h&k basskick 707

markus_g

New Member
Bassix
ß0
hallo leute!

ich habe mir bei ebay einen kaputten basskick 707 für 71 euro erstanden, den ich mir nach erhalt für lau reparieren lassen werde. ;-)
allerdings wollte ich jetzt schon einmal fragen, ob jemand von euch erfahrungen mit diesem amp hat, und wenn ja, was von ihm zu halten ist. meine erwartungen sind jetzt nicht allzu hoch, aber positive überraschungen habe ich bei ebay jetzt schon einige erlebt (mein starfield bass, das alte ungeheuer)...

grüße,
markus
 

Tron

Member
Bassix
ß576
Kommt darauf an, was Du für Mucke machst. Der 707 hat ja einiges an Feuer unter dem Hintern. Den Klang würde ich eher als neutral betrachten, durch die Matrix ist er schnell zu bedienen, läßt jedoch nicht viel Spielraum für eigene Einstellungen/Soundvorstellungen.
Also, ich will ja nicht meckern, aber das mit "für lau reparieren" kann nach hinten losgehen. Glaubst Du nicht, dass der vorherige Besitzer den Combo so einfach aus der Hand gibt? Er wird ihn doch bestimmt hat durchchecken lassen, oder? Wenn nur ein Kleinteil der Elektronik kaputt ist, okay. Aber wenn der Trafo o.ä. hin ist, herzlichen Glückwunsch. Da die Serie alt ist, kannst Du den Schaltplan evtl. unter www.musicandsales.com anfragen.
 

markus_g

New Member
Bassix
ß0
ich habe mir ja nicht den combo, sondern lediglich das topteil gekauft. laut besitzer ist die vorstufe beschädigt, die endstufe konnte er allerdings immer mit einem preamp ansteuern. für lau reparieren sollte mitunter nicht nach hinten losgehen: mein vater ist glücklichweise (unter anderem) radio & fernsehtechnikermeister, und hat sich selbst schon so manchen billig erstandenen "schrott" wieder hergerichtet, und nur einen bruchteil des preises bezahlt, und die reparatur von transistorverstärkern stellt für ihn laut eigener aussage kein problem dar - auch ohne schaltplan. ;-)

den verstärker werde ich wohl mit meiner jm audio 2x12 600w rms betreiben. liefert der basskick viel für seine 250w (dank dynaclip)?
 

Tron

Member
Bassix
ß576
Herzlichen Glückwunsch, da haste echt ein Schnäppchen gemacht. Wenn die Endstufe funktioniert, dann kann es nicht so schlimm sein. Der DynaClip funktioniert ähnlich wie ein Compressor bzw. Limiter. Soweit ich weiß werden bei hohen Last (wenn der Amp am Ende ist) die tiefen Bass gedämpft und die Mitten weiterhin verstärkt. Der große Teil der Leistung geht ja bekanntlich in die tiefen Töne. Dadurch hat man den Eindruck der Amp schiebt mehr Leistung. Mein alter BassBase250 arbeitet auf mit DynaClip. Allerdings so zufriedenstellend ist das auch nicht.
 

markus_g

New Member
Bassix
ß0
war gar nichts wirklich kaputt. der passive input hatte einen wackler, um es simpel auszudrücken. [8D]

doch, eigentlich ein ganz gutes schnäppchen. für einen h&k klingt er nicht schlecht... mein bass lässt sich sowieso von schlechten verstärkern kaum unterkriegen. der sound bleibt geil. [:D]

slap ist mit diesem verstärker der hammer. "run for cover"...
 

markus_g

New Member
Bassix
ß0
ein starfield bass, mit p/j bestückung. ich weiß auch nicht warum, aber auf jedem noch so billigen verstärker war der sound immer noch sehr präsent... klar, manchmal fehlen einem z.b. die tiefmitten, oder die höhen könnten präsenter sein, aber das muss man gegebenenfalls hinnehmen. der bass drückt einfach immer richtig gut, und der ton springt ohne murren an, und gibt ein gutes fundament.

ich habe letzthin mit einem 15"er peavey combo einen gig gespielt, der basssound war klasse, und im publikum und in der band waren einige begeistert, weil der sound vom bass so geil drückend war.
mit dem h&k ist nach ein bisschen rumgespiele auch ein guter sound rauszukitzeln, aber an den gk 800rb (ein traum) über den ich sonst in unserem proberaum spiele, kommt er natürlich nicht ran.
 

Bongoking

New Member
Bassix
ß246
Kann nur zustimmen, ich hab den 505 als topteil umgebaut, ist ja die gleiche Vorstufe drin, nur mit 50 watt weniger...netter sound und alles variabel mit dem Matrix-Regler, der mal wirklich was hörbares bringt...
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten