Glockenklang Home

5Bässer

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß89.725
Das geht auch mit weniger Gewicht und neutralen Speakern, die HP hat elektrisch 3 x soviel Belastbarkeit wie die Eden. Ganz klar haben da die Speaker auch etwas Gewicht. Die rockige Version ist die mit den Sica Speakern, also die normale UL. Die nächste wäre die Deluxe, die ist neutral und wäre so um die 19 Kg, dann die HP mit ca. 22 Kg und eben den vom Hersteller angegebenen 600 watt RMS pro Speaker.
Die Deluxe hätte 600 Watt so wie die normale UL auch. ABER die Speaker machen fast den doppelten Hub, was sie für 5 Saiter bzw. Effekt und Drop Spieler nochmal deutlich interessanter macht. Also dann 6 Kg gespart und handlicher.

Die Eden ist mit 400W Belastbarkeit angegeben und hat einen Wirkungsgrad von 104dB, braucht also nur geringe Leistung.
Die normale Serie hat 600W (also nicht UL oder HT) ist kaum leichter, und bei geringerem Wirkungsgrad, also vernachlässigbar.
Allerdings hatte ich mich nicht für die HT interessiert, die liegen mit einem Preis von 754-924 ja doch ziemlich hoch und Neos kommen nicht in Frage.

Ich behalt die im Auge, aber im Moment ist da kein Handlungsdruck, die Edens sind klanglich klasse.
 
oldschool

oldschool

Basstlerseele
Bassix
ß29.420
...ist letztendlich immer reine Geschmackssache. Wenn man wie ich im Lauf der Jahre ziemlich viel Zeug durchrotiert hat, bleiben halt ein paar Sachen übrig, wo man sich heute noch in den Allerwertesten beißen könnte -wenn man denn ran käme :-)- und das waren auf jeden Fall der V4B und die Glokla Double -hätte ich heute beides gerne wieder:love:...mit Helium gefüllt! Die Quattro hingegen hatte ich zweimal bei Gigs als Leihbox und beide Male habe ich nicht annähernd "meinen" Ton da rausbekommen...dann war da noch die Uno -okay für ne 15er, aber mehr nun auch nicht- und der Soul-Combo mit 2x10 -da kam gefühlt viel zu wenig raus für das Gewicht und den Preis- und ne 15/2 Monitorbox, die habe ich als pappig-mittig in Erinnerung, kein Ruhmesblatt für GloKla. Der BAC-Preamp und die Bugatti waren damals schon eine Traumkombi, zumindest haben sie mich das saubere Spielen gelehrt!!! Aber 50Kg für ein Verstärkerrack war selbst damals schon eine Herausforderung, besonders um 3 Uhr morgens, wenn eh alles 3x so schwer ist :rolleyes:.
 
Zuletzt bearbeitet:
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß75.671
Die Double Art ist schon eine geile Bassbox. Besonders neutral ist sie nicht, da ist meine FMC115HR eindeutig besser. Aber die Double Art hat einen fetten, warmen, muggeligen Sound der perfekt in die Band passt. Und mit dem Kalotten HT/MT klingt sie sehr direkt. 32kg sind allerdings eine Ansage, zumindest in meinem Alter. Als allererste Erweiterung empfehle ich daher 4 dicke Rollen drunter zu schrauben. Dann wird aus dem fetten Boxenklotz ein Transportwagen für Amp und Bass. Bei evtl. Treppen lässt man sich dann von willigen 20jährigen Groupies helfen, die mal einen begnadeten Musiker aus der Nähe sehen wollen :D.
 
Mad Jazz Morales

Mad Jazz Morales

Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Bassix
ß37.804
Kuckuck, da mal kurz eingeklinkt: Was machen Rollen mit den Bässen?! Der Übertragung etc.pp. ?!
 
M

mobile96

Member
Bassix
ß283
Hallo zusammen,
ich hätte hier mal ne Frage, hab dazu leider nichts passendes gefunden, lass mich aber gerne weiterverlinken, sollte ich was übersehen haben.

Mein momentanes Setup besteht aus einem Glockenklang Steamhammer und einer Uno Rock Art Light. Davor war es ein Gallien Krueger RB700 mit 410RBH und 115RBH (bzw. habe ich den Stack immer noch, wird nur kaum gespielt). Der Gewichtsunterschied ist zu Glockenklang ist ENORM. Gespielt wird mit einem Fender AM Deluxe PJ und einem Fender Flea Jazz Bass (aktiv, MM-Style). Musikrichtungen eigentlich uneingeschränkt.

Nun hätte ich gerne eine zweite Box zur Uno Rock Art Light, bisher wäre meine Wahl auf eine Duo Art Light Neo gefallen, einfach aufgrund desselben Art Hochtöners wie bei der 115er. Ich hätte jetzt aber die Möglichkeit in meiner Nähe eine Take Five Neo gebraucht zu erwerben und würde mir im Vergleich zur neuen Duo Art Light Neo sogar noch einiges an Geld sparen (als Student definitiv ein großes Plus).

Meine Frage nun also: Sollte ich darauf achten, dass beide Boxen einen Art-Hochtöner haben oder wäre es vielleicht sogar interessant Horn und Art-HT zu mischen? Geben die Uno Rock Art Light und die Take Five Neo ein schönes/passendes Pärchen ab?

Die Take Five Neo würde mich schon alleine wegen der 410er Bestückung reizen, da ich eigentlich immer 410er gespielt habe.
Ich kann sie auch anspielen, allerdings hab ich keine Möglichkeit eine Duo Art Light Neo anzuspielen, da ich in Vorarlberg, Österreich, wohne und es in der Nähe keinen einzigen Händler gibt, der Glockenklang lagernd hat.

LG
 
DerHeinz

DerHeinz

Well-Known Member
Bassix
ß26.462
Hallo zusammen,
ich hätte hier mal ne Frage, hab dazu leider nichts passendes gefunden, lass mich aber gerne weiterverlinken, sollte ich was übersehen haben.

Mein momentanes Setup besteht aus einem Glockenklang Steamhammer und einer Uno Rock Art Light. Davor war es ein Gallien Krueger RB700 mit 410RBH und 115RBH (bzw. habe ich den Stack immer noch, wird nur kaum gespielt). Der Gewichtsunterschied ist zu Glockenklang ist ENORM. Gespielt wird mit einem Fender AM Deluxe PJ und einem Fender Flea Jazz Bass (aktiv, MM-Style). Musikrichtungen eigentlich uneingeschränkt.

Nun hätte ich gerne eine zweite Box zur Uno Rock Art Light, bisher wäre meine Wahl auf eine Duo Art Light Neo gefallen, einfach aufgrund desselben Art Hochtöners wie bei der 115er. Ich hätte jetzt aber die Möglichkeit in meiner Nähe eine Take Five Neo gebraucht zu erwerben und würde mir im Vergleich zur neuen Duo Art Light Neo sogar noch einiges an Geld sparen (als Student definitiv ein großes Plus).

Meine Frage nun also: Sollte ich darauf achten, dass beide Boxen einen Art-Hochtöner haben oder wäre es vielleicht sogar interessant Horn und Art-HT zu mischen? Geben die Uno Rock Art Light und die Take Five Neo ein schönes/passendes Pärchen ab?

Die Take Five Neo würde mich schon alleine wegen der 410er Bestückung reizen, da ich eigentlich immer 410er gespielt habe.
Ich kann sie auch anspielen, allerdings hab ich keine Möglichkeit eine Duo Art Light Neo anzuspielen, da ich in Vorarlberg, Österreich, wohne und es in der Nähe keinen einzigen Händler gibt, der Glockenklang lagernd hat.

LG
Ich würde davon ausgehen, daß Im Stack ein Hochtöner reichen würde- Du hättest dann sozusagen eine alternative Auswahl.
H
 
Tomtom

Tomtom

p e a c e
Meine Frage nun also: Sollte ich darauf achten, dass beide Boxen einen Art-Hochtöner haben oder wäre es vielleicht sogar interessant Horn und Art-HT zu mischen?
Habe eine Space Art und eine Space Deluxe zusammen in Betrieb.
Die Art ist oben die Deluxe unten. An der Deluxe ist der Poti des HTs ganz zugedreht.
Der Klang ist super. Ich liebe den Art Kalottenhochtöner.
Bevorzuge aber auch keine allzu höhenlastigen Sounds.
Betreibe aber auch eine Quattro mit einer Uno, allerdings mit den Deluxe Hochtönern.
Das ist klanglich eine sehr gute Kombination, der einzige Nachteil wäre vielleicht die doch deutlich unterschiedlichen Belastbarkeiten der beiden Boxen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mad Jazz Morales

Mad Jazz Morales

Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Bassix
ß37.804
Welche Ergänzung für eine BAC macht Sinn außer einer zweiten BAC?
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß75.671
Welche Ergänzung für eine BAC macht Sinn außer einer zweiten BAC?
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß75.671
Welche Ergänzung für eine BAC macht Sinn außer einer zweiten BAC?
Ich habe es zwar nicht mit einer/m BAC versucht, dafür aber mit 2 EV ZLX15P. Wenn man die Dinger nicht gerade direkt neben einander stellt und statt dessen zwo, drei Meter voneinander entfernt, beide aber mit dem gleichen Inputsignal vom Preamp befüttert, dann wird es nicht unbedingt lauter, aber der Bass bekommt deutlich mehr Volumen und füllt irgendwie den ganzen Raum aus. Überall gut zu hören, auch schon bei moderaten Lautstärken. Mit mehr gleichen Boxen lässt sich der Effekt wahrscheinlich noch verstärken. Deswegen wäre meine Empfehlung immer gleiche Boxen zu nehmen und sie räumlich zu verteilen.
 
Omegar

Omegar

classic sabre
Bassix
ß5.618
Wer hat die Uno Rock und benutzt diese allein, also ohne Hochtöner und kann mir dazu etwas sagen?
Welche von den Glockenklang- oder FMC-Boxen machen bei geringen Lautstärken auch Spaß?
 
Tobibass

Tobibass

Member
Bassix
ß2.068
Nun hätte ich gerne eine zweite Box zur Uno Rock Art Light, bisher wäre meine Wahl auf eine Duo Art Light Neo gefallen,

Die Take Five Neo würde mich schon alleine wegen der 410er Bestückung reizen, da ich eigentlich immer 410er gespielt habe.

[/QUOTE]

Hallo mobile96,

bei mir steht unter der Take Five Neo eine Uno Rock Art Light. Ich finde den Klang der Kalotte etwas gefälliger als vom Horn, wobei man aufgrund der dezenten Abstimmung beide schon übernatürlich deutlich betonen muss um die Unterschiede deutlich zu hören. Auf Empfehlung von Mastermind Udo K.-G. habe ich das Horn von der Take Five deutlich zurückgedreht und die Kalotte der Uno etwas mehr aufgedreht. Ich bin begeistert. In der Tat hat die Kalotte einen sehr breiten Abstrahlwinkel, sodass es nicht stört wenn der maßgebliche Hochtontreiber in der unteren Box sitzt.

Gruß,

Tobi
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß75.671
Und wieder muss ich konstatieren, dass meine Glockenklang Double Art zusammen mit dem Blue Rock live eine äusserst gute Figur abgeben. Und zwar sowohl im Jazztrio als auch in der RnB Coverband. Mittlerweile fahre ich den EQ beim Blue Rock fast immer auf "Durchzug" bzw. deaktiviert. Mit der Double Art ist der Sound im Bandmix fast immer perfekt. Ich habe zwar noch einen Boss BC-1X Kompressor davor, aber ansonsten nix mehr. Soundchecks gestalten sich damit ziemlich einfach. "Plönggg - Danke !" Blue Rock und Double Art einschalten und das war's. Schade nur, dass die Double Art 31kg auf die Waage bringt. Aber 4 Rollen drunter lösen auch dieses Problem. Geiles Gerät.
 

Similar threads

Paulito
Antworten
473
Aufrufe
74K
jaco1972
 

Oben Unten