Ibanez ATK 100 updaten...

S

screaming fist

Guest
Ich habe einen alten Ibanez ATK, den ich sehr gerne spiele. Nach den langen Jahren wird es aber mal Zeit, ein paar Teile zu erneuern.

- Eine Mechanik ist verbogen. Darum werde ich dem Bass einen neuen Satz spendieren. Habt Ihr Tips, welche besonders geeignet sind?

- Ein neuer PU soll auch rein. Der ATK 100 verfügt ja nicht über den 3 coil HU der übrigen ATKs sondern nur über einen double coil. Jedenfalls soll ein neuer her. Den Sound des Basses mag ich, etwas mehr Druck wäre aber prima. Die Elektronik werde ich auch erneuern - aber nicht verändern. Ich finde die einfache Elektronik mit 1 x Volume und 1 x Tone nämlich super.
Ist der Replacement-PU von Bassculture für mich geeignet? Was gibt es noch für Alternativen?

Schon mal vielen Dank!
 
Hozzy

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Ich weiß nicht genau, welche Mechaniken, der ATK 100 jetzt hat, sind das die gekapselten oder die offenen?

Wenn es die offenen sind, dann würde ich Schaller empfehlen, die sind vom Preis-/Leistungsverhältnis sehr gut, bei dem gekapselten würde ich Kluson nehmen.
Es gibt auch sehr gute Mechaniken von Gotoh, aber die sind nicht ganz so einfach zu bekommen, wie die Schaller/Klusons.

Vom Prinzip musst du einfach schauen, welche für Deinen Bass passen [;-)]
 
S

screaming fist

Guest
Das ist mir schon klar [:D]
Hätte ja sein können, dass jemand einen besonderen Tip hat
 
Hozzy

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Was für einen besonderen Tip willst Du denn noch?

Das wichtigste ist, daß die Mechaniken durch die Löcher passen, dann müssen sie vom Platz her auf die recht kleine Kopfplatte des ATK passen, ich denke deshalb ohne es zu wissen, daß es gekapselte Mechaniken sind.

Kluson, Gotoh, Schaller, vielleicht noch Hipshot (schon wieder etwas teurer)....

Mit denen kannst Du nichts falsch machen. Also, was soll ich Dir noch raten? [;-)]

edit:

Hab grad gesehen, daß der ATK wohl mit den offenen Mechaniken kommt, wie sie auch von Schaller hergestellt werden....

Also wären es z.B. diese hier:
http://www.thomann.de/de/schaller_bmc_ebassmechanik.htm
 
Zuletzt bearbeitet:
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.795
Zitat:Original erstellt von: Hozzy

Was für einen besonderen Tip willst Du denn noch?

Das wichtigste ist, daß die Mechaniken durch die Löcher passen, dann müssen sie vom Platz her auf die recht kleine Kopfplatte des ATK passen, ich denke deshalb ohne es zu wissen, daß es gekapselte Mechaniken sind.

Kluson, Gotoh, Schaller, vielleicht noch Hipshot (schon wieder etwas teurer)....

Mit denen kannst Du nichts falsch machen. Also, was soll ich Dir noch raten? [;-)]
Welchen Tonabnehmer der TE einbauen (lassen) soll natürlich[;-)]

@TE: Mit Bassculture machst du wenig falsch. Welche Maße hat denn der ATK 100 Pickup, ist der genauso groß wie der triplecoil PU? Wenn ja, könnte man den ja nehmen. Wenn dir der Sound aber gefällt und du nur etwas mehr Druck vermisst, wäre eine aktive Elektronik vielleicht doch sinnvoll[ooo]
 
S

screaming fist

Guest
Es sind offene Mechaniken, der Platz auf der Kopfplatte reicht gerade so. Ich erwarte natürlich keine weiteren Tips von dir. Werde wohl zu den Schaller-Mechaniken greifen. Danke Dir.
 
S

screaming fist

Guest
Zitat:Original erstellt von: schubi83


@TE: Mit Bassculture machst du wenig falsch. Welche Maße hat denn der ATK 100 Pickup, ist der genauso groß wie der triplecoil PU? Wenn ja, könnte man den ja nehmen. Wenn dir der Sound aber gefällt und du nur etwas mehr Druck vermisst, wäre eine aktive Elektronik vielleicht doch sinnvoll[ooo]
Ich sperre mich etwas gegen eine aktive Elektronik, da ich das Instrument so simpel wie möglich halten will. Ich schreib jetzt mal an Bassculture - die werden mir ja sicher helfen können.
 
S

screaming fist

Guest
Vielen Dank für eure Ratschläge. Die Soundfiles klingen jedenfalls vielverprechend. Als erstes werde ich jetzt Mechaniken und Elektronik erneuern und anschließend die PUs in Angriff nehmen.

Auf Talkbass hab ich noch einige andere Umbauten gesehen, z.B. mit eigentlich für Music Man gedachten PUs - sah dann auch nicht so wirklich passend aus. [:-)]
 
orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Komme ein bisschen spät, aber bei den Mechaniken handelt es sich um irgendwelche asiatische Schaller BM Kopien. Die funktionieren das wars. allerdings kann ich nicht sagen welche Hardwarehersteller Ibanez Ende der 90 'er beliefert haben. Das Problem ist die Bohrung. Viele Mechaniken benutzen 17mm andere 17,5mm. Die Echten BM haben 17,5mm Bohrungsdurchmesser. Die BM Light nur 17.
Ein 4ér Satz Schaller BMkostet so ca 70,-€ oder ein wenig mehr Bm Light eher schon 85. Achte darauf, das du die mit der konkaven Achse bekommst. Falls du die Kopfplatte etwas leichter haben willst sind die BM Light erste Wahl.
Aber: Vorher Bohrung messen!! Dann Mechaniken wählen.

OLI
 
S

screaming fist

Guest
Danke!
Das mit dem halben mm Unterschied hätte ich ohnen deinen Beitrag wahrscheinlich verpeilt [:-)]
 
orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Kann aber ganz schön wackeln!

Ich habe zwar einen ATK 305 aus der ersten Serie und somit wahrscheinlich die selben Mechaniken drauf, hatte aber noch nie einen Grund die abzumachen. Deshalb, Schieblehre nehmen, selber messen.

OLI
 
 

Oben Unten