Geölten Bass lackieren...

morry

New Member
Bassix
ß240
Servus!

Kann man einen geölten Bass einfach so überlackieren? Nach dem Anschleifen versteht sich.
Ich würde das von ner Autolackiererei machen lassen wollen, also auch mit Autolack.
Alternativ käme auch ne Lasur in Frage. Oder gibts da Öl, was den Korpus schon in eine bestimmte richtung färbt (Walnuß-Farbe, also Rot-Braun wäre geil!).

gruß
morry
 

Slaphannes

Silberfuchs
Bassix
ß683
@ feierfresse ähhh...entweder beizen oder ölen oder wachsen nicht alles auf einmal....

hmmm morry, öl zieht ins holz rein...also denke ich schön dass du schon ein wenig deinen bass schleifen musst ...genau so wenn du einen lackierten bass hast...zumindestens anschleifen...aber die autolackierfüchse wissen das genau wie der lack von ihnen haftet
 

morry

New Member
Bassix
ß240
okay, danke!
Jetzt muss ich mir nur noch über die Farbe klar werden...Ich bin ja für ein pornöses Weiß-Metallic.
 
Zuletzt bearbeitet:

morry

New Member
Bassix
ß240
ich glaube, dass ich das an der Musikfachhochschule in Markneukirchen machen lassen werde, so ein Student verlangt da nicht viel geld für und macht mir das ding richtig schön. Vielleicht kann er dann das Korpus-Shaping noch ein bisschen verändern.
 

morry

New Member
Bassix
ß240
Ich möchte das mit dem Beizen nicht selbst machen.
Wo sollte ich hingehen? Kann das ein Tischler? Oder soll ich mal in der Orgelbaufirma meines Onkels fragen, die müssen ja auch Arbeiten mit Holz,... machen.
 

Naranja

New Member
Bassix
ß240
Beizen ist wirklich nichts gruseliges. Falls du das noch nie gemacht hast, reichen schon ein paar Google-Recherchen und das Lesen von Beipackzetteln um die häufigsten Fehler einfach zu vermeiden. Nimm am besten chemische Beize auf Alkoholbasis. Die quellen das Holz nicht so auf wie wasserverdünnte Beizen.
Und wenn du das Zeug nur einmal aufträgst und es gefällt dir trotz Probeanstrich auf einem anderen Stück Holz überhaupt nicht, dann kannst du die Schicht wieder abschleifen. So tief dringt Beize bei einmaliger Behandlung in Hartholz nicht ein.
Ein Tischler könnte das natürlich machen, aber das wird ungleich teurer, als ein Beize für 5 Euro. [xx(]
 

Slaphannes

Silberfuchs
Bassix
ß683
beizen ist wirklich kein Hexenwerk, wie oben beschrieben einamal vorstreichen, damit du die farbe getrocknet und am besten auch lackiert einmal sehen kannst. deine elektronik ausbauen sowie deiune hardware (nicht abkleben, sonst sind die stellen nicht gebeizt!!), deinen Body schleifen mit einem tuch abreiben und vom schleifstaub trennen.Beize sehr gut schütteln!! Dann mit einem sauberen pinsel (am besten Naturhaar- weil die anderen Haare lassen) in Masserungrichtung (holzverlauf) die Beize auftragen. >Erst wenn dein ganzer Body eingepinselt ist, mit einem saubern Baumwolltuch (altes T-shirt von dir) die überschüssige Beize wieder in Masserungsrichtung abreiben und anschließend den Bass trocknen lassen.
Beize bekommst du in jedem Baumarkt und jeder Farbe wie oben beschrieben ab ca.5 ? und weitere Antworten auf deine Fragen bei mir für....hmmm umsonst, weil du ein Basserkollege bist!!grins
 

Yogi

Member
Bassix
ß0
Also, habe auch einen Corvette in Natur geölt/gewachst und wollte etwas Farbe auf die Bühne bringen.

Habe diesbezüglich mit meinem Bruder unterhalten. Der ist gelernter Holzwurm und hat jetzt seine Fortbildung zum Restaurator abgeschlossen.

Von einfach überlackieren hat er mir abgeraten. Wenn man es "richtig" macht, müßte man soviel Material abschleifen, das das ganze Wachs, bzw. eingedrungene Öl entfernt ist, da sonst die Farbe nicht richtig hält.

Habe deshalb mal die Finger davon gelassen.
 

fips2

Member
Bassix
ß206
Bring den Bass doch zu PORTAS die bekleben ihn dir mit tollem DC-Fix Folie.Die machen dir auch gleich neue Türklinken dran.[:-)]

Nee im ernst. Wenn du das Farbdesign komplett ändern willst ist die Sache,meiner Meinung nach,vergebene Liebesmüh. Außer die Farbe wird deutlich dunkler als die jetzige. Beim nachdunkeln kannst du überbeizen. Soll es heller werden müsst du so viel Material abnehmen dass dein Body am schluss nicht mehr der ist der er mal war.Ich geh einfach mal von 2-3 mm Eindringtiefe der jetzigen Oberflachenbehandlung aus.
Es kommt auch darauf an was du fürn Besen hast. Bei nem Johnson Model XY ist relativ egal was dabei rauskommt.Aber bei nem guten Markenbass wär ich da schon vorsichtiger.Es sei denn du hast Geld zum fressen und es kann dir egal sein. Alternativ wenn du die Kohle halt zu viel hast, lass dir doch von nem guten Bassbauer den jetzigen Korpus nachbauen und lass ihn dann nach deinen vorstellungen lackieren.Die Elektronik und Hardware kannst du dann ja umbauen.Ich glaub das kommt nicht viel teurer als der ganze Act mit profesionellem Oberflächen behandeln und lackieren.
 

morry

New Member
Bassix
ß240
markenbass...Ist ein Warwick Streamer.....

Er soll schon viel dunkler werden...naja, ich wart erstmal ab. Vielleicht gewöhn ich mich ja noch an die Farbe.
 
Oben