines, weißes Drähtchen zur Buchse führt? Oder "fehlt" dem Klang jetzt etwas? Kann es nicht feststellen, da ich hier nur über eine absolute "§$%&/()-Combo spielen kann... Und was hat es mit einem Kabel auf sich, dass in den "Bauch" des Basses führt und an einem Ende mit dem Elektronikfach verbunden ist? Klärt mich auf, über jede nochso kleine Information (über EINFACH GEHALTENE Schaltpläne sowieso [;-)])bin ich dankbar [:D].
Achja, ich sehe gerade, fast jedes P-Bass Replacement (so auch die mir interessant erscheinenden Seymour Duncans) haben nur zwei Drähte, die vom PU wegführen. Ein weißes und ein schwarzes, wofür ist das jeweilige da?
 

volkerg

Member
Bassix
ß885
moin,
Also prinzipiell hat jeder Pickup mindestens 2 Kabel, das wären MASSE und SIGNAL. Bei Pickups die aus mehreren einz. Spulen bestehen (Humbucker oder Preci-PU) sinds oftmals 4 Kabel (jeweils wieder MASSE+SIGNAL x 2). Dein ominöses Kabel, daß im "Bauch" des Basses verschwindet, ist zu 99% das Massekabel, daß die Bridge (und damit auch die Saiten) mit Masse verbindet.
Die 2 Kabel, oder besser Anschlüsse können natürlich auch als sog. KOAX-Kabel realisiert sein, d.h. innen (weiss) ist SIGNAL, außen (schwarz) ist MASSE und Schirm.
Hoffe geholfen zu haben.

mfg
volkerg
 
Zuletzt bearbeitet:

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Ja, ich habe mir das Zeug nochmal angesehen. Das Signal scheint wirklich einzig und allein durchs weiße zu gehen, schwarz ist wirklich Masse. Das andere Ende des Kabels ist nämlich mit den im Bauch verschwindenden Kabeln verlötet. Dann noch eine kleine Frage: Ich weiß nicht, was ich gestern für kurze Zeit woran gehalten habe, aber jedenfalls hat der ganze Bass, sobald ich die Saiten berührte, sich bemerkbar gemacht, sprich gebrummt. Habe ich da vielleicht Masse mit Signal verbunden? Würde mir logisch erscheinen [:D]. Naja, jedenfalls habe ich jetzt auch keine Angst mehr, mir beizeiten einen Seymour Duncan Replacement zu holen, der hat ja auch nur ein Signal- und ein Massekabel. Was würde passieren, wenn Der PU nicht mit Masse verbunden ist?
 
Oben Unten