John Deacon Sound


Nick McNoise
Nick McNoise
Apfelwummsender Soulman
Beiträge
2.132
Ort
Hamburg
Bassix
ß43.615
Wenn man Deacon Basslines nachspielt hört man als Nebeneffekt viel Musik von Queen, und das kann grundsätzlich nie schädlich sein.
Der Sound ist, würde ich sagen, Fender Precision, Höhenblende zu und stark komprimiert. Aber Deacon hat immer mal mit Plec an der Bridge oder mit den Fingern über dem Pickup und und und gewechselt. Genaugenommen kommt es da auf Zeit und Song an.

100%ig.

Abgesehen davon sollte man meiner Meinung nach den Quatsch lassen, im Detail ergründen zu wollen, welches Equipment irgendein Bassist für irgendeine Aufnahme irgendeines Song irgendwann benutzt hat.
Denn man liegt zu 99,9% entweder falsch, weil (auch live) massiv per Tontechnik am Sound gedreht wurde. Oder der Sound kam aus den Fingern, die man bekanntlich nicht kaufen kann.
Wer nicht live dabei war, um sich alles genau anzuhören und anzuschauen, wird nie genau wissen, wie es gemacht wurde.
Und selbst dann ist die große Frage, ob man das, was wirklich benutzt wurde, denn überhaupt kaufen kann (Verfügbarkeit und Preis)

Hör halt hin, und vesuch das, was Du hörst, umzusetzen.
Und wenn Du Deacons Basslinien wirklich nachspielen willst, vergiss die x-millionen Tabs und Videos im Internet.
Damit erfährst Du allenfalls, was jemand spielt (und das auch nur, wenn die Tabs/Videos wirklich gut sind, was meistens nicht der Fall ist).

Du lernst aber nicht, warum jemand das so gespielt hat, welche Alternativen es gibt, wie eine Basslinie funktioniert und wie man etwas von einem Song in den nächsten übernehmen kann. Weil Du Dich nicht intensiv genug in die Rolle des Bassisten hineinversetzt hast, der diesen Song mit diesen anderen Musikern(!) spielen wollte/will.

Hör Dir die Queen-Songs also genau an, bestimme Tonart und Akkorde und dann hör Dir an, was Deacon daraus wie gemacht hat.
Es kommt nicht darauf an, dass jeder Ton 100%ig dem entspricht, was Deacon gespielt hat.

Auf diese Weise wirst Du am ehesten ein guter Musiker und ein individueller Bassist.
Das gilt übrigens für alle BassistInnen, die man so bewundert.
 
BergiaBurns
BergiaBurns
My Bass is on Fire♨
Beiträge
3.823
Lösungen
1
Bassix
ß264.495
Woher stammt das mit dem 67?
Soweit ich weiß, hatte er zwei. Einen mit Transition Logo (vermutlich 65-67) und einen aus den frühen 70ern mit TV Logo.
Beide waren Sunburst, beide wurden gestrippt und der mit TV Logo war der, den er über die Jahre hinweg gespielt hat, bis er, wie Du schriebst ein schwarzes Refin und Gold-Hardware für die Magic Tour bekam...
Der 60er Preci blieb Backup und tauchte nur hin und wieder in Videos auf, z.B. Flash (hier mit DiMarzio)

IMG-20210526-WA0011.jpg
 

Oben Unten